3

Immer selbes Problem - Kunstfingernägel reißen ein

"

Nagelmodellagen Reparatur

" Tinke, 22.11.2011 10:44.
Tinke

Tinke

38
3
Hallo,

ich habe immer wieder das selbe Problem - und war schon bei einigen verschiedenen Nagelstudios.

Und zwar reißen bei mir immer wieder bei beiden Daumen und Zeigefingern die Künstlichen Nägel ein.
Immer an der selben Stelle.

ich habe irgendwann mal gelesen oder gehört das es so ein Fieberglasfließ gibt welches man in den Aufbau mit einarbeiten lässt.

Wenn ja, stimmt es das es sowas gibt bzw. das es hilft?
Und wo kann man es kaufen?
Im Netz finde ich nichts dazu ...


Oder habt ihr noch andere Tipps für mich?

LG
Tinke

22.11.2011 10:44 • #1


Maryn

188
20
1
1
Hi,

ich denke so einfach ist es nicht.

Stell doch mal ein Bild Deiner Nägel ein. Dann sieht man die Modellage, den Aufbau, die Verarbeitung und die Stelle an der es immer reißt.

Hast du Gel oder Acrylnägel?
Fieberglas wird verarbeitet, aber es muss nicht die Lösung Deines Problems sein. Außerdem muss doch Deine Nageldesignerin von selbst auf so eine Lösung kommen.
Naja, sollte sie zumindest. ;)

LG

Maryn

22.11.2011 12:25 • #2



Hallo Tinke,

Immer selbes Problem - Kunstfingernägel reißen ein

x 3#3


Tinke

Tinke


38
3
Hallo Maryn,

habe Gelnägel.
Aber war schon bei einigen und immer wieder das selbe Problem.
Egal ob Acryl oder Gel :(

Ja muss mal schauen das ich ein Foto hochlade.

Aber die Bruchstelle ist z.B. beim Daumen der linken Hand, genau dort wo mein Bagelbett aufhört und der Nagel in die länge geht.

Habe irgendwo mal sogar nen Fachausdruck gehört - komm aber nicht mehr drauf.
Irgendwas mit Belastungspunkt oder so?!?!
Kann das sein?!

aber was ich halt nicht verstehe - an den "Nageltanten" kann es doch eigentlich nicht liegen - es taucht ja immer wieder auf, egal bei wem.

Haben schon mit etxra mehr Gel an den Stellen es versucht bis sonst wo hin .....

Jetzt habe ich halt nur erfahren das es solche Streifen gibt mit Fieberglasfasern.

Habe es auch schon bei ihr angesprochen und sie hat ihre Händler angerufen, und nachgefragt.
Die sagen das hätte man früher wohl gemacht als die Gele noch nicht so gut waren.
Aber sie nimmt schon gutes (soweit ich weiß) von ABC.

22.11.2011 13:57 • #3


Frl-Menke

637
37
Dieses Flies nehm ich nur wenn ich einen Riss in der Nagelplatte habe, damit es sicherer rauswächst. Auch kann man einen Teebeitel benutzen funktioniert auch. Ich lege das Flies in das Haftgel und arbeite dann weiter.
Aber deine ND müsste das wissen.

22.11.2011 14:46 • #4


Beautynails-Team

1333
201
6
Bilder wären in diesem Fall wirklich sehr hilfreich.... denn das einreissen an der Sollbruchstelle /Stresspunkt kann viele Gründe haben.... von zu schmaler Modellage, zu wenig verstärkt, falsch gelagerter Aufbau, die Seiten zu dünn gefeilt....oder Du selber bist drann schuld, denn oft ist es ein Handgriff der anderers ausgeführt werden muss damit es zu keiner Hebelwirkung kommt.

Eine zusätzliche Verstärkung hat nichts mit der heutigen besseren Qualität von Gelen zu tun... bei einen Riss im Nagel oder als Schutz wenn man weiss, dass diese Stellen emfindlich sind kann so ein Fiberglasstreifen eine wertvolle Hilfe sein, wenn es der Händler Deiner Designerin nicht führt, geh in DM von Art Deco gibts auch Seidenstreifen und bring ihr diese mit !.... wenn sie sich weigert, dann wechsel die Designerin.... denn es ist ohnedies nicht normal, dass sie ...so sie denn gut ausgebildet ist .... das Problem nicht in den Griff bekommt.

22.11.2011 15:17 • #5


Maryn

188
20
1
1
Hi,
wie gesagt ein Foto wäre super.
Und hier gab es schon so viele Beiträge von "verzweifelten" Kunstnagelträgern, die auch diverse Studios durchlaufen haben und dennoch Probleme hatten.
Und plötzlich haben sie hier jemanden gefunden und waren hinterher glücklich und problemfrei. :)

Mach das mal mit dem Foto am besten sogar eines von der Seite, eines von oben und vllt. eines von Vorne. Vllt. hast du ja wirklich Pech mit deinen Nageldesignern.

Denn wenn die Modellage fehlerhaft ist und Dein Studio das nicht hingekommt, dann würde ich bezweifeln, ob Dein Problem mit Fieberglasstreifen behoben wäre.
Muss man auch zu verarbeiten wissen. :)

LG

Maryn

22.11.2011 15:46 • #6


Tinke

Tinke


38
3
Danke schön,

ich werde nachher dann gleich Fotos hochladen und bin mal gespannt was ihr sagt.

Wie ein Teebeutel tut es auch?

Hab vorhin mal bei uns geschaut, also bei unserem dm gibt es leider nix dergleichen.
Nur im Rossmann - von dieser pinken Nail Firma aber das ist "nur" so ne Packung mit Kleber und ein wenig Vlies für über 6€.

Also müsste ich mal im I-net stöbern ob ich es günstiger finde.

P.s. genau "Stresspunkt" - das Wort habe ich gemeint ... Danke schön :)

Ich weiß echt nicht was ich falsch mache, denke mal das es auch an mir liegt.
ne Kollegin geht auch zu ihr und hat keine Probleme (gut sie hat auch kürzere Nägel) und ne andere Kollegin hat noch längere als ich und kann damit den Graten umgraben (aber sie geht zu ner anderen, aber die nimmt keine mehr an)

22.11.2011 16:25 • #7


Sabsi

15767
144
4
54
Zitat von Tinke:
Nur im Rossmann - von dieser pinken Nail Firma aber das ist "nur" so ne Packung mit Kleber und ein wenig Vlies für über 6€.


Ob das jetzt von der pinken Firma ist oder von Art Deko spielt nur untergeordnete Rolle .... Seide ist lediglich dünner als Fiberglasgewebe und den Kleber braucht man nicht, da das Gewebe allein als Verstärkung ins Gel mit eingearbeitet wird..... und billiger wird es im I-net auch nicht sein, kommt ja auch noch Porto dazu.

Das mit dem Teebeutel stimmt.... am besten nimmt man die langen Beutel zum selberbefüllen...........sie dienen dem gleichen Zweck.

Das beste aber ist, dass Du Bilder zeigst... da kann man mehr erkennen woran es liegen kann.

22.11.2011 23:19 • #8


Katzilie

Katzilie

174
10
3
Ich habe hier den Beitrag gelesen und ich stelle mir hier die Frage, ob all deine Nageldesignerinnen mit Tips gearbeitet haben. Ich habe eine Kundin bei mir sitzen gehabt, die von dem gleichen Problem erzählte.

Von meiner Kundin der Daumen war riesig. Der größte Tip wäre zu klein gewesen und deswegen kam es auch immer zu den Brüchen.

Vielleicht findest du ja auch eine ND die deine Nägel pincht. Das wird in deinen Fall sicherlich hilfreich sein.

LG Jacqueline

22.11.2011 23:41 • #9


Sabsi

15767
144
4
54
genau.... das wäre auch ne mögliche Ursache, dass der Tip zu schmal und somit die gesamte Modellage zu schmal für den Daumen ist.....

23.11.2011 01:01 • #10


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1508
Tip jetzt mal am Rande, nicht auf den Beitrag zugeschnitten.....

Und wem der Teebeutel zu suspekt ist - kauft euch im Stoffgeschäft ein paar Zentimeter reine Seide oder im Bastelladen ein Tuch oder nen Schal, opfert diese und verarbeitet die dann im Gel oder dem Acryl - ihr habt dann Material bis ans Ende eurer Nagellaufbahn und den Preis könnt ihr jetzt selber aufrechnen...
LG Jane

23.11.2011 02:19 • #11


Sabsi

15767
144
4
54
Jane... du hast vollkommen recht, der Nachteil der Stoff lässt sich nicht ganz so einfach verarbeiten... wie die selbstklebenden Fiberglas - oder Seidenstreifen.

Theoretisch könnte man ja auch zu einem Karosseriebauer gehen... die verarbeiten auch Fiberglasmatten... oder in loser Form...

23.11.2011 02:32 • #12


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1508
Kann ich so nicht zustimmen, ich hab beides schon getestet, die Seide ist, weil ohne Klebefläche vielleicht etwas fuzzeliger zum Zuschneiden, aber sonst seh ich da keine grossen Unterschiede.

Seide auf eine dünne Gelschicht oder auf Schwitzschicht legen und weiterarbeiten.

Nicht mit bloßen Fingern anfassen, wegen evtl. Fettrückständen, die dann das Material nicht mehr durchsichtig werden lassen, ist genauso wie bei Fiberglas.
LG Jane

23.11.2011 02:47 • #13


Sabsi

15767
144
4
54
hallo Tinke,

egal wie Du das Problem löst... hast Du Dich selber schon mal beobachtet... ob Du den Daumen bei bestimmten Handgriffen einer allzugrossen Belastung aussetzt... denn oft genug ist es schon vorgekommen, wenn man bestimmte Handgriffe an die man ohne modellierte Nägel so gewohnt war, anders umsetzt... das damit eventuell die seitlichen Risse dann der Vergangenheit angehören.

23.11.2011 05:04 • #14


Tinke

Tinke


38
3
Guten Morgen ihr lieben,

danke für eure vielen Antworten.

Das mit den Bildern hat gestern leider nicht geklappt - mein Rechner wollte nicht so wie ich es wollte :(
Werde es aber heute nochmal versuchen, da ich morgen schon wieder nen Termin bei ihr habe.

Nein habe keine Tips drauf, meine ND verlängert die immer in dem sie ne Schablone anlegt und dann mit Gel auffüllt.

Hatte mir sie das letzte mal extra kürzen lassen - wobei ich das nicht wirklich schön finde so kurze Nägel bei mir, aber auch da ist es passiert ...

Ja ich habe mir auch schon überlegt ob ich es durch unüberlegte BEwegungen verursache, und achte eigentlich schon drauf.
Aber warum die linke Hand? Ich bin rechtsdatsch und da müsste doch eher die rechte Hand nur die Probleme haben.... aber es sind immer wieder die 4 Finger .....

23.11.2011 08:00 • #15



Hallo Tinke,

x 4#15









Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag