Internetstudie zu neuer Behandlung bei Nägelkauen

"

Nägel kauen / Nagelbeißer

" S_Moritz, 18.01.2010 17:04.

S_Moritz

5
2
Liebe Forumsmitglieder,
wir möchten im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie eine neue Methode zur Reduktion von starkem Nägelkauen auf ihre Wirksamkeit hin untersuchen.
Bevor Sie sich zur Teilnahme an dieser kostenlosen Studie entschließen, bitten wir Sie unbedingt folgende Einschlusskriterien zu beachten:
1. Sie leiden unter starkem Nägelkauen.
2. Sie sind zwischen 18 und 65 Jahren alt.
3. Sie sind damit einverstanden, dass die Selbstanwendung der Technik auf eigene Verantwortung geschieht. Zwar gibt es keine Anhaltspunkte, dass die hier verwendeten Techniken schädlich sein könnten, dennoch können negative Effekte, wie bei fast keiner Therapiemaßnahme, vollkommen ausgeschlossen werden. Gern beantworten wir per E-mail Fragen und geben Hilfestellung bei der Durchführung.
4. Sie verpflichten sich zu einer Nachbefragung über das Internet, welche ca. 15 Minuten dauert.

Sollten Sie mit den oben genannten Punkten nicht einverstanden sein, so bitten wir Sie darum, von der Teilnahme abzusehen.
Die Studie ist absolut anonym. Nach Zufallsprinzip erhält jeder Teilnehmer zunächst eine von zwei Maßnahmen: eine davon ist eine bereits etablierte Methode (welche Ihnen möglicherweise bekannt ist); die andere ist dagegen neu. Vier Wochen nach der Erstbefragung erhalten Sie eine Einladung zur Teilnahme an der Nachbefragung, an deren Ende Sie die jeweils andere Methode erhalten. Dieses Vorgehen ist wissenschaftlich anerkannt. Die Beschreibung der Maßnahmen erfolgt über ein Dokument, welches Ihnen per E-mail zugesendet wird.
Die Teilnahme ist selbstverständlich ***kostenlos*** und anonym.

Bitte klicken Sie auf den folgenden link, wenn Sie an der Studie teilnehmen möchten: http://www.unipark.de/uc/hh_uni_psych_inst_LJ/66b9/

Bitte lesen Sie nochmals die obigen Teilnahmebedingungen für die Studie. Über die Ergebnisse werden wir im Forum zeitnah berichten.
Falls Sie Fragen zur Studie haben oder unsicher sind, richten Sie diese an moritz@uke.de

Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. Steffen Moritz (Klinik für Psychiatrie des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf)

18.01.2010 17:04 • #1


Sabsi

15767
144
4
52
Hochinteressant, da bin ich gespannt was dabei an neuen Erkenntnissen ans Tageslicht kommt.

19.01.2010 04:50 • #2



Hallo S_Moritz,

Internetstudie zu neuer Behandlung bei Nägelkauen

x 3#3


S_Moritz


5
2
Sehr geehrte Studienteilnehmer,
leider hat ein Teilnehmer wohl aus Versehen eine inkorrekte Email-Adresse hinterlegt, so dass wir die Materialien nicht zusenden konnten.
Wer am 25.1. bei der Studie zum Nägelkauen teilgenommen hat, aber noch keine email von uns erhalten hat,
sollte sich direkt an uns wenden unter moritz@uke.de.
Herzlichen Gruß, die Studienleiter.

25.01.2010 20:09 • #3


S_Moritz


5
2
Liebe Forumsmitglieder,
Die Studieneinschlussphase ist mittlerweile vorbei. Neue Versuchspersonen können nicht mehr aufgenommen werden. Wir informieren in ca. 2-3 Monaten über die Ergebnisse - Die Studienleiter

09.02.2010 09:05 • #4


S_Moritz


5
2
Sehr geehrte Forenmitglieder,
wie vereinbart möchte ich Sie die Ergebnisse unserer Internet-Studie zum Nägelkauen mitteilen. Auf unserer Klinik-Webseite können Sie unter
http://www.uke.de/impulskontrolle

sowohl den Leitfaden zur Entkopplungsmethode als auch die Studienrückmeldung *kostenlos* als pdf Dokumente beziehen. Ich bedanke mich für die rege Teilnahme. Wie Sie sehen werden, haben viele (aber leider nicht alle) Teilnehmer von der Methode stark profitieren können.

Rückmeldungen, Fragen, Lob und Kritik bitte an moritz@uke.de

Herzlichen Gruß, Steffen Moritz

Prof. Dr. Steffen Moritz
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie
Prof. Dr. phil. Steffen Moritz
Martinistraße 52
20246 Hamburg
moritz@uke.uni-hamburg.de
www.uke.de/neuropsych

23.03.2010 20:20 • #5