1

Platz in einem Friseursalon

"

Kunden, Marketing & Werbung

" Heaven, 07.10.2011 20:14.
Heaven

Heaven

1090
101
19
9
Hey Ihr!
Ich brauch mal Euren Rat oder Meinung zu folgendem:


Ich hab die Möglichkeit mich ein bis zwei Vormittage und Samstags in einen Friseursalon zu setzen. Tisch wird mir bereitgestellt. Auch die UV-Lampen. Das Einzige was ich mitbringen müsste wären die Materialien und eine Arbeitsplatzleuchte. Das hat sie nämlich nicht.
Entweder ich würde Miete zahlen oder 40%/60%. Wobei die 60 an mich gingen.

Soweit so gut. Jetzt ist es ja aber so, dass ich das Homestudio habe. Und hab da ja auch meine Kundinnen. Die Friseurein meinte, sie dachte sich das so, dass ich meine Kundinnen mitbringe. Was ich aber auf keinen Fall mache, weil ich ja für die, die ich bei mir mache, die 100% Umsatz für mich allein habe. Da wär ich ja schön doof, wenn ich das dann teilen würde.

Ich bin am Hin- und Herüberlegen ob ich mich da reinsetzen soll. Ich weiß halt nicht ob sich das für mich lohnt, weil ich ja eben was abgeben muss. Was ja auch ok ist. Meine Bedenken sind, dass ich dann in meinem Homestudio nicht mehr 100% zur Verfügung stehe und weniger Termine machen kann. Aber auf der anderen Seite: ich bin ja hier noch nicht voll ausgelastet. Und bevor ich hier "rumsitze" und auf neue Kundinnen warte, könnte ich in den Salon und da Termine haben. Bis es bei mir zu Hause halt mehr wird. So wäre mein Gedanke gewesen.
Sprich: ich setz mich so lange in den Laden mit rein, bis ich so viele Anfragen für mein Homestudio habe, dass ich da wieder mehr Zeit brauche.
Neue Anfragen für mein HS würde ich aber auf keinen Fall in den Salon beten, da ich ja da wiederum nicht die 100% für mich hätte.

Ich hoffe es ist alles soweit verstädnlich erklärt. Was würdet Ihr denn tun?
Soll ich es einfach mal ausprobieren und wenn es bei mir im HS mehr wird wieder raus? Oder soll ich es gleich bleiben lassen?

Bin für Eure Meinungen und Ratschläge dankbar.

07.10.2011 20:14 • #1


Tutti

Wenn Du alle Materialien mit bringst wäre es fairer wenn sie nur eine Miete für die Nagelecke verlangt. Je nach größe 100,- bis 300,-€.

07.10.2011 20:22 • #2



Hallo Heaven,

Platz in einem Friseursalon

x 3#3


tabatax

tabatax

2409
54
22
27
Warum versucht du denn nicht direkt neue Kunden zu werben? Z.B. durch Flyer in verschiedenen Shops oder Friseuren. Wenn du nur in einem Friseurladen arbeitest, heißt da ja nicht, dass du dadurch neue Kunden bekommst, oder? Ist ja nicht gesagt, dass alle diese Friseurkunden auch Gel-Nägel haben wollen. Ich würde es allso zuerst mit separater Werbung versuchen. Falls du das schon gemacht hast und keinen oder mäßigen Erfolg damit hattest, ist das ja immer noch ne Überlegung wert. Du kannst dir dann ja feste Zeiten für Laden und Homestudio einrichten.

07.10.2011 20:29 • #3


Heaven

Heaven


1090
101
19
9
Ja klar. Feste Zeiten sowieso.
Die Dame hätte gern bis Ende nächste Woche eine Entscheidung. Mit Flyern usw., das dauert ja länger als ne Woche bis da was passiert.

07.10.2011 20:30 • #4


Xanthara

4908
113
26
Ich würde es nicht machen, das Geld was du ihr quasie in die Rachen wirfst, kannste auch in Werbung invenstieren. Und wenn du dich z.B. weiss ja jetzt nicht wo du wohnst, in eine Fußgängerzone stellst und dort Flyer verteilst, das du damit mehr Kunden bekommst, als wenn du dich in den Frisör setzt. Den auch da mußt du Werbung machen, von alleine kommen die da nämlich auch nicht hin. Ich bin eher so ein skeptischer Mensch, vll liegt mir auch nur noch der Fall von Titusmaus so im Magen. Hätte dabei eben kein gutes Gefühl.

07.10.2011 20:37 • x 1 #5


Heaven

Heaven


1090
101
19
9
Mich bringen die 40/60 auch zum Grübeln. Ist halt doch etwas viel. Wobei das die Norm ist. Also so ist es bei den Meisten die das so machen üblich.

Sie hat mich auch gefragt was ich verlange und meinte dann, dass die in der Umgebung alle billiger wären. Ja toll, wenn ich aber noch weiter runter geh, hab ich noch weniger für mich.
UND: ich verkauf mich nicht unter Wert, nur weil die anderen so günstig sind. Ich mach Schulungen, hab professionelles Material und Geräte und dann soll ich so wenig verlangen? Ne, das mach ich nicht. Aber ich muss sagen, was die Preise angeht darf ich verlangen was ich für richtig halte. Also da hält sie sich komplett raus.
Eröffnungsangebot ja, aber dann meine Preise wie auch im Homestudio oder sogar ein paar Euro mehr, weil ich ja mehr Ausgaben dort hätte als zu Hause. Sprich die Miete bzw. die 40% an sie.

07.10.2011 20:51 • #6


Bille

Bille

705
7
2
Also wenn du noch "Luft" hast - wieso nicht? Ich hab die erfahrung gemacht das viele lieber in ein Ladegeschäft gehen wie in ein Homestudio...

07.10.2011 20:53 • #7


Stephs

21
3
Also wenn Du kein Homestudio hättest würd ich das machen. Aber so...hm, denk eher nicht.
Wie die anderen schon sagten würd ich dann mehr Zeit in die Werbung investieren.
Mal andersrum gefragt...hat die Friseurin denn keine "Angst" das Du die Kunden aus dem Salon mit in Dein Studio ziehst?;-)

07.10.2011 21:00 • #8


whiskeytiger

whiskeytiger

477
14
5
ich kenn 2 Nageltanten die sich in einem Sonnenstudio einen Raum abwechseln teilen, jede hat 2 feste Tage in der Woche. Sie zahlen pro Tag einen Betrag als Miete für den Raum. Klappt toll. Aber in deinem Fall nachdem du ja ein Homestudio hast würd ichs eher nicht so machen wie du es hier beschrieben hast.

07.10.2011 21:23 • #9


Heaven

Heaven


1090
101
19
9
Ich hab eben mit meinem Onkel telefoniert. Auf dessen Meinung halt ich sehr viel. Er meinte auch, ich hab die Möglichkeit es zu Hause zu machen, also soll ich es dabei belassen. Und genau....lieber in Werbung investieren. Das hat er auch gesagt.

Übrigens: ich hab das falsch gepostet. Kann das ein Mod bitte verschieben? Danke!

07.10.2011 21:30 • #10


Romiena1988

Romiena1988

428
48
2
1
Also ich würde es auch nicht machen, wie Xanthara schon geschrieben hat, dann kannst du das Geld auch lieber in Werbung investieren.

07.10.2011 21:34 • #11


Heaven

Heaven


1090
101
19
9
Dazu tendiere ich auch muss ich sagen.

07.10.2011 21:47 • #12


UliHase

UliHase

1451
36
53
1
Ich würde es auch nicht machen. Denn es ist auch schwierig nachzuweisen, dass du dir die Kunden nicht nach Hause "lockst" und das würde früher oder später passieren. Dann kriegen die Kunden mit, dass du da nur 60% behältst und wollen feilschen, warum sie bei dir mehr zahlen müssen... und und und

07.10.2011 21:50 • #13


andrea 873

144
38
Ich hab die Möglichkeit mich ein bis zwei Vormittage und Samstags in einen Friseursalon zu setzen. Tisch wird mir bereitgestellt. Auch die UV-Lampen. Das Einzige was ich mitbringen müsste wären die Materialien und eine Arbeitsplatzleuchte. Das hat sie nämlich nicht.
Entweder ich würde Miete zahlen oder 40%/60%. Wobei die 60 an mich gingen.



wenn ich das richtig verstanden habe, kannst du 2 tage dich in einem salon einmieten (die beiden vormittage habe ich zusammen gezählt) und dafür möchte sie 40% von deinem umsatz? das finde ich sehr viel! mehr als 10% würde ich nicht vereinbaren. dann würde ich dir raten auch lieber werbung für dein homstudio zu machen. da hast du am ende mehr von ;)

07.10.2011 22:57 • #14


Sabsi

15767
144
4
52
Du schreibst doch selber schon im ersten Beitrag, dass es auch möglich ist mit Miete bezahlen, da verlierst du nichts und Deine Kunden welche an dem Tag einen Termin haben, kannst Du da auch gefahrlos in den Friseursalon bitten.

Andererseits aber ist es so, das Geld was Du an Miete zahlst, kannst auch für Deine eigene Kunden-WErbung einsetzen, denn Werben musst Du für Deinen Platz im Friseursalon auch ...von selber kommt kaum mal ne Kundin.

08.10.2011 02:30 • #15



Hallo Heaven,

x 4#15