1

Richtiges Ummanteln

"

Tipps & Tricks

" Finchen2411, 22.05.2019 20:18.
Finchen2411

Finchen2411

59
7
31
Also das ummanteln kostet mich echt nerven.
Ich versuche bei jeder Schicht vorne die Kante mit Gel zu bestreichen. Beim Nachfeilen versuche ich dort nicht zu feilen. Trotzdem löst sich meist nach einer Woche der Naturnagel drunter an der Spitze ganz leicht. Nun habe ich versucht mit einer Schablone den Naturnagel etwas zu verlängern. Also kürzer gefeilt und dann auf Schablone verlängern. Dann ist der Naturnagel ja eigentlich Ummantelt, aber leider hatte ich wohl die falsche Schablone.

Habt ihr Tipps für richtiges ummanteln und welche Schablonen benutzt ihr so?

22.05.2019 20:18 • #1


shorti100

shorti100

841
18
7
510
Es könnte auch sein, dass es an deinen NN liegt.
Habe eine Kundin (meine Freundin), die trägt ihre Nägel immer recht lang. Aber eben ab einer gewissen Länge fangen die NN leider an, sich so etwas ein-/wegzurollen. Echt blöd das ganze....
Es gibt da nicht viele Möglichkeiten:
- entweder komplett kürzen und auch wieder komplett mit Schablone verlängern, oder
- (dafür entscheide ich mich meistens): bei der fast fertigen Modellage (VOR dem Versiegeln) feile ich ihre NN auch VON UNTEN etwas raus. Und ich versiegle die fertige Modellage dann auch zusätzlich von unten.

Damit fahren wir beide recht gut.

.....Oder hast du recht kurze NN? Dann kannst du die Vorgehensweise natürlich nicht machen.

22.05.2019 20:27 • x 1 #2


Ginger

Ginger

9423
112
70
4202
mich würde jetzt auch deine nagellänge interessieren und ebenfalls fällt mir auch direkt als erstes das wachstum ein :wink: ich achte ehrlich gesagt nie so ganz auf´s ummanteln :oops: und beim befeilen feile ich auch immer nochmal die form nach also auch vorn an der spitze. ich habe bei den kundinnen trotzdem nie probleme. außer, ein kleines bisschen, eben bei kundinnen, wo sich die nägel etwas an den seiten einrollen, wenn sie wachsen. so schlimm ist es aber bei allen nicht, so dass sie immer bis zum nächsten termin warten können.

sind denn alle finger betroffen? oder nur bestimmte?
ansonsten wäre es theoretisch auch möglich, dass da noch irgendwas an fett unter den nägeln ist, so dass das gel dort einfach nicht gut haftet. mal als beispiel: sowas kann schnell beim zeigefinger passieren, wenn man den immer zum entnehmen einer creme aus dem tiegel benutzt.

22.05.2019 20:47 • #3


Finchen2411

Finchen2411


59
7
31
Danke euch zwei.
Gute Frage ob es an einrollenden Nägeln liegt oder nicht. Das kann ich nicht so einschätzen. Ist aber bei jedem Finger so. Und auch egal ob rechte oder linke Hand. Meist hält es so 4-6 Tage und dann merke ich wie der Naturnagel unter der Modellage locker ist.
Meine Nägel trage ich relativ kurz. Ich versuche nachher mal ein Bild zu machen.

23.05.2019 20:48 • #4


Finchen2411

Finchen2411


59
7
31
So, hier nun ein Bild. So kurz trage ich sie meist.
Form natürlich nicht perfekt. Am Ringfinger hab ich versucht mit Schablone zu minimal zu verlängern um es ummanteln zu können. Das hält auch seit einer Woche gut und dass sich der Naturnagel löst. Aber Zeigefinger und Mittelfinger da kann man den Naturnagel quasi schnalzen lassen (hoffe ihr wisst was ich meine).
Der kleine Ginger hat gerade keine Modellage, da ich mir den böse abgerissen hatte. Da bin ich Sau blöd gegen einen Schrank geknallt.

23.05.2019 20:54 • #5










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Tipps & Tricks