Tipps und Tricks für die mobile Maniküre und co.

"

Maniküre, Naturnagel & Nagelpflege

" Hands_Angel, 17.06.2013 16:13.
Hands_Angel

Hands_Angel

1489
25
13
161
Hallo ihr Lieben :)

Da ich seit meiner Ausbildung leidenschaftlich gerne professionelle Handpflege betreibe und auch meinen Kunden anbieten möchte, suche ich nach einer guten Pflegelinie, die sich für ein mobiles Geschäft eignet.
Ich selbst stehe ja total auf selbstgemachte Peelings und Masken, egal ob für Hände oder Gesicht, gleiches gilt für Haarkuren oder Körperpeelings (mein persönlicher Favorit ist Kaffepulver, Olivenöl evtl mit einem Schuss Wildrosenöl und Sojamilch bzw Sojasahne, funzt super und wirkt belebend :) ) und ich habe hier im Forum schon einige Beiträge gefunden, wo Beispiele aufgeführt waren und die sich einfach toll anhörten.

Aber ich denke mobil ist das schwer umsetzbar ohne ein riesen Chaos zu veranstalten und eine riesen Sauerei. und den Kunden zu sagen dass sie doch bitte vorher was anrühren sollen bevor ich komme oder Zutaten mitzuschleifen und sie vor Ort anzurühren wirkt iwie nicht so seriös find ich, oder irre ich da? Sowas kann man ja bei Kunden machen, die selber auf sowas abfahren oder es ihnen vorschlagen und gegebenenfalls immer noch anbieten.

Trotzdem würde ich gerne auf der Bioschiene bleiben und eine entsprechende Pflegelinie anbieten, die natürlich irgendwo bezahlbar ist. momentan teste ich alterra peeling und creme, die einfach supertoll riecht, aber maske und handbad habe ich noch nicht entdeckt. P2 habe ich schon ganz oft gehört aber noch nicht getestet. Bei diesen beiden Produkten frage ich mich allerdings, warum eine Kundin mich bezahlen sollte, sie damit einzureiben, wenn sie einfach ins nächste rossmann oder dm spazieren könnte und sich das selbst zulegen könnte. klar ist das schon anders das gemacht zu bekommen, aber trotzdem komme ich mir dabei unverschämt vor.
Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Vllt habt ihr ja auch noch mehr Tipps, beispielsweise was man als Schüssel verwenden könnte, in der man die Masken und Peelings abwaschen könnte. Es soll ja auch ein bisschen hübsch aussehen :) An dem Studiotisch an dem ich gelernt habe, konnte man natürlich alles super hübsch aufbauen und musste sich dann keine Gedanken mehr machen, da war die Aufteilung einfach super, aber mobil ist das nicht ganz so einfach.

Gibt es auch etwas was ihr mobil gänzlich weglassen würdet? Paraffinbad zb halte ich mobil für absolut nicht umsetzbar, aber vllt hat ja eine von euch mehr Erfahrungen damit gemacht.

Wie sieht es überhaupt aus mit den verschiedenen Hauttypen, die ja auch entsprechende Pflege brauchen, hier bräuchte ich auch noch ein paar Tipps welche Pflegeprodukte sich eignen und was ich empfehlen könnte, wenn die Damen sich erkundigen.

Und wie ist es überhaupt mit den Herren der Schöpfung? Wo kriege ich die entsprechende Pflege ''for men'' her?

Google war hier diesmal nicht so hilfreich wie ich gehofft hatte und ich will ja auch nicht einfach irgendwas anbieten.

Vllt gibt es hier ja auch mobile, die bereits Erfahrungen haben oder den einen oder anderen, der Ideen oder Tipps hat.

Ich bin für jeden Anreger und für Produktempfehlung dankbar :)

LG

17.06.2013 16:13 • #1


sabse.

sabse.

168
27
Also bei bio und natur denke ich auch an yves rocher...
Wobei ich die idee das selbst zu machen auch ganz toll finde..

Weiß nicht was die erfahreren hier sagen aber find die idee halt gut

17.06.2013 17:13 • #2



Hallo Hands_Angel,

Tipps und Tricks für die mobile Maniküre und co.

x 3#3


Young Nails

Es gibt ein Vorteil bei Young Nails. Die Lomasi Collection ist so gestalletet, dass Du die Produkte, wie Suger Scrub, Ton Erde, nicht komplett abwaschen musst.Ein feuchtes Handtuch reicht vollkommen aus. Beginne mit dem Scrub, danach machst du eine Maske aus Ton Erde. Zum Schluss trägst Du eine Creme Deiner Wahl auf. Lomasi besteht aus sehr hochwertigen Inhaltsstoffen. Ohne Haltbarkeitsmacher. Kein Mineralöl! Die Haut bleibt lange Geschmeidigt und riecht super.

17.06.2013 17:37 • #3


jasmin1989

jasmin1989

428
17
11
1
Ich finde die Idee auch gut und finde es auch toll (hab schon einen anderen Beitrag hier von dir gelesen) wie du dir gedanken darüber machst, da könnten sich einige eine scheibe abschneiden!

Ich kenne mich mit selbst hergestellten Produkten nicht ganz so gut aus aber ich denke das man die ruhig am vorabend anrühren könnte und über Nacht dann Kühlschrank frisch halten könnte. Somit hast du die patzerei bei deiner Kundin nicht.
Lg jasmin

17.06.2013 18:08 • #4


a la krem

a la krem

770
21
35
42
Ich habe hier aber schon öfter gelesen, dass man selbstgemachte Cremes und Peelings nicht an Kunden weiterverkaufen darf,
ob man sie anwenden darf, da bin ich überfragt.

Ich würde aber auch keine Produkte verwenden, die es in der Drogerie um die "Ecke" gibt, Kunden wollen doch eher etwas Exclusives, das sie mit dir in Verbindung bringen.

17.06.2013 18:19 • #5


Hands_Angel

Hands_Angel


1489
25
13
161
Danke für eure Antworten :)

Also verkaufen will ich nichts ^^ vllt mal nen paar Nagellacke oder ähnliches, und die rühre ich sicher nicht selbst an hehe :)

aber anwenden darf man das doch wohl oder? schließlich sind das ja alles Lebensmittel die sie sogar zum verzehr geeignet sind (vllt nicht gerade zusammen, das wäre nicht so lecker glaube ich ^^). Nur aufklären sollte man natürlich was drin ist, denn Lebensmittelallergien gibt es ja mehr als genug, die auch auf der haut und den Atemwegen Reaktionen auslösen, nicht nur im Magen-Darm-Trakt. Also darauf würde ich dann im Vorgespräch hinweisen.

Was die Lagerung bzw den Transport angeht, bin ich mir halt echt unsicher, denn es ist halt so, dass man auch zwei Nagelmodellagen haben kann am Vormittag und erst am Nachmittag den Maniküre Termin, solange muss das Zeug dann im Auto ausharren, und wenn so Temperaturen sind wie sie diese komplette Woche erwartet werden, dann ist das glaube ich nicht so ideal. Gerade wenn es um Milchprodukte geht. Ne kleine Kühlbox wäre dann vllt nicht schlecht, dann sind die Pflegeprodukte auch schön erfrischend für den Sommer :) Denkt ihr das kriegt man hin? dann vllt in ein hübsches Gläschen abgefüllt sieht es dann vllt nicht mehr ganz so unprofessionell aus. Und im Vorgespräch abgeklärt was für Düfte sie mag bzw welche Probleme sie hat mit ihren Händen. Da bietet sich ja vllt ein klassischer Maniküre Termin vorab an. Fehlt mir nur noch etwas fürs Handbad. Wie hört sich das für potenzielle Kunden an? :mrgreen:

Was die Pflegeserien angeht, finde ich dass a la krem absolut Recht hat, es sollte schon exklusiver sein als die Drogerieprodukte, sonst machts ja iwie keinen Sinn dafür jemanden kommen zu lassen. Bei den selbstangemischten Sachen hat man wenigstens noch den Vorteil, dass viele einfach nicht die Zeit, noch die Geduld haben sich erst Rezepte rauszusuchen die zu ihrem Hauttyp passt, sich den ganzen Kram zu kaufen, zusammenzurühren und im anschluss die Sauerei dann auch noch aufzuräumen. Dafür bezahlen sie mich ja :)

Noch weitere Anregungen? oder jemand der ein Produkt kennt dass ihn einfach überzeugt hat? auf der Young Nails Seite habe ich schonmal gestöbert, klingt ansprechend, aber bin für weitere Vorschläge offen :)

LG

17.06.2013 19:26 • #6


Lydra_maloxx

67
4
Passt nur halb rein, aber das will ich grad mal los werden.

Ihr kennt doch sicherlich alle die Mobilen "Fresstheken" in Amerika. Im Grund könnte man sowas auch als "Mobiles Studio" machen.

Ein Wohnmobil könnte man sicherlich gut umbauen und sehr viel teurer als ein normales Nagelstudio wäre es doch sicherlich nicht (von den Unterhaltskosten etc).

Wie sieht es bei sowas mit der rechtlichen Sache aus? Wäre das in Deutschland überhaupt möglich?

Entschuldige Angel das ich deinen Thread dafür missbrauche *grins*

17.06.2013 20:56 • #7


Hands_Angel

Hands_Angel


1489
25
13
161
Kein Ding, diese Frage hab ich mir auch schon gestellt :mrgreen: deshalb nenne ich es auch ungern mobiles Nagelstudio, weil ich finde dass es eben genau diesen Eindruck macht :D

Machbar wäre das doch aber bestimmt oder? Man müsste es nur als solches anmelden, auf die Hygienevorschriften achten und sich dann iwo hinstellen wo man auch ne Stromquelle hat. Aber sonst, was spricht dagegen? Coole idee finde ich eig :mrgreen:

17.06.2013 21:11 • #8


Lydra_maloxx

67
4
Wenn man dafür nen Sponsor finden würde... *hmmm* :D

17.06.2013 21:20 • #9


Hands_Angel

Hands_Angel


1489
25
13
161
Ohjaa ein Sponsor wäre nicht schlecht, nach meinen ausgaben in den ersten 6 monaten diesen Jahres muss erstmal wieder was reinkommen bevor ich daran denken kann ^^
Aber vllt findet sich ja ein netter Sponsor? :mrgreen: Oder die Forumnagler machen daraus gleich ein großes Geschäft und wir werden gleich eine ganze Nagelcaravane :D Viele Nagelbusse, die durch Deutschland tourn und die Hände verschönern :)

Hat was :mrgreen:

17.06.2013 21:34 • #10


Lydra_maloxx

67
4
Hauptsache da klaut uns jetzt keiner die Idee 8)

17.06.2013 22:10 • #11


ME86

738
45
7
Also falls man das selbst gemischte her nehmen darf (das müssten doch ein paar Profis hier wissen?!), dann würde ich zu so einer Kühlbox für den Zigarettenanzünder raten. Dann bleibt es sicherlich den ganzen Tag frisch und so teuer sind die nicht mehr...
Ich fände als Kundin jedenfalls sowas total toll!

17.06.2013 22:29 • #12


Hands_Angel

Hands_Angel


1489
25
13
161
Zitat von Lydra_maloxx:
Hauptsache da klaut uns jetzt keiner die Idee 8)


mobiles Nagelwohnmobil©
mobile Nagelcaravane©

So das hätte sich :mrgreen:

Zitat von ME86:
Also falls man das selbst gemischte her nehmen darf (das müssten doch ein paar Profis hier wissen?!), dann würde ich zu so einer Kühlbox für den Zigarettenanzünder raten. Dann bleibt es sicherlich den ganzen Tag frisch und so teuer sind die nicht mehr...
Ich fände als Kundin jedenfalls sowas total toll!


Ja ich würde das auch iwie toll finden, mir gefällt das auch immer besser je länger ich drüber nachdenke :) ich wusste garnicht dass es sowas gibt. aber ja genau sowas bräuchte ich. Danke für den Tipp :)

17.06.2013 23:07 • #13


Selly

Selly

166
iwie muss ich gerade an die Dame von Emmi Nails denken ;)

18.06.2013 01:29 • #14


Jusada

82
11
Hallo,
ich finde klasse wie Du Dich da rein hängst und Dir überlegst, wie du Deine Kunden verwöhnen könntest und vor allem hebst Du Dich auch etwas von der Masse ab. Die Handmaniküre kommt oft viel zu kurz.
Jedoch würde ich mich erst ausführlich informieren, bevor Du mit selbst gemischten Cremes losziehst, bevor Du in Schwierigkeiten geraten könntest.
Meines Wissens agierst Du in dem Moment als Hersteller und das darfst Du gesetzlich nicht, wenn Du nicht ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllst. Wir Nageldesigner dürfen ja streng genommen auch keinerlei Gel mischen usw.

Ich hoffe Dir kann noch jemand etwas sagen, der sich da ganz genau auskennt.

Wenn du auf Messe gehst, kannst Du Dich auch recht gut über verschiedene Pflegeserien erkundigen und auch ausprobieren.
Eine Kosmetikerin hat mir mal gesagt, warum nicht auch Pflegeprodukte von diversen Kosmetikfirmen nehmen. Was fürs Gesicht gut ist, kann für die Hände ja nicht schlechter sein.
Hab ich auch schon drüber nachgedacht, da ich auch noch nicht "meine" Pflegeserie gefunden habe. Und da ist die Auswahl ja unendlich.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag
Jusa

18.06.2013 07:38 • #15



Hallo Hands_Angel,

x 4#15