4

Wer bietet Shellac im Studio an? Eure Erfahrungen?

"

Nagellack & UV-Lack

" CarinaR, 05.09.2019 13:30.
CarinaR

CarinaR

84
19
4
18
Hallo,
seit 2 Jahren habe ich ein kleines Homestudio.
Gerne würde ich Shellac anbieten aber habe bisher noch keinen gefunden den ich gut und schonend wieder entfernen kann.

Derzeit teste ich mit Neonail und Laveni an meinen Modellen.
Beides hält 3 Wochen bombig aber lässt sich trotz anrauen des TOP echt schlecht entfernen.

Hat jemand Erfahrung mit CND? Oder könnt ihr eine Firma empfehlen?
Und wie wird bei euch Shellac im Studio Alltag angenommen?

Derzeit brauche ich wegen der hartnäckigen Entfernung fast 1,5 Stunden für eine Erneuerung und ich finde nach ner Zeit leidet doch der NN. Ich möchte das so nicht anbieten bei mir.

Auch das anrauen des NN gefällt mir nicht.

Wie lange braucht ihr ungefähr für Shellac und was sind so eure Erfahrungen?

Glg
Carina

05.09.2019 13:30 • #1


shorti100

shorti100

939
20
7
622
Zitat von CarinaR:
Hallo,
seit 2 Jahren habe ich ein kleines Homestudio.
Gerne würde ich Shellac anbieten aber habe bisher noch keinen gefunden den ich gut und schonend wieder entfernen kann.

Derzeit teste ich mit Neonail und Laveni an meinen Modellen.
Beides hält 3 Wochen bombig aber lässt sich trotz anrauen des TOP echt schlecht entfernen.

Hat jemand Erfahrung mit CND? Oder könnt ihr eine Firma empfehlen?
Und wie wird bei euch Shellac im Studio Alltag angenommen?

Derzeit brauche ich wegen der hartnäckigen Entfernung fast 1,5 Stunden für eine Erneuerung und ich finde nach ner Zeit leidet doch der NN. Ich möchte das so nicht anbieten bei mir.

Auch das anrauen des NN gefällt mir nicht.

Wie lange braucht ihr ungefähr für Shellac und was sind so eure Erfahrungen?

Glg
Carina


"Schonend" entfernen kannst du meiner Meinung nach eigentlich nur CND Shellac. Ich habe noch keine Marke gefunden, die besser/leichter abgeht. Allerdings muss ich schon auch sagen: wie es die Firmen anpreisen (gaaaaanz harmlos und leicht entfernbar, der NN sieht nachher genauso aus wie vorher), so ist es halt doch nicht ganz.
1.) man muss halt einen Remover zum Entfernen nehmen. Entweder ist das reines Aceton, oder zum Großteil. - Trocknet die Haut und NN aus
2.) ich schleife mit dem Fräser doch wirklich recht gut an
3.) die NN sind nach dem Entfernen doch auch einigermaßen rau.

Angenommen wird bei mir Shellac sehr, sehr gut. Habe vor 10 Jahren ausschließlich mit Gel angefangen. Und sobald CND Shellac rauskam, habe ich das ausprobiert. Einige sind umgestiegen, und es kamen auch neue Kun(den dazu, die speziell nach einem Shellac-Studio gesucht haben.
Inzwischen habe ich nur noch 2 Gel-Kunden. Der Rest ist Shellac.

Zeitlich brauche ich (wenn ich normal schnell bin) 50 Minuten. Darunter schaff ich es nicht. Alleine für die Entfernung und NN-Vorbereitung brauche ich 30 Minuten.

CND setzt ja für eine Behandlung insgesamt nur 30 Minuten an... - Da kann ich auch nur müde lächeln... Das schaff ich nicht.

So, das ist mir jetzt zu dem Thema eingefallen. Wenn du noch weitere Fragen hast - raus damit....

05.09.2019 17:22 • x 1 #2


Misses_Weasley

Misses_Weasley

17
1
4
Ist jetzt zwar schon bald 2 Monate her aber ich frag mal trotzdem :)

@shorti100 was benutzt du denn um den Lack anzuschleifen? Also welchen Aufsatz? Ich möchte das nämlich auch unbedingt versuchen, da mir das doch bestimmt einiges an Zeit sparen könnte (zumindest nach etwas Übung). Aber irgenwie glaube ich, ich habe noch nicht den richtigen Aufsatz dafür :?

Ich übe gerade schon fleißig an Orangen oder Kiwis :lol: Habe ich hier irgendwo mal als Tipp gelesen. Und ich nehm auch nur wenig U/min um Meine NN nicht zu verletzen, was bisher ganz gut funktioniert (bis auf einen kleinen Unfall :roll: was sich aber mit Sicherheit schnell regenerieren wird)

28.10.2019 12:24 • #3


shorti100

shorti100

939
20
7
622
https://www.ebay.de/itm/HM-Fraser-Zylin ... SwOuNdehL-

Den habe ich. Allerdings woanders gekauft. Aber habe grad festgestellt, dass es den dort nicht mehr gibt. Aber egal - das ist der gleiche, den ich habe.

Wenn du nochmal üben willst, kannst du es noch mit einem Tip versuchen. Du lackierst zuerst rotes Farbgel, dann eine andere Farbe drüber (z.B. grün), lässt jeweils aushärten. Und dann versuchst du zu fräsen. Du siehst anhand der Farben genau, bei welcher Schicht du angekommen bist.
So hab ich damals immer geübt.

28.10.2019 12:54 • x 3 #4


Misses_Weasley

Misses_Weasley

17
1
4
Voll die gute Idee, danke für den Tipp :herz:

Hatte (bzw hab immer noch) ein bisschen Angst vor diesen Bits :flucht: Weil die ja schon scharf sind. Aber ich werds testen und das mit den zweifarbigen Tips versuchen. Vllt bekomm ich ja irgendwo günstige Farbgele, dann muss ich nicht meine 'guten' UV-Lacke benutzen :)

Vielen lieben Dank :daumen:

28.10.2019 15:06 • #5


shorti100

shorti100

939
20
7
622
Gerne....

28.10.2019 16:22 • #6










Nagellack & UV-Lack