Buffern zwischen 2 Aufbauschichten?

"

Tipps & Tricks

" Zähndie, 04.02.2017 13:01.
Zähndie

Zähndie

24
4
6
Hallo ihr Lieben.

Durch die Suchfunktion bin ich leider nicht schlauer geworden, vielleicht war ich auch zu doof, bitte entschuldigt, falls letzteres der Fall sein sollte. :help:

Wenn ich den Aufbau befeile und da feststelle, dass ich an einer Stelle eine Delle habe, aber nicht weiter ausgleichen kann, weil das Material dann zu dünn würde, oder an der Nagelspitze noch ein bisschen Material fehlt, kann ich dann auf der rauen Oberfläche der Aufbauschicht einfach mit Aufbaugel ausgleichen? Oder muss ich nochmal Haftgel drüber streichen um eine Schwitzschicht zu bekommen? Oder muss ich alles nochmal runternehmen? :nixweiss:

Danke für Eure Mühe und Zeit. :blumen:

Liebe Grüße, Zähndie :knuddel:

04.02.2017 13:01 • #1


shorti100

shorti100

480
13
7
168
Natürlich kannst du auf eine gebufferte Fläche nochmal ein Aufbaugel auftragen. (Vor dem Versiegeln nimmst du ja auch nicht nochmal extra Haftgel vorher....).
Es ist natürlich auch kein Fehler, wenn du nochmal extra Haftgel nimmst (also es "passiert" nichts) - aber es geht auch ohne.

Es gibt eine Hauptregel bei der Verwendung von Gel: eine nächste Schicht Gel hält immer auf
a) einer Schwitzschicht der vorangegangenen Schicht, oder
b) auf einer gebufferten Schicht.

04.02.2017 15:05 • #2


Zähndie

Zähndie


24
4
6
Hallo Shorti100.

Danke für deine schnelle Antwort.

Richtig, vor dem Versiegeln hat man ja in der Regel auch gebuffert. Vor dem Auftragen des Aufbaugels allerdings nicht. Somit stellte sich mir eben die Fragen, ob sich das Aufbaugel nur durch die Schwitzschicht mit dem Haftgel richtig gut verbindet und das Versiegelungsgel vielleicht eine andere Zusammensetzung hat, die es ihm ermöglicht auch auf rauen Oberflächen zu haften.

Vielen Dank für deine Merksätze. :blumen: Und wieder was gelernt.

04.02.2017 16:39 • #3











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Tipps & Tricks