4

Fingernagel am Daumen ab - gruselig!

"

Nagelkrankheiten

" 85lissy, 12.07.2016 12:21.

85lissy

10
1
3
Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, dass ich einen Tip von euch bekomme, denn so langsam bekomme ich es mit der Angst zu tun, wenn ich hier die Beiträge lese.
Ich habe mir vor einiger Zeit bei der Gartenarbeit ein Stückchen Holz unter den Daumennagel gerammt. Es hat anfänglich ziemlich stark geblutet, aber ich konnte das Hölzchen ganz gut entfernen, danach desinfizieren. Es hat nicht sonderlich weh getan, so dass ich auch nicht zum Arzt gegangen bin. Nach ein paar Tagen hat sich der Nagel weißlich verfärbt und eine Art Luftblase unter dem Nagel gebildet, der Nagel ist aufgeplatzt und hat sich von unten gelöst, so dass ich das Nagelstück einfach abziehen konnte. Die ganze Sache sieht nun nicht nur richtig gruselig und eklig aus, weil auf dem Daumen kein Nagel mehr drauf ist und alles verhornt ist, sondern ich mache mir nun natürlich richtig dolle Gedanken, ob da überhaupt wieder ein Nagel wachsen wird? Der Daumen schmerzt erstaunlicherweise nicht, es ist nichts entzündet oder so, so dass ich auch bis jetzt nicht zum Arzt gegangen bin. Würdet ihr das trotzdem tun und muss da vielleicht das alte verhornte vom Nagel noch abgetragen werden, damit der Nagel wieder nachwachsen kann? Wie lange dauert das, bis da wieder ein Nagel wächst? Ich laufe ständig mit Heftpflaster herum, weil ich niemandem den Anblick zumuten möchte. Es ist echt schlimm, hoffe ihr habt einen Tip!
Daumen Fingernagel am Daumen ab - gruselig! in Nagelkrankheiten FullSizeRender.jpg
Daumen
231 44.33 KB

12.07.2016 12:21 • #1


HF2016

HF2016

162
17
14
Wie lange ist das Ganze her? Ich weiß nur das ich mir vor 4 Wochen den Nagel zu einem Teil abgerissen habe und auch dieser wächst sehr langsam. Das dauert alles seine Zeit.
Nagel abgerissen Fingernagel am Daumen ab - gruselig! in Nagelkrankheiten IMG_5331.JPG
Nagel abgerissen
228 31.62 KB
Bild von gestern Fingernagel am Daumen ab - gruselig! in Nagelkrankheiten IMG_5546.JPG
Bild von gestern
228 53.16 KB

12.07.2016 12:33 • #2


85lissy


10
1
3
Oh, das dauert ja wirklich lange - vier Wochen!
Bei mir war das vor knapp zwei Wochen! Ich mag mir nun nicht ausmalen, wie lange es dann bei mir dauert, bis da überhaupt wieder sowas wie ein Nagel zu sehen ist! Ich hoffe doch erstmal, das da überhaupt wieder etwas wächst...

12.07.2016 12:39 • #3


HF2016

HF2016

162
17
14
Na klaro

12.07.2016 12:46 • #4


Ginger

Ginger

7847
96
59
2585
oha! da hast du aber wirklich ganze arbeit geleistet! :?

also: das wichtigste ist erstmal, dass du aufpassen musst, dass du keine infektion bekommst. es ist keine glatte oberfläche da, kleine rillen, da kann sich schnell was reinsetzen. also immer gut desinfizieren. wenn es geht, vielleicht finger regelmäßig baden, z.b. in etwas mit kamille.

ich bin natürlich kein arzt, aber ich gehe doch davon aus, dass der nagel irgendwann wieder normal nachwächst - aber das kann dauern! bis sich ein nagel ein mal komplett erneuert hat, kann es ca. 6 monate dauern!

zur sicherheit wäre es bestimmt nicht verkehrt, einen hautarzt aufzusuchen. allerdings bekommt man da ja meist immer sehr schwer einen termin, bzw. muss lange warten. vielleicht dann den hausarzt drüber schauen lassen. viel machen kann der zwar auch nicht, es muss sich eben "einfach nur" erholen, aber evtl. gibt es bestimmte mittelchen, die gut dafür wären, also zur desinfektion, pflege usw.

gute besserung! :wink:

12.07.2016 12:49 • x 1 #5


85lissy


10
1
3
Danke für die Antwort! Zum einen bin ich dann ja ein Stückchen beruhigt, dass da überhaupt wieder etwas nachwachsen kann.
Die Idee mit dem Kamillebad ist gut! Desinfiziert mit einem Haut-Desinfektionsmittel habe ich nur nach der Verletzung, als da noch der Nagel drauf war. Ich habe ja fast immer ein Pflaster drauf und nehme es zuhause wieder runter, weil die Haut ja sonst so "wabbelig" wird. Ich frage mich halt nur, ob das verhornte, was noch auf dem Nagelbett sitzt das neue Nagelwachstum stört und ob sich das dann auch irgendwann hoch schiebt?

12.07.2016 12:57 • #6


Ginger

Ginger

7847
96
59
2585
ich selber würde da lieber nicht dran rumfummeln. wenn, sollte das ein arzt tun. hab erstmal ein bisschen geduld und schau, wie es sich entwickelt. kannst uns ja mal auf dem laufenden halten :wink:

12.07.2016 13:19 • #7


85lissy


10
1
3
Ja, ich mache da auch nichts dran, das ist mir zu heikel. Denke, dass ich mir einen Termin beim Arzt besorge, vorsichtshalber und naja - Geduld ist halt wohl auch angesagt!

12.07.2016 13:24 • #8


HF2016

HF2016

162
17
14
Also meines war auch etwas entzündet und gereizt. Ich habe da 99% Aloe Vera Gel einmassiert und das half super gut. Ist mir ja im Urlaub passiert. Ich mache das jetzt mehrmals täglich mit Aloe Vera Creme und pflege den Finger und passe halt auf das er nicht wieder einreisst.

Als Jugendliche wurden mir die Zehennägel abgenommen mit Op weil mein Nagel immer rein wuchs. Der Nachwuchs hat gedauert.

Zum Arzt würde ich jetzt nur gehen wenn sich was entzündet. Ansonsten mit Bepanthen oder wie gesagt ich schwöre seither auf Aloe Vera Gel.

12.07.2016 14:16 • #9


Toffi-Fee

679
23
219
Das wird definitiv lange dauern, bis da wieder ein Nagel wächst. So lange in der Nagelwurzel nichts beschädigt ist, wird es wahrscheinlich keine Probleme geben.

Nur ist der Nagel jetzt ja ungeschützt, wenn die Nagelplatte fehlt.

Mein Rat: sauber halten, die Kamillenbäder wie schon jemand sagte und zum Arzt gehen. Und wenn es "nur" der Hausarzt ist. Dort kannst du auch fragen, ob du dir eine Prothetik machen lassen darfst.

Wenn der Arzt es abgesegnet hat, dann mache dich auf die Suche nach jemandem, der Nagelrekonstruktionen anbietet. Lass dir Zeit dafür und entscheide nach Vertrauen und Qualität, nicht nach Preis!

Wichtig: wenn eine Rekonstruktion/ Prothetik machbar ist, muss diese regelmäßig kontrolliert und erneuert werden. Aber du hättest dann Ersatz für die Nagelplatte und das Nagelbett wäre wieder geschützt.

Alles Gute!

12.07.2016 16:05 • #10


sonne_w_75

sonne_w_75

2383
71
269
643
wie bereits geschrieben scheint die matrix ( die eigentliche wachstumszone) nicht beschädigt zu sein . Also wird der nagel ca 1 mm die woche wachsen. Jetzt kannst du mal ausrechnen wann das nagelbett abgedeckt sein wird :-).

12.07.2016 16:21 • #11


85lissy


10
1
3
Ganz lieben Dank für die Infos!
Was heisst denn Nagelrekonstruktion? Wird dann ein "künstlicher Nagel" gemacht, der dann irgendwie auf dem Nagelbett "befestigt" wird? Oder ist das eine Operation? Und wächst dann der Nagel unterhalb nach? Ab wann kann man das denn etwa machen lassen? Und wer macht sowas? Sorry für die vielen Fragen, aber ich habe davon noch nichts gehört...
Der Daumen tut zwar nicht weh, aber es ist natürlich auch nicht sonderlich angenehm, wenn man irgendwo auf der ungeschützten Seite dran kommt oder warmes oder kaltes Wasser dran kommt...Und es sieht natürlich auch ganz, ganz fürchterlich aus... :-(((

12.07.2016 18:44 • #12


85lissy


10
1
3
Zitat von sonne_w_75:
wie bereits geschrieben scheint die matrix ( die eigentliche wachstumszone) nicht beschädigt zu sein . Also wird der nagel ca 1 mm die woche wachsen. Jetzt kannst du mal ausrechnen wann das nagelbett abgedeckt sein wird :-).


Supi, dann darf ich hoffentlich in geschlagenen 18 Wochen mit einem normal langen Fingernagel rechnen... :shock:
Naja, Hauptsache der wächst wieder...

12.07.2016 18:48 • #13


Ginger

Ginger

7847
96
59
2585
Zitat von 85lissy:
Ganz lieben Dank für die Infos!
Was heisst denn Nagelrekonstruktion? Wird dann ein "künstlicher Nagel" gemacht, der dann irgendwie auf dem Nagelbett "befestigt" wird? Oder ist das eine Operation? Und wächst dann der Nagel unterhalb nach?


meist heißt es eben nagelrekonstruktion oder nagelprothetik.
ich kenne es nur von füßen, da wird es häufiger gemacht (beim podologen).
wie es genau funktioniert, kann ich dir leider aber auch nicht sagen. aber befrag mal google danach, da findest du bestimmt was :wink:

12.07.2016 19:09 • #14


Toffi-Fee

679
23
219
Liebe Lissy,

das ist im Grunde nichts anderes, als ein aufmodellierter Kunstnagel, der solange deinen "echten" Nagel ersetzt, wie dieser eben noch nachwachsen muss. Das kann aber leider nicht jede Nagelfee, ein paar machen das aber richtig gut.

Wie Ginger schon schrieb, wird das sehr häufig im Fußpflege-Bereich gemacht. Es muss aber um das an der Hand zu machen ein kleines Stück Naturnagel vorhanden sein. Irgendwo muss man ja die Prothetik festmachen. Das wird auch mit der Zeit immer besser halten, je länger der Naturnagel wird. Nur bis dahin muss man das regelmäßig erneuern.

Liebe Grüße

12.07.2016 22:42 • #15










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Nagelkrankheiten