12

Geruch von Kater / Markierung wegbekommen Tipps?

"

Haustiere

" Babbels0810, 21.04.2013 13:47.

Babbels0810

Ich habe selber einen sehr lieben und verschmusten Kater :herz: !
Aber seit es wieder wärmer wird kommt nun ständig der unkastrierte Kater vom Nachbarn zu uns und markiert überall bei uns! Heute hat er durch das Fliegengitter in mein Wohnzimmer markiert :cry: , habe versucht den Geruch mit Dampfreiniger zu beseitigen und lüften, aber das bringt nicht viel :evil: ! Leider interessiert es den Nachbarn nicht viel das sein Kater überall markiert und auch in den Häusern sobald die Fenster geöffnet sind!

Wisst ihr vielleicht einen Rat wie ich den Geruch weg bekomme, denn mein Kater will nun nicht mehr ins Wohnzimmer und knurrt das Fliegengitter von draußen an :cry: !

Danke schon mal im voraus!

21.04.2013 13:47 • #1


Lilly87

Lilly87

1216
92
30
2
Kauf dir auf jeden fall nen urinentferner. Gibt's im Internet und bei Fressnapf zb. Die enthalten dann Enzyme, die die Bakterien im Urin, die den Geruch verursachen aufspalten.
Und nen neues Fliegengitter.
Dann gibt's auch sowas wie "katzenabwehrspray". Vlt mal versuchen damit die Fensterbank von außen regelmäßig einzusprühen, damit der Fremdling abgeschreckt wird.

Wenn alles nichts hilft und der Nachbar uneinsichtig bleibt, würd ich im allerletzten Fall versuchen das Vethalten des Frendlings per Foto oder Video zu dokumentieren und zur Polizei gehen. Denke auch sowas ist Sachbeschädigung und der Halter hat die Verantwortung für sein Tier.

21.04.2013 14:21 • x 1 #2


Babbels0810

Werd ich morgen gleich mal einkaufen müssen! Katzenabwehrspray ist vielleicht nicht so gut, hab ja selber ne Katze! Und der ist grad voll bösartig, knurrt und faucht!

Meine Nachbarin hat es auch erwischt, aber bei ihr war es das Schlafzimmer :dumm: !

Werden auf jeden Fall nochmal mit dem lieben Herrn reden, denn so kann es nicht weiter gehen!

21.04.2013 14:39 • #3


Ava

Ava

6
1
Hallo,

Katerurin ist nicht zum Lachen.. sondern stinkt bei unkastrierten Tieren wirklich schrecklich. Kann Deinen Unmut da sehr gut verstehen.

Es muss nicht der teure Urinentferner sein. Wod.ka oder Myrtheöl haben sich da ebenso bewährt und sind deutlich günstiger. (ich moderiere ein großes Katzenforum, daher kann ich Dir das ziemlich sicher raten :wink: )
Du könntest das Fliegengitter beispielsweise abnehmen, in Wod.ka tränken und nach dem Trocknen wieder aufhängen. Sollte er in Wohnzimmer auch seinen Urin versprüht haben, auch diese Stellen mit wod. abwaschen.

Katzenfernhaltespray hilft in den seltensten Fällen. Abgesehen davon, dass Katzen in der Regel versuchen Fremdgerüche mit ihrem eigenen Duft zu überdecken und dann erst Recht markieren.

Wie intensiv habt ihr denn versucht mit dem Katzenbesitzer zu reden ? Weißt Du, wie viele Leute sich schon beschwert haben ?
Für den Besitzer ist es schwierig. Ich meine, was soll er denn machen um das abzustellen ? Das Tier nur noch drinnen halten ist bei einem Freigänger Quälerei. Eine Kastration könnte Abhilfe schaffen - aber auch das ist kein Garant. Und Hinterherlaufen und den Kater jedes Mal abhalten kann er ja auch nicht.

Dringt das Tier in Euer Haus ein, oder markiert er "nur" durch die offenen Fenster ?

21.04.2013 14:42 • x 1 #4


Babbels0810

Nun er markiert seit 2 Jahren regelmäßig durch alle offenstehenden Fenster und Türen :evil: ! Habe ja nichts gegen Katzen, habe selber einen lieben Kater, der ist aber kastriert!

Wir haben uns in der Nachbarschaft umgehört und fast jeder hat es im Hauseingang, in der Garage oder anderen Räumen mit diesem Geruch zu tun. Gemeinsam waren wir dann schon merhfach beim Herrchen des Katers und haben ihm auch angeboten das wir die Kastration bezahlen, doch er sagt das wäre Tierquälerei!

Ich habe es mit Dampfreiniger und Essigessenz versucht wegzubekommen! Nun lüfte ich und sitze in der Nähe damit nicht erneut markiert wird! Der Geruch wird aber leider nicht weniger :cry: ! Habe letztes Jahr deshalb schon den Teppich im Eingangsbereich erneuern müssen, einmal die Haustür kurz aufgelassen!

Morgen werde ich es mit wod. versuchen, habe leider keinen im Haus. Bis dahin bleibt das Wohnzimmer eine Sperrzone :cry: !

21.04.2013 15:00 • #5


Ava

Ava

6
1
Du Arme, ich kann mir vorstellen, dass das die Nerven ganz schön mitnimmt. Für Deinen Kater ist das ja auch ziemlich stressig sich ständig in seinem Revier bedroht zu sehen.

Essig ist ein Hausmittel, das genau das Gegenteil bewirkt. Der starke Geruch animiert den Kater eher ihn mit Urin zu überdecken.

Rechtlich ist Deine Situation schwierig. Du musst eindeutig nachweisen, dass der Schaden der Dir entstanden ist, durch den fraglichen Kater entstanden ist.

Hier kannst Du ein bisschen was dazu lesen : http://www.bwe-online.de/der-bwe-inform ... arten.html

Bei Abwehrmaßnahmen musst Du darauf achten, der Katze keine Schmerzen zuzufügen oder sie zu quälen. Sonst kann es Probleme mit dem Tierschutzgesetz geben.

Blöde, vertrackte Situation.. es gibt Zäune, die im Grunde nur eine kleine Schur sind durch die leichter Strom läuft. Wenn man das Grundstück damit sichert hält man sich in der Regel Katzen ganz gut vom Leib. Die Frage ist, ob man solchen Aufwand wirklich betreiben möchte und ob man das mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

21.04.2013 15:18 • x 1 #6


Babbels0810

Wir wollen auf keinen Fall einen Nachbarschaftskrieg, aber er könnte doch zumindest einsehen das eine Kastration sinnvoll wäre! Es betrifft ja mittlerweile die gesamte Nachbarschaft!

Innerhalb von 2 Jahren habe ich mehrfach den Schuhabstreifer ausgewechselt, Blumentöpfe erneuern müssen, mehrere Blumen sind eingegangen nachdem sie mehrfach markiert wurden, die Garage wurde mehrfach markiert, Teppich erneuert, ständiges abwischen der Haustür, Auflagen der Gartenmöbel mussten erneuert werden und nun die Fliegengittertür mitsamt dem Boden im Wohnzimmer :cry: !

Das Katzen ihr Revier markieren und behaupten wollen ist mir klar, aber man kann ja auch als Besitzer sagen das man den Kater nun kastrieren lässt um sowas zu vermeiden!

Ich habe vorhin mit der Nachbarin gesprochen, die war etwas angesäuert weil er erneut ihr Schlafzimmer markiert hat weil sie gelüftet hat :evil: !

Werde ihr den Tipp mit dem wod. weiter geben (sie hat junge Erwachsene daheim, vielleicht haben die ja welchen rumstehen :mrgreen: ), und morgen probier ich ihn aus! Sollte das nicht helfen trink ich ihn selber, dann krieg ich wenigstens nix mehr mit !

21.04.2013 15:36 • x 1 #7


Irini2013

443
5
Ich würde auch an eure stelle erstmal "versuchen" mit dem Nachbar das kolant zu klären,sollte er nicht in der Lage sein eine Lösung zu finden,also wenn er sich weigert sein Kater zu kastrieren.
Dann glaub ich führt kein weg vorbei außer zur Polizei.
Und ich bin der Meinung wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

LG Irini

Ich hoffe für euch das ihr eine Lösung findet.

21.04.2013 16:51 • #8


CelinaJuline

147
9
3
Essig hilft eigendlich ganz gut

21.04.2013 18:31 • x 1 #9


PrincesseSaphira

PrincesseSaphira

780
24
21
7
Also ich muss dazu sagen dass ich den Tip mit essig auch schon versucht habe und das ist mist das das funktionieren sollte celina! Meine haben nämlich genau wieder an den eingerieben ort hingemacht und ich habe mich sehr geärgert!

21.04.2013 19:05 • #10


Ava

Ava

6
1
Zitat von Babbels0810:
Wir wollen auf keinen Fall einen Nachbarschaftskrieg, aber er könnte doch zumindest einsehen das eine Kastration sinnvoll wäre! Es betrifft ja mittlerweile die gesamte Nachbarschaft!

Innerhalb von 2 Jahren habe ich mehrfach den Schuhabstreifer ausgewechselt, Blumentöpfe erneuern müssen, mehrere Blumen sind eingegangen nachdem sie mehrfach markiert wurden, die Garage wurde mehrfach markiert, Teppich erneuert, ständiges abwischen der Haustür, Auflagen der Gartenmöbel mussten erneuert werden und nun die Fliegengittertür mitsamt dem Boden im Wohnzimmer :cry: !

Das Katzen ihr Revier markieren und behaupten wollen ist mir klar, aber man kann ja auch als Besitzer sagen das man den Kater nun kastrieren lässt um sowas zu vermeiden!

Ich habe vorhin mit der Nachbarin gesprochen, die war etwas angesäuert weil er erneut ihr Schlafzimmer markiert hat weil sie gelüftet hat :evil: !

Werde ihr den Tipp mit dem wod. weiter geben (sie hat junge Erwachsene daheim, vielleicht haben die ja welchen rumstehen :mrgreen: ), und morgen probier ich ihn aus! Sollte das nicht helfen trink ich ihn selber, dann krieg ich wenigstens nix mehr mit !


*lach* Soll ich Dir was sagen ? Eine Freundin macht das auch so.. die hat einen kranken Kater, der überall hinmacht. Erst sprüht sie ein und bevor sie platzt trinkt sie nen Schluck :lol:

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass der Geruch damit weggeht.
Wenn Du magst kannst Du mich auch gern anschreiben, dann kann ich Dir den Link zu unserem Katzen-Forum geben. Weiß nicht, ob ich den hier einfach veröffentlichen darf. Dort gibt es sehr sehr viele User mit einer Menge Ahnung was Katzenhaltung und auch die Probleme mit Nachbarn betrifft. Vielleicht hätte da noch jemand eine zündende Idee.

Alles Liebe für Euch,
Anne

22.04.2013 07:52 • #11


Chaosmama

372
7
Hallihallo,

Katerurin bekommst du auf 3 Arten weg...

1. Myrthenöl ( gibts im Fachhandel und Apotheke)
2. Vodka pur ( gibts im Supermarkt)
3. Biodor Animal ( FAchhandel und EBAY)

Diese 3 Methoden sind die einzigen, die den Katzenurin in seine BEstandteile zerlegen und auch für eine feine Katzennase ist dann kein Uringeruch mehr wahrnehmbar.

Bitte KEINEN Essig oder Essigreiniger benutzen!

Essig verätzt DEINEM Kater die Nasenschleimhaut, und animiert auch ihn darüber zu pieseln um den Geruch zu übertünchen!

Für den Nachbarkater riecht der Reiniger auch wie eine fremde Markierung ( stinkt ja so ätzend, muss ein großes Tier sein), dass er noch stärker draufpinkelt... Eine Spirale entsteht.

Ebenso ist in den meisten Allzweckreinigern auch noch Amoniak, welches ja auch Bestandteil von Urin ist, der Kater fühlt sich dann noch mehr genötigt auch drüber zu markieren.

Ich persönlich benutze Biodor Animal seit Jahren, und es funktioniert bei Urin, Kot und Katzenkotze... sogar auf Teppich und Sofa.

22.04.2013 09:53 • x 1 #12


Ava

Ava

6
1
Zitat von Chaosmama:
Diese 3 Methoden sind die einzigen, die den Katzenurin in seine BEstandteile zerlegen und auch für eine feine Katzennase ist dann kein Uringeruch mehr wahrnehmbar.
.


Ist nicht ganz richtig, auch Nodor hat die von Dir beschriebenen Eigenschaften den Urin zu zersetzen und somit nicht mehr für Katzennasen wahrnehmbar zu machen :wink:

http://www.nodor.de/

Damit habe ich meinem Pinkelkater seinerzeit immer hinterher gewischt.

Bekommt man auch bei amazon.de

22.04.2013 11:39 • #13


Chaosmama

372
7
Zitat von Ava:
Zitat von Chaosmama:
Diese 3 Methoden sind die einzigen, die den Katzenurin in seine BEstandteile zerlegen und auch für eine feine Katzennase ist dann kein Uringeruch mehr wahrnehmbar.
.


Ist nicht ganz richtig, auch Nodor hat die von Dir beschriebenen Eigenschaften den Urin zu zersetzen und somit nicht mehr für Katzennasen wahrnehmbar zu machen :wink:

http://www.nodor.de/

Damit habe ich meinem Pinkelkater seinerzeit immer hinterher gewischt.

Bekommt man auch bei amazon.de



Das ist doch nur ein Nachahmer von Biodor...

Letzendlich dasselbe in grün... Aber soweit ich lese nur zum sprühen, Biodor darf ich auch in Wasser anmischen und schrubben, wenns nötig ist... Es ist ebenfalls geruchsneutral usw... und zusätzlich biologisch abbaubar ( darüber habe ich bei Nodor nichts lesen können).

22.04.2013 12:26 • #14


Chaosmama

372
7
Ich hab mir grad mal die Preise von Nodor angeschaut... Da bin ich mit Biodor auch noch um einiges billiger!

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_nkw=biodor+animal&_sop=15

22.04.2013 12:29 • #15











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Haustiere