13

Babyboomer wird immer zu dick

"

Gelnägel

" Nina32, 07.12.2019 11:32.

Nina32

8
3
2
Liebe Mädels, ich hoffe ihr könnt mir helfen.. bin langsam echt am verzweifeln.
Ich habe mich jetzt schon so oft im Babyboomer versucht, aber es wird nie so wie ich es mir erwarte/erhoffe.
Ich habe mittlerweile 3 verschiedene Firmen durch.. Akzéntz, Lynis, Jet Set.
Mit dem Jet Set hat es am besten geklappt aber trotzdem waren sie dick und wenn ich feile hab ich immer wieder an verschiedenen Stellen die Farbe dann zu dünn gefeilt. Wie macht ihr ein richtig schönes dünnes Babyboomer?

07.12.2019 11:32 • #1


Peggylein

Peggylein

968
43
52
1090
Die Nägel sehen insgesamt etwas ungleichmäßig gefeilt aus und vielleicht einen Ticken zu dick. Teilweise hast du Material in den Rändern. Aber so schlimm sehen die Nägel gar nicht aus :)
Kannst du vielleicht noch jeweils ein Bild von der Seite und von vorn einstellen. Da lässt sich das besser beurteilen.
Den Verlauf finde ich aber gelungen.
Und beschreib doch mal, wie du die Materialien anwendest.

Beim Babyboomer ist es wichtig möglichst viel vom Altmaterial zu entfernen, damit man den Verlauf neu setzen kann und es nicht zu dick wird.
Ich nehm immer nur Haftgel, darauf den Verlauf mit einem Softweiß und dann den Aufbau mit einem eingefärbten Fiberglasgel
Sieht dann am Ende so aus Babyboomer wird immer zu dick in Gelnägel 64E7C3C1-7719-42C0-8877-8AC61C8781A9.jpeg
Sieht dann am Ende so aus
534 62.35 KB

07.12.2019 12:26 • x 1 #2



Hallo Nina32,

Babyboomer wird immer zu dick

x 3#3


Ginger

Ginger

9975
117
70
4894
genau, sooo schlim finde ich die Nägel auch nicht und schließe mich @Peggylein an, was die kleinen Fehlerchen angeht :wink:

Sonst musst du vielleicht mal eine andere Technik versuchen: Aufbau mit Makeup, befeilen und dann das French leicht auftupfen. Aber das geht nur mit einem dünnflüssigen, gut deckenden French.

Oder vielleicht erwartest du einfachzu viel Deckkraft udn trägst die Gele deshalb dicker auf, weil du meinst, es muss alles gut decken?!

07.12.2019 12:30 • x 2 #3


Nina32


8
3
2
Vielen Dank für die schnellen Antworten!
Ich erwarte mit Sicherheit mehr Deckkraft und trage deshalb viel auf, bzw denke ich dann dass ich mehr spiel zum feilen hab. Aber es klappt trotzdem nicht wie gewollt.. tragt ihr anschließend noch eine schicht durchsichtiges gel auf?
Ich habs jetzt immer so gemacht:
Haftgel, weißes Babyboomer gel auf die Spitze und nach unten auslaufend gearbeitet, danach rosa Babyboomer gel nach vorne hin auslaufend gearbeitet. Ich hatte dann immer extreme unebenheiten und sah eben generell echt dick aus. Und wenn ich aber dann eine schöne form feilen will ist die farbe weg.... habe mir dann von lyni das set gekauft das man wie farbgel benutzen kann, das hat am allerwenigsten geklappt

07.12.2019 16:48 • x 1 #4


Ginger

Ginger

9975
117
70
4894
Ich arbeite es ganz normal, wie ich auch andere Modellagen arbeite (mit French und / oder MakeUpGel):

- Vorbereitung...
- Haftschicht
- Frenchspitze, auslaufend
- MakeUp, auslaufend
- Aufbau
- Befeilen
- Versiegeln

Wenn du nichts über dein Rosa und Weiß arbeitest, ist es ja klar, dass du was wegfeilst :wink:

Ich denke, du gehst da wahrscheinlich mit gewissen Erwartungen ran (was die Deckkraft / Farbintensität angeht) und darum wird alles recht dick.

07.12.2019 17:27 • x 2 #5


Nina32


8
3
2
Ging mir eben auch durch den Kopf, nur hab ichs im Kurs so gelernt sie meinte man darf dann halt einfach nicht zu viel feilen
Werd es also nochmal versuchen und dann vorm feilen nochmal eine schicht klares Aufbaugel draufmachen, oder?

07.12.2019 17:34 • x 1 #6


Ginger

Ginger

9975
117
70
4894
Es gibt Gele, mit denen kannst du so arbeiten, also dick auftragen und dann befeilen, ohne dass man irgendwelche Schatten oder Feilspuren sieht. Solche nimmt man z.B. auch direkt zum Verlängern. Aber das geht eben nicht mit jedem Gel und auch bei so einer kurzen Länge ist das nicht so gut. Für´s Verlängern mag es gehen, aber bei kurzen Nägel wird es dann viel zu dick.

Ich würde es mal so versuchen, wie ich beschrieben habe... aber alles eher etwas dünner arbeiten, nur den Aufbau etwas dicker. Du kannst mit dem Weiß und MakeUp schon ein bisschen den Aufbau vorarbeiten und dann mit dem Aufbaugel nur noch evtl. Unebenheiten ausgleichen. Aber zu dünn sollte die Schicht auch nicht sein, denn dann feilst du dir schnell wieder zu viel weg. :wink:

07.12.2019 18:57 • x 3 #7


Peggylein

Peggylein

968
43
52
1090
Ich würde es auch so probieren, wie @Ginger es beschreibt. Da kannst du die Materialien nutzen, die du hast. Mein Babyboomer ist eher zart und semitransprarent. Meine Kundinnen lieben ihn so wie ich ihn mache. Wenn jemand mehr Deckkraft wünschen würde, sähe ich bestimmt alt aus :nixweiss: so deckende Gele, die sich dafür eignen hab ich gar nicht. Manchmal muss man viel rumprobieren. Übe das ganze am besten auf nem Tip oder an der Übungshand, wie dir der Auftrag am besten gelingt.
Wird schon... Übung macht den Meister :daumen:

07.12.2019 22:10 • x 2 #8


deluxe2106

100
6
47
Zitat von Ginger:
Ich arbeite es ganz normal, wie ich auch andere Modellagen arbeite (mit French und / oder MakeUpGel):

- Vorbereitung...
- Haftschicht
- Frenchspitze, auslaufend
- MakeUp, auslaufend

- Aufbau
- Befeilen
- Versiegeln

Wenn du nichts über dein Rosa und Weiß arbeitest, ist es ja klar, dass du was wegfeilst :wink:

Ich denke, du gehst da wahrscheinlich mit gewissen Erwartungen ran (was die Deckkraft / Farbintensität angeht) und darum wird alles recht dick.


Härtest du zwischen French und Make up aus oder machst du das gleich zusammen?
Und nimmst du dann ein klares Aufbaugel oder so ein milky/rose etc.?

17.01.2020 09:06 • #9


Ginger

Ginger

9975
117
70
4894
Zitat von deluxe2106:
Härtest du zwischen French und Make up aus oder machst du das gleich zusammen?
Und nimmst du dann ein klares Aufbaugel oder so ein milky/rose etc.?


Ja, ich härte jede Schicht aus.
Ich nehme ein ganz normales, klares Aufbaugel. :wink:

Gibt eben hunderte Möglichkeiten, wie man sowas machen kann... mit MakupGel, mit getöntem Aufbaugel, mit diversen Weißtönen, Weiß über oder unter den Aufbau, milchiges oder rosiges Versiegelungsgel....puuh, da kann einem schon der Kopf rauchen :lol: Ich denke, es hilft dann einfach nur ausprobieren und schauen, mit welcher Arbeitsweise und welchem Ergebnis man am besten zurechtkommt :wink:

17.01.2020 10:44 • x 1 #10


deluxe2106

100
6
47
Zitat von Ginger:
Zitat von deluxe2106:
Härtest du zwischen French und Make up aus oder machst du das gleich zusammen?
Und nimmst du dann ein klares Aufbaugel oder so ein milky/rose etc.?


Ja, ich härte jede Schicht aus.
Ich nehme ein ganz normales, klares Aufbaugel. :wink:

Gibt eben hunderte Möglichkeiten, wie man sowas machen kann... mit MakupGel, mit getöntem Aufbaugel, mit diversen Weißtönen, Weiß über oder unter den Aufbau, milchiges oder rosiges Versiegelungsgel....puuh, da kann einem schon der Kopf rauchen :lol: Ich denke, es hilft dann einfach nur ausprobieren und schauen, mit welcher Arbeitsweise und welchem Ergebnis man am besten zurechtkommt :wink:


Danke, das ist wahr, da raucht einem wirklich der Kopf, der Babyboomer hat es schon in sich, bis man die passende Methode findet :roll:

17.01.2020 10:46 • #11



Hallo Nina32,

x 4#11










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Gelnägel