591

Frust & Meckerecke - was hat euch heute genervt?

Ginger

Ginger

10073
117
70
4961
Zitat von 4everFREDA:
eine Früchte wie Avocados z.B. hypen würde und so weiter, hätten wir weniger Probleme.
..... Avocados, die ja ach sooo gesund sind, haben eine ganz miese Klimabilanz. Für drei Früchte werden 1000 Liter Wasser gebraucht! In Südamerika gehen die kleinen Bauern zugrunde, weil Flüsse für die Plantagenbesitzer umgeleitet werden. .


P.S. das klingt jetzt so, als würden Veganer nur Avocados futtern, das ist natürlich nicht so! :lol: Und alle, die ich kenne, essen wenig bis keine Avocacos (ich auch, übrigens :wink: ). Denn die meisten Veganer ernähren sich so bzw. haben diesen Lebensstil, weil sie sich interessieren, und weil ihnen eben nicht alles egal ist (damit möchte ich nicht sagen, dass das bei anderen der Fall ist). Und wer sich eh für seine Umwelt interessiert, isst auch solche Dinge nicht oder nur wenig.

....was ich dann nur wieder etwas komisch finde: du weißt solche Fakten, machst dir anscheinend Gedanken darum, hast dann aber (bis jetzt) Büffel-Mozzarella gegessen, der ja (ich gehe davon aus) aus Italien kommt. Ist auch nicht um die Ecke :wink: Klar, nicht so weit wie Südamerika, aber trotzdem bedeutet es Transport, auf welche Art auch immer.

Sich ausschließlich regional und saisonal zu ernähren, ist glaube ich unmöglich! Deshalb sind Ausnahmen durchaus ok, wenn sie in Maßen sind. Man sollte da ruhig die Kirche im Dorf lassen. Ist jedenfalls meine Meinung :wink:

Vor 5 Stunden • #556


4everFREDA

33
5
1
21
Für mich bedeutet "komplettes Umdenken ", dass der Run auf das Geld, ohne Rücksicht auf Verluste, endlich aufhören muss. Das ist natürlich völlig illusorisch. Aber der ganze Mist hat immer nur mit der Kohle zu tun.
Jeder will mehr als sein Nachbar, mein Auto soll noch größer und besser sein, in meinem Garten grille ich auf meinem wahnsinnig teuren Webergrill, auch wenn es nur Billigfleisch vom Discounter ist. Sieht ja keiner!
Warum kann man nicht zufrieden sein? Ich bin sehr zufrieden mit meinem Leben, ich habe einen netten Mann, zwei erwachsene Kinder, die sich auch Gedanken über unsere Welt machen.
Ich bin nicht reich, aber ich habe, was ich brauche, vor allem ein harmonisches Leben.
Anscheinend zählt das nicht an erster Stelle.
Ich möchte dich nicht angreifen, wenn ich über z. B. Avokados rede, es ist nur ein Beispiel, dass alles andere platt gemacht wird, weil man damit viel Geld verdienen kann.
Natürlich kommt es auf das Maß an, das sagte ich ja bereits.
Natürlich kann man alles essen, es ist mir auch egal, ob du sie isst oder nicht. Das hat nichts mit vegan zu tun. Es ist nur schrecklich, dass gewisse Dinge in den Himmel gehoben werden, und alle rennen dem Hype hinterher.
Wenn der Verbraucher seine Gewohnheiten änderte, und eben nicht ständig alles zur Verfügung haben müsste, und vor allem kritischer mit den Nahrungsmitteln umgehen würde, dann müsste die Industrie sich ändern. Leider werden wir wirklich verar...., man kann ja kaum noch ein natürliches Lebensmittel kaufen ohne irgendwelche Zusatz- und Farbstoffe, jede Menge Zucker, veränderte Fette und so weiter.
Man braucht sich ja nicht wundern, woher diese vielen Unverträglichkeiten und Allergien herkommen. Es geht immer nur ums Geldverdienen, je mehr Chemie enthalten ist, umso größer die Marge. Ist doch egal, ob die Menschen krank werden.
Ich wünschte, die Leute würden sich besinnen, sich kritisch mit ihrem Kaufverhalten und mit ihrem ökologischen Fußabdruck auseinanderzusetzen.
Es gibt so viel, was anders werden müsste. Dem Arten- und Insektensterben Einhalt gebieten, Müll zu verringern, die Meere schützen und nicht so viel Fisch essen (was übrigens auch lange Zeit gehypt wurde), und mittlerweile sind die Meere überfischt. Das alles meine ich mit kompletten Umdenken, jeder sollte zusehen, wie er seinen Konsum und sein Verhalten nachhaltiger machen kann.
Okay, Büffelmozzarella kommt aus Italien, da hast du Recht. Auch kaufe ich mal Bananen, die stammen meist aus Übersee.
Natürlich werden wir nicht den ganzen Winter wie früher nur Rübchen kauen. Aber viele Dinge sollten nicht alltäglich werden, sondern besonders bleiben. Dazu zähle ich eben z.B. Fleisch, exotische Früchte oder auch Süßigkeiten und Fisch.
Ich für meinen Teil versuche wirklich, möglichst nachhaltig zu leben, natürlich gelingt das wohl nicht immer.
So, jetzt reicht es, das wollte ich nur noch loswerden...

Vor 3 Stunden • #557


Ginger

Ginger

10073
117
70
4961
@4everFREDA Vielen Dank für deine Antwort! Ich bin da bei fast allem genau deiner Meinung.
Und oft könnte ich, wenn ich darüber nachdenke, verzweifeln und traurig und wütend sein. :? Hilft aber nichts. Mir hilft es dann eher zu wissen, dass ich versuche, es besser zu machen bzw. überhaupt etwas zu tun UND dass ich weiß, dass ich damit nicht alleine bin, sondern es viele gibt (und hoffentlich immer mehr), die sich ebenfalls interessieren, sich Gedanken machen, gut handeln. :wink:

Auch noch ein letzter Satz: ich finde es wben wirklich wichtig, dass sich die Menschen bewusst machen, dass jedes kleine bisschen auch schon etwas zählt! Und einiges hat man ja auch selbst in der Hand. Jeder Einkaufszettel ist ein Stimmzettel sage ich immer. :wink:

Vor 13 Minuten • #558










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Small Talk, Plauderecke & Offtopic