Kann das häutchen wachsen?

"

Maniküre, Naturnagel & Nagelpflege

" kiki, 04.03.2008 22:21.
kiki

kiki

77
9
Hallo,
hab eine kundin die ganz stark ausgeprägt dieses Häutchen unter den Nägeln hat, unter einem Nagel ist es uns so vorgekommen, als wenn das häutchen gewachsen wäre.
Sie hat ihre Nägel immer recht kurz (so weit es geht), und wir haben beide das gefühl das der eine Nagel nicht mehr so kurz feilbar ist...
Schwer zu erklären, es wurde auch nicht verletzt, oder so!

Vielleicht kann mir jemnad von euch weiter helfen!

Lg Kerstin

04.03.2008 22:21 • #1


Traumangela

Hallo Kerstin,

Das Hyponychium ist der Randabschluss vom Nagelbett, besteht aus Epidermisgewebe, das ist der Schutzwall gegen äussere Einflüsse.

Das ist auch das Ende der Schienen auf denen der Nagel über das Nagelbett nach vorne geschoben wird. Es unterliegt genauso wie der Nagel den Umwelteinflüssen, je grober man damit umgeht z.B. bei Reinigen der Nagelunterseite, desto härter wird es, ist man dagegen sanft, ist dieses Häutchen auch weicher. Wir es durch chemikalien gereizt, reagiert es wie die andere Haut auch, kann wuchern, sich zurückziehen, sich vom eigentlichen Nagel lösen, kann zerstört werden, es kann sich ein Geschwür bilden, etc. das ist eben nichts anderes als Hautgewebe.

Mit diesem Übel haben viele Frauen zu kämpfen, die modellierte Nägel tragen, dagegen kann man nichts machen.

Liebe Grüsse

04.03.2008 22:51 • #2



Hallo kiki,

Kann das häutchen wachsen?

x 3#3


kiki

kiki


77
9
Danke, für die schnelle und ausführliche Antwort!

Lg kerstin

04.03.2008 22:55 • #3


Traumangela

Zitat von kiki:
......... und wir haben beide das gefühl das der eine Nagel nicht mehr so kurz feilbar ist...

Lg Kerstin


Hallo Kerstin,

allein schon durch den Reiz beim Feilen (mechanischer Reiz) kann es vorkommen, dass das Häutchen sich anders entwickelt.

Kommt auch bei älteren Damen häufig vor.

Deshalb sollte man beim Tipkleben z.B. besonders sorgfältig drauf achten, dass kein Kleber unter den Nagel läuft, wenn man nämlich dann versucht die Klebereste zu entfernen, kann es passieren, dass man das Häutchen mit nach vorne zieht.
Lieber warten, denn der Kleber löst sich von der Haut von ganz alleine.

Liebe Grüsse

04.03.2008 23:45 • #4


kiki

kiki


77
9
Hallo ,
gestern war meine Kundin da, hab ihr das mit dem Hyponychium erklärt!

Sie fragt, ob sie irgendwas machen kann, das es wieder etwas kürzer wird, es nervt sie schon ganz schön, da sie am liebsten die Nägel so kurz wies geht trägt..........aber im Moment leider nicht möglich, da hauptsächlich am Mittelfinger das Häutchen so extrem gewachsen ist (das Hyponychium wurde nicht verletzt)!

Lg Kerstin

13.03.2008 14:11 • #5


Traumangela

Hallo Kiki,

wirklich machen kann man dagegen leider nichts., jedenfalls nicht solange die Nägel modelliert sind.

Meine persönliche beste Erfahrung: Die Kundin soll mal eine Nagelpause von mindestens einem Jahr machen. Damit sich der komplette Nagel mit allem was dazu gehört, mal wieder richtig regenerieren kann.

Dadurch bildet sich auch das Häutchen wieder zurück, da es nicht mehr dem mechanischen Druckreiz durchs Modellagefeilen ausgesetzt ist.

Nur, die lieben Kundinnen wollen diesen funktionierenden Ratschlag nicht gerne hören und somit heisst es, sie müssen mit solchen Veränderungen leben.

Liebe Grüsse

13.03.2008 21:41 • #6


kiki

kiki


77
9
Danke für die schnelle Antwort,
ich glaub das will sie wirklich net hören!
Wollte ich auch net, wegen dem häutchen nix mehr auf den Nägeln :?

Lg Kerstin

13.03.2008 21:45 • #7


Traumangela

Hallo Kerstin,

in so verzwickte Situationen wird man als Designerin immer wieder mal geraten.

.........und welche Kundin will schon gerne ohne Ihre geliebten Nägel sein :wink:

Liebe Grüsse

13.03.2008 21:52 • #8


Eilan

Eilan

161
5
8
Auch wenn ich jetzt evtl Kritik ernte aber ich habe mit meinen Kunden die Erfahrung gemacht das wenn sie z.B. nach dem Baden mit einem Rosenholzstäbchen vorsichtig das Hyponychium ein wenig zurück schiben bzw ein wenig vom Nsgel lösen das es sich dann nach eine Zeit wieder zurück bildet.
Muß aber ganz vorsichtig gemacht werden.

17.03.2008 11:01 • #9


Traumangela

Hallo Eilan,

erstens freut es mich, wieder mal was von Dir zu lesen und zum anderen ist ein Forum da um zu diskutieren.

Das Hyponychium ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Fingernagels. Es schützt das empfindliche Nagelbett vor äusseren Einflüssen.

Jeder Dermatologe sagt Dir: Hände weg von Manipulationen daran, du beschädigst damit die natürliche Smile, diese wird zurückgedrängt in den Stressbereich, der Nagel ist dort nicht mehr fest mit dem Nagelbett verbunden , so kommt es an dieser Stelle sehr leicht zu Einrissen. Nagelbettbrüche im dorsalen Bereich werden dadurch vorprogrammiert.

Selbst wenn man sehr sehr sanft ist, einen mechanischen Reiz löst man immer aus.

Liebe Grüsse

17.03.2008 21:16 • #10


Eilan

Eilan

161
5
8
, ich weiß. Hätte selbst das nie gemacht. Aber ne Kundin von mir hat damit angefangen und wir hatten nie probleme. Hab es dann meinen anderen Kunden auch geraten und es hat funktioniert und es gab auch nie probleme.....
Ist eben meine Erfahrung

17.03.2008 21:26 • #11


Traumangela

Hallo,

ist schon richtig, muss letztendlich selber wissen, was er/sie seinen oder anderen Nägeln antut.

Ich finds halt potthässlich, wenn die Smile dadurch immer weiter nach hinten wandert und letztendlich dann irgendwo mitten im Nagel anfängt.

Die ganze Struktur wird dadurch verschoben.

Wir können aber gerne im Chat daraüber weiterdiskutieren.

Liebe Grüsse

17.03.2008 21:35 • #12


kiki

kiki


77
9
super idee, wäre dabei!

Lg Kerstin

17.03.2008 21:37 • #13


Traumangela

Nach langem Suchen, doch noch gefunden.

Diese Kundin hatte ein hervorstehendes Hyponychium, welches sich durch eine Manipulation (Zurückschieben) dermassen entzündet hatte, das es operativ entfernt werden musste.

Das Ergebnis seht ihr hier.

Nur zum besseren Verständnis, warum ich strickt dagegen bin,daß man daran etwas verändert.

Sorry, Bildqualität ist nicht besonders gut.

Liebe Grüsse
Dateianhänge
Pterygium inversum Kann das häutchen wachsen? in Maniküre
Pterygium inversum.JPG
1069 24.55 KB

18.03.2008 23:56 • #14


Nageltussi

Nageltussi

273
39
6
Also im Zuge meines Lernens habe ich folgendes gefunden und würde es gerne mal mit in diese Diskussion mit einwerfen.....



http://www.springerlink.com/content/r65m23kr8245861r/



Eine meiner Kundinnen weist eine starke verhärtung dieses Sohlenhornes auf.Es betrifft aber lediglich einen einzigen Fingernagel,alle anderen weisen diese Symptomatik nicht auf.

26.03.2008 00:22 • #15



Hallo kiki,

x 4#15









Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag