LCN Optimo 1 und 2

"

Gelnägel

" roes, 23.01.2008 14:35.
roes

roes

58
2
Hallo,

ich frag jetzt mal hier in die Runde: wer arbeitet mit den Optimo-Gelen?

Ich habe da nämlich so meine Probleme mit: Ich habe mir am Freitag nochmal einen Nagel damit gemacht, und heute sehe ich schon die ersten Liftings.

Mit allen anderen Gelen, die ich bisher benutzt habe, habe ich keine Probleme mit Liftings - nur eben mit den Optimo-Gelen .

Das erste Mal hab ich das Optimo 1 in einer dünnen Schicht gearbeitet und danach den Aufbau mit dem Optimo 2.

Jetzt habe ich es mal versucht, das Optimo 1 wie den Bonder nur ganz dünn zu verarbeiten (mit dem Pinsel etwas "einmassiert") und danach den Aufbau mit dem Opt. 2. (Natürlich habe ich das Opt. 1 ausgehärtet und danach erst Opt. 2 verarbeitet.)

Egal wie ich die Gele verarbeite: ich habe Liftings, und das ärgert mich ungemein.

Da ich genug andere Gele habe, mit denen ich sehr zufrieden bin, wäre es nicht weiter schlimm. Aber ich würde doch soooo gerne wissen, was ich falsch mache .

Vielleicht beschreibt mal jemand von den Optimo-Begeisterten, wie man richtig damit arbeitet.

Vielen Dank schonmal.

LG
Rosemarie (diesicheinhörnchenärgert)

23.01.2008 14:35 • #1


Traumangela

Habe darauf leider keine passende Antwort, da ich mit den Gelen dieser Firma noch nie gute Erfahrungen gemacht habe.(ausser Farbgel)

Das einzige was mir einfällt: mach mal den Ultra-Bond drunter und lass den Optimo 1 weg.

Was natürlich sein kann, dass man den Optimo1 bis knapp an den Nagelrand arbeiten muss und Optimo2 darf über diesen Rand nicht hinaus gehen. Kein Kontakt mit Naturnagel, da das Optimo2 keinen eigenen Haftmittel beinhaltet.

Verarbeitungshinweise stehen eigentlich auf dem dazugehörigen Datenblatt. Hast Du die Katze im Sack gekauft ???

Liebe Grüsse

23.01.2008 20:33 • #2


roes

roes


58
2
Hallo ,

ich habe diese Möglichkeit auch getestet, irgendwie krieg ich es nicht hin mit den Optimo-Gelen.

Ich hatte nur Proben bekommen, also nicht weiter schlimm. Aber trotzdem ärgert es mich, daß ich nicht damit klar komme. Vielleicht meldet sich ja noch ein Optimo-Fan. Ansonsten vergeß ich es einfach :mrgreen: .

LG
Rosemarie

23.01.2008 23:49 • #3


Traumangela

Hallo Roes,

hab in meinem Sammelsurium doch noch was gefunden, was die Anwendung dieser Gele betrifft, vielleicht hilft es Dir.

Demzufolge unterscheiden sich diese beiden Produkte nur durch die Viskosität und eine Haftvermitller wie den Ultra-Bond braucht man zusätzlich.

ANWENDUNGSEMPFEHLUNG

OPTIMO



Die Optimo-Kunststoffe können als Einphasen- sowie als Kombinationsgele verarbeitet werden. Bei der Entwicklung wurden alle Aspekte der Hautverträglichkeit sowie Gesundheit berücksichtigt. Die Kunststoffe sind sogenannte "Fertigprodukte". Es muss nichts beigemischt oder eingestreut werden. Zum Polymerisieren (Aushärten) genügen einfache UVA-Strahlen. Daher kann auf ein Aufsprühen oder Aufstreichen von Aktivatoren verzichtet werden. Die Aushärtungszeit liegt bei ca. 120 Sekunden. Durch die für UVA-Kunststoffe relativ lange Aushärtungszeit entsteht ein beinahe spannungsfreier, elastischer und stabiler Kunststoff. Alle in diesem System verwendeten Kunststoffe und Haftmittel sind frei von ätzenden Säuren.
Durch die hervorragenden Verlaufeigenschaften des Kunststoffes kann mit etwas Übung auf das zeitaufwendige und staubproduzierende Feilen beinahe verzichtet werden. Um Ihren Gewohnheiten im Umgang mit Kunststoffen Rechnung zu tragen, gibt es Optimo in zwei Konsistenzen. "Optimo 1", dünnviskos und "Optimo 2", dickviskos.



Verarbeitungshinweise

Die erste Gel-Schicht dünn auftragen
Haftverstärker sehr dünn auftragen
Optimo nicht mit groben Feilen oder Fräsern bearbeiten (Körnung 120 oder 180)
Keine Hitzeentwicklung beim Feilen erzeugen
Im Bereich der Nagelhaut dünn arbeiten
Auf C- Kurve achten (Der höchste Punkt ist immer in der Mitte!)
Nur ein intaktes UV-Gerät mit leistungsfähigen Röhren garantiert auch eine 100 %ige Kunststoffqualität

Neumodellage

Hände mit einem vom Bundesamt für Gesundheit zugelassenen Desinfektionsmittel, z.B. Sagrosept, desinfizieren. Schieben Sie die Nagelhaut zurück. Keinen Nagelhautentferner verwenden. Reinigen Sie die Nagelplatte mit einem in Nail Cleaner getränkten Zellstoffpad. Mattieren Sie den Naturnagel. Beachten Sie dabei, dass alle losen Teile entfernt sind! Applizieren Sie wie gewohnt den Tip zur Nagelverlängerung. Reinigen Sie die Nagelplatte mit einem in Nail-Cleaner getränkten Zellstoffpad. Um einen optimalen Verbund an die Nagelfaserstruktur zu erhalten tragen Sie "Optimo 1" oder "Optimo 2" dünn und gleichmässig auf den Naturnagel und Tip auf. Beachten Sie dabei, dass der gesamte Nagel und Tip inkl. Stirnseite benetzt ist, ohne aber an die Nagelhaut zu arbeiten. "Optimo" 120 Sekunden aushärten. Als Haftverstärkung kann der Ultra Bond, verwendet werden. Ultra Bond sehr dünn auf den Nagel auftragen und 2 Minuten im UV-Gerät aushärten. "Optimo 1" oder "Optimo 2" auftragen. Berücksichtigen Sie dabei die Architektur des Kunstnagels. 2 Minuten aushärten. Wenn nötig die Stresspunkte nacharbeiten. Die klebrige Schicht mit einem in Nail Cleaner getränkten Zellstoffpad abwischen und die evtl. entstandenen Unebenheiten mit einer Feile (Körnung 120 oder 180) ausgleichen. Optimo-Kunststoffe können auch maschinell, mit Diamant- oder Hartmetallfräsern bearbeitet werden. Achten Sie beim Bearbeiten des polymerisierten Kunststoffes mit der Feile oder dem Fräser, dass keine zu grosse Wärmeentwicklung entsteht. Den entstandenen Staub gründlich entfernen und die Nägel mit einem in Nail-Cleaner getränkten Zellstoffpad abwischen.
Tragen Sie das Versiegelungsgel "Sealant" gleichmässig auf und härten dieses 120 Sekunden aus. Die klebrige Schicht mit einem in Nail- Cleaner getränkten Zellstoffpad abwischen. Nachdem die Kundin die Hände gewaschen hat, ein der Hautkonstelation entsprechendes Pflegeprodukt leicht einmassieren.


Refill

Hände mit einem vom Bundesamt für Gesundheit zugelassenen Desinfektionsmittel, z.B. Sagrosept, desinfizieren. Schieben Sie die Nagelhaut zurück. Kein Nagelhautentferner verwenden. Reinigen Sie die Nagelplatte mit einem in Nail-Cleaner getränkten Zellstoffpad. Der Nagel wird in Form gefeilt und für den neuen Materialauftrag vorbereitet. Mattieren Sie den Naturnagel. Beachten Sie dabei, dass alle losen Teile entfernt sind! Reinigen Sie die Nagelplatte mit einem in Nail-Cleaner getränkten Zellstoffpad.
Tragen Sie jetzt "Optimo 1" oder "Optimo 2" dünn und gleichmässig auf den gesamten Nagel auf. 120 Sekunden aushärten. Beachten Sie dabei, dass der gesamte Nagel inkl. Stirnseite benetzt ist, ohne aber an die Nagelhaut zu arbeiten. "Optimo" 120 Sekunden aushärten. Als Haftverstärkung kann der Ultra Bond, verwendet werden. Ultra Bond sehr dünn auf den Nagel auftragen und 120 Sekungen im UV-Gerät aushärten. "Optimo 1" oder "Optimo 2", gleichmässig auftragen. Tragen Sie beim Refill den Kunststoff vermehrt im hinteren Drittel des Nagels auf. Stresspunkt und Seitenlinien nacharbeiten. "Optimo" 120 Sekunden aushärten.
Die Nageloberfläche mit einem einem in Nail-Cleaner getränkten Zellstoffpad abwischen und den Nagel in Form feilen. (Körnung 120 oder 180) Achten Sie beim Bearbeiten des polymerisierten Kunststoffes mit der Feile oder dem Fräser, dass keine zu grosse Wärmeentwicklung entsteht. Den entstandenen Staub gründlich entfernen und die Nägel mit einem einem in Cleaner getränkten Zellstoffpad abwischen.
Tragen Sie das Versiegelungsgel "Sealant" gleichmässig auf und härten dieses 120 Sekunden aus. Die klebrige Schicht mit einem in Nail Cleaner getränkten Zellstoffpad abwischen. Nachdem die Kundin die Hände gewaschen hat, ein der Hautkonstelation entsprechendes Pflegeprodukt leicht einmassieren.

Vielleicht hilft aber auch ein ganz normaler Primer.

Manche Nägel eignen sich einfach nicht dafür, dass man säurefreie Produkte verwendet.

Liebe Grüsse

24.01.2008 00:08 • #4


roes

roes


58
2
Danke ,

also ist der Fehler, daß ich keinen zusätzlichen Haftvermittler genommen habe. Ich hatte verstanden, daß Opt. 1 als Haftschicht und Opt. 2 für den Aufbau dient.

Dann werde ich nochmal weiter testen.

LG
Rosemarie

24.01.2008 08:31 • #5









Gelnägel