9

Nageltante klebt jedesmal neue Tips!?

"

Gelnägel

" Bianca Hartmann, 09.01.2015 12:30.

Bianca Hartmann

13
4
Nächste Woche möchte eine Bekannte zu mir kommen um ihre Nägel machen zu lassen.
Bin jetzt allerdings verwirrt.Sie hat Acrylnägel von irgendeiner Chinatante und hat mir erzählt, das sie bei jeder Sitzung neue Tips geklebt bekommt und klagt inzwischen auch über Schmerzen.(NN wahrscheinlich hauchdünn)
Ich arbeite bis jetzt nur mit Gel und klebe die Tips nur bei Bedarf.Ansonsten Züchte ich mir die NN in Länge.

Gibt es irgendeinen Grund dafür der mir verborgen geblieben ist?Und habt ihr Tips wie ich ihre rampunierten Nägel am besten vorbereite?(Entfernen des Acryls)

Danke für eure Hilfe... :wink:

09.01.2015 12:30 • #1


creativgirl007

creativgirl007

638
15
27
mh naja wenn sie wirklich sie so dünn sein sollten, würde ich ihr eine kur anbieten um den nn wieder regenerieren zu lassen, also sprich alles runter und ihr einen bioprolstift geben. mit tips arbeite ich überhaupt nicht wenn dann verlängere ich nägel über schabi! falls sie eine kur ablehnen sollte ganz kurz die nägel halten und nur über schabi minimal verlängern! das ist zumindest meine meinung!

09.01.2015 12:50 • x 1 #2



Hallo Bianca Hartmann,

Nageltante klebt jedesmal neue Tips!?

x 3#3


Bianca Hartmann


13
4
Bin mit Schablone noch nicht so fit.hab immer probleme beim anlegen.
Werde mal schauen wie wir das machen.
Sind Probleme mit Gel auf Acryl zu erwarten?
Muss ja wenn ein bißchen Acryl auf dem Nagel lassen.
Danke schon mal..

09.01.2015 13:05 • #3


creativgirl007

creativgirl007

638
15
27
im normalfall nicht, nur andersrum könnte es zu probleme führen weil das gel ja flexibel ist und acryl starr,...
das mit der schabi ist echt ne übungssache, wenn die nägel kurz gehalten werden dann darfst du dir auch patzer erlauben, du wirst sehen je mehr schabis du machst um so besser hast du den dreh raus! der nailtrainer ist dafür leider ungeeignet wie ich finde und das a und o ist die richtige schabi die richtig fest klebt! am besten finde ich die roten stilettosschabis, die passen echt super und sie kleben bombe! wenn die schabi nicht richtig klebt, verrutscht immer alles und du hast nur ärger damit! ich finde das video ist momentan am besten für schabis und vorallem auf deutsch!

09.01.2015 13:26 • x 1 #4


shorti100

shorti100

1424
27
10
978
Zitat von Bianca Hartmann:
Sind Probleme mit Gel auf Acryl zu erwarten?
Muss ja wenn ein bißchen Acryl auf dem Nagel lassen.
.


Das hatte ich auch schon öfters. Hat nie irgendwelche Probleme bzgl. Haltbarkeit gegeben....

09.01.2015 21:44 • #5


Ginger

Ginger

10860
129
70
5628
oh je. das klingt fies. da ist sie aber an eine geraten... tz
es gibt ansich keinen grund, warum man jedes mal neue tips kleben muss. warum auch? die sind ja dafür da, wenn man von jetzt auf gleich längere nägel möchte. dann wachsen sie ja.

ich würde mir das ganze mal anschauen, dann vorsichtig den größten teil des acryls entfernen und mit gel weiter. ich habe damit auch noch nicht wirklich probleme gehabt, aber trotzdem habe ich immer den eindruck, dass es nicht sooo gut hält. es passiert zwar nichts, aber beim nächsten auffüllen habe ich schon oft bemerkt, dass sich das gel sehr leicht beim filen vom acryl ablöst. aber gut, solange es nur beim auffüllen ist :wink:
und die acrylschicht wird ja mit jedem auffüllen dünner.

sollte sie wirklich recht angegriffene nägel haben, auf jeden fall vorsichtig vorgehen und lieber ein bisschen mehr altmaterial drauf lassen.

09.01.2015 22:38 • x 1 #6


Nimfa

Nimfa

522
7
20
172
Alle Chinesen machen es so weil es schneller geht, dabei lösen sie altes aufbau (acryl) in eine Schale mit Aceton, kleben die kurze farbige Frenchtips und machen weiter Aufbau mit Akryl. Ruck-zuck vertig.
Bei sowas feile ich liftings weg, feile so dünn wie möglich das acryl runter und weiter normal mit Gel aufbauen........... noch nie was passiert, alles hält super.

10.01.2015 01:18 • x 1 #7


peewaal

peewaal

651
23
17
4
Ich kann mich den Meinungen hier anschließen. Es ist aber wichtig, dass deine Kundin die Nägel sehr gut pflegt, am besten den Bioprolstift auf den Rauswuchs auftragen und immer gut ölen. Ich hatte auch so einen Fall, da waren die Nägel so dünn und brüchig, das hat am Anfang auch schon mal Probleme gegeben. Mit Fiberglasgel und einer kurzen, ovalen Form hat es aber gut geklappt.

10.01.2015 11:56 • x 1 #8


Biggymaus

Biggymaus

92
19
7
Also ich schließe mich den Mädels an. Und so Asia Studios bekommen doch tatsächlich immer wieder Kunden, es ist schon irgendwie erstaunlich! irgendwem Ich habe auch schon Gel auf Acryl gearbeitet. Gab keine Probleme. LG

10.01.2015 20:30 • x 1 #9


Jerimiah

Jerimiah

156
10
18
97
Ja, das hatte ich auch schon.
Davon mal ab, dass das Zeug kaum runter ging. ^^
Daher hab ich das auch nicht ganz runter gefeilt. Und die armen Nägel unter dem Acrylzeug waren auch richtig rot gefeilt :roll:
Hab auch Gel darueber gearbeitet und hat alles gut gehalten.

10.01.2015 20:37 • x 1 #10


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1509
Hast du die Nägel jetzt schon gesehen?
Ich bin der Meinung, Tipps zu geben ist gut und schön, aber vor allem sollte die Ausgangssituation berücksichtigt werden.
Denn die Entscheidung, wieviel runter und wieviel/und ob überhaupt was drauf, liegt in erster Linie bei dir und an den Nägeln.

Jedesmal neu Tips zu kleben ist Unfug, obwohl das grade beim Arbeiten mit Frenchtips oft gemacht wird. Sei es aus Unvermögen ne French zu ziehen, oder aus Zeitmangel oder warum auch immer (übrigens wird das nicht nur von sog. Asiastudios gemacht... )
Jedes Mal normale Tips zu verwenden ist nicht Unfug sondern Schwachsinn. Da versteht jemand absolut nix vom Nageldesign (auch das ist leider auch ausserhalb von A-Studios zu finden......)
Schmerzen können auf zu dünn gefeilte Naturnägel hinweisen, muss aber nicht sein.
Es können auch Tips in falscher Grösse oder eine Unverträglichkeit auf das verwendete Material sein.

Fakt ist, dass DU die Nägel beurteilen musst und Du entscheidest dann auch, was damit geschieht oder geschehen soll.
Sind die Nägel schon beim ersten Ansehen geschädigt?
Also sind Feuerringe zu sehen und/oder Entzündungen rund ums Nagelbett?
Wie sieht das Material aus? Wie lange ist es drauf? Ist es verfärbt?
Kriegst du das Material schonend runter?
Gehts mit Abfeilen oder Ablösen?
Wie reagiert die Kundin?
Kannst du drauf modellieren oder lässt du die Kundin ohne Modellage, aber mit Pflegeratschlägen raus?
Die Entscheidung fällt an deinem Tisch, die kann dir oder der Kundin keiner abnehmen.
Und auch die Konsequenzen nicht, dass es eben u.U. nicht hält

LG Jane

12.01.2015 00:18 • x 1 #11


Bianca Hartmann


13
4
Ganz lieben Dank für die vielen Tips von euch!
Bin halt kein Profi, aber das was ich mache möchte ich ordentlich machen.Sie wird nächste Woche kommen und ich werde euch bescheid geben, was draus geworden ist.Danke...

13.01.2015 15:39 • #12


Bianca Hartmann


13
4
Werde ein paar vorher/ nachher Bilder machen und dann mal reinsetzen. :-)

13.01.2015 15:51 • #13


Ginger

Ginger

10860
129
70
5628
was heißt, du bist kein profi?
arbeitest du nicht als nageldesignerin? hatte ich jetzt gedacht, warum auch immer :wink:
oder stehst du am anfang und es fehlt nur erfahrung?

was ich sagen will: schau es dir vorher alles genau an, und solltest du unsicher sein, würde ich lieber die finger davon lassen. je nach dem, wie der zustand der nägel ist, könnte man da auch einiges noch verschlimmern, wenn einem die erfahrung fehlt.

ist nicht böse gemeint, nicht falsch verstehen, aber es kann eine herausforderung sein :wink:

13.01.2015 16:18 • #14


Bianca Hartmann


13
4
Stehe noch ganz am Anfang.Sauge seit einem halben Jahr alles auf was mit Nägeln zu tun hat.Soweit die Zeit es neben Kindern und Beruf hergibt. Ich werde mir das ganz genau anschauen und meine Mädels wissen das ich Sachen wo ich unsicher bin nicht anfasse bevor ich nicht weiss was ich tue.
Hab hier momentan auch das Gefühl das die ganzen Herausforderungen den Weg zu mir suchen, warum auch immer.Aber es hilft beim Erfahrung sammeln.

14.01.2015 14:11 • #15



Hallo Bianca Hartmann,

x 4#15









Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag