2

Shellac buffern

"

Nagellack & UV-Lack

" Nadi42, 19.05.2022 12:52.

Nadi42

7
1
Hallo,
ich probiere seit einigen Wochen Shellac aus. Meine Frage muss ich die Nägel immer buffer. Ich habe den Eindruck das schadet ihnen.

19.05.2022 12:52 • #1


shorti100

shorti100

1332
25
7
888
Du meinst vor dem Base Coat?
Bei Shellac von CND musst du das nicht, bei allen anderen Marken schon. Sonst hält es nicht.
Wenn du das Gefühl hast, du schadest damit deinen Naturnägeln, bufferst du vielleicht zu viel/kräftig?

19.05.2022 13:20 • #2



Hallo Nadi42,

Shellac buffern

x 3#3


Nadi42


7
1
Ja bei Shellac, ich buffered nur leicht aber dann versuche ich noch etwas vorsichtiger.

Danke

19.05.2022 13:40 • #3


Nadi42


7
1
Aber gut zu wissen dass man das bei CND nicht braucht.

19.05.2022 13:42 • #4


Ginger

Ginger

10557
126
70
5378
Wie kommst du denn darauf, dass Buffern dem Nagel schadet?
Klar, man sollte mit einem Buffer natürlich auch nicht wie wild drauf los schrubben, aber ansich sind sie ja recht fein und weich. :wink:

19.05.2022 14:04 • x 1 #5


Nadi42


7
1
Ja ich kann es auch nicht genau sagen wahrscheinlich ist es das Entfernen was mehr schadet

19.05.2022 17:00 • #6


Ginger

Ginger

10557
126
70
5378
Wie machst du es denn?

19.05.2022 19:13 • #7


Nadi42


7
1
Ich entfernen mit Acetonwraps

20.05.2022 06:53 • #8


Nadi42


7
1
Hallo,

Eine Frage wenn ich Nagelsticker anbringen oder Goldflocken möchte muss ich dann die Schwitzschicht auf dem Farblack entfernen und dann die Sticker kleben und dann topcoat oder wie geht das

20.05.2022 06:54 • #9


shorti100

shorti100

1332
25
7
888
Es gibt eine Faustregel (gilt auch für Shellac):
damit die nächste, folgende Schicht auf der vorigen hält, brauchst du entweder einen gebufferten Untergrund oder die Schwitzschicht der vorigen Schicht.

Du kannst versuchen, den Sticker in die Schwitzschicht zu platzieren. Es könnte allerdings sein, dass es dir da die Ecken aufdreht. Probiers einfach mal.
Alternativ kannst du die Schwitzschicht mit einer trockenen (!) Zellette abwischen und dann den Sticker platzieren.
Dritte Variante: Schwitzschicht abcleanern, Oberfläche buffern, Sticker kleben. Wenn du dann allerdings einen durchsichtigen Sticker hast, könntest du das gebufferte evtl. durchsehen.


Ich persönlich bevorzuge Tattoos (die man in Wasser ablöst). Weil die einfach hauchdünn sind.

20.05.2022 09:42 • x 1 #10


Nadi42


7
1
Hallo,
vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich versuche beides mal

20.05.2022 11:12 • #11



Hallo Nadi42,

x 4#11









Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag