2

Starke Allergiereaktion auf Primer

"

Produkte, Erfahrungen & Einkaufstipps

" Maritata, 31.05.2020 15:27.

Maritata

4
1
Hallo ihr,

hatte es erst in einem anderen Forum versucht, aber irgendwie scheint das nicht mehr so recht aktiv zu sein, daher versuch ich es jetzt mal hier, in der Hoffnung, ihr könnt mir helfen :)

Ich mache meine Nägel schon ewig, aber seit längerem halten diese immer schlechter. Habe dann ein bisschen im Internet recherchiert und bin auf die Kombination dm-Nagellackentferner mit Aceton + Primer gestoßen. Und ich muss sagen: Das hält richtig, richtig gut!

Aber: Seitdem ich diese beiden Produkte benutze, habe ich richtig fiese allergische Reaktionen an den Fingerkuppen (nicht an allen, immer nur an ein paar ... vielleicht, weil der Primer da dann auf die empfindliche Fingerkuppe gelaufen ist oder so?) .. es juckt wahnsinnig und gibt rote Pünktchen. Ich hab dann so viel dran rumgerieben, dass es irgendwann hart wurde und sich so gelb-bräunlich verfärbt hat. Das ist unangenehm und kann ja auf Dauer nicht gesund sein.

Habe es zwischenzeitlich nur mit dem Nagellackentferner versucht und hatte keine Reaktionen, daher habe ich jetzt den Primer alleine in verdacht:
Der Primer ist von PrettyNailShop, nennt sich Jolifin geruchsarmer Primer, 5ml und hat folgende Inhaltsstoffe:
Alcohol, 2-Hydroxyethylmethacrylat

Zu diesem zweiten Inhaltsstoff habe ich im Internet mehrere Artikel gefunden, dass Leute darauf schlecht reagieren können ... hättet ihr irgendeinen Tipp für eine Primer-Alternative ohne diesen Inhaltsstoff? Oder insgesamt Tipps, wovon ich mich eher fernhalten sollte?

Ich danke euch jetzt schon vielmals :)

31.05.2020 15:27 • #1


Peggylein

Peggylein

1379
49
57
1365
So, muss mich nochmal korrigieren...falls das vorhin schon jemand gelesen hat, was ich vorhin geschrieben hatte.
Wie darf ich mir das vorstellen? Wie hast du das gemischt? Und wie hast du das aufgetragen?
Prinzipiell haben alle Produkte zur Nagelmodellage nichts auf der Haut zu suchen. Gerade Hema ist stark sensibilisierend.
Wer gibt denn solche Tipps? Man kann zwar mit Aceton dehydrieren. Dazu trägt man das Aceton sparsam auf den Nagel auf. Der Primer kommt danach, ebenfalls sparsam. Mischen würde ich prinzipiell nichts...
Wir sind schließlich keine Chemiker und haben zumeist keine Ahnung, wie die einzelnen Produkte miteinander reagieren.
Die Produkte sollten immer entsprechend der Beschreibung angewendet werden.

31.05.2020 16:28 • #2



Hallo Maritata,

Starke Allergiereaktion auf Primer

x 3#3


Peggylein

Peggylein

1379
49
57
1365
Man muss auch gar keinen Primer verwenden, kann auch gleich das Haftgel nehmen, nachdem dehydriert wurde

31.05.2020 16:55 • #3


Ginger

Ginger

10274
117
70
5079
Ich bin auch ein bisschen schockiert, wer empfiehlt denn sowas?!

Nagellackentferner ist zum Entfernen von Nagellack da.
Aceton auch, bzw. auch für UV-Polish zur Entfernung.

Ich würde da nicht wild was zusammen mischen....
Aceton kann die Haut auch reizen.

Man kann sehr schlecht was empfehlen, weil hier keiner wissen kann, auf welchen Stoff genau du reagierst.
Und dass eine Modellage nicht (mehr) hält, kann sooo viele Ursachen haben, auch, wenn es früher sonst immer geklappt hat. Vielleicht beschreibst du ja mal deine Arbeitsschritte, evtl. steckt da ein Fehler?!

Wenn du etwas tun möchtest, damit es besser haftet, würde ich dir auch eher zu einem Dehydrator raten, der ist nicht so heftig. Einfach nach einer sehr guten und gründlichen Vorbereitung die Nägel damit abreiben und mit dem Haftgel beginnen.

31.05.2020 17:38 • #4


Maritata


4
1
Guten Abend zusammen,

erstmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten :)

Und ich kann hier gleich mal Entwarnung geben, da hab ich mich wohl etwas doof ausgedrückt: Ich mische natürlich nicht irgendwelche Stoffe zu einem neuen Gebräu zusammen :D

Was ich meinte ist:
1) Ich habe den Aceton-Nagellack-Entferner neu für mich entdeckt (davor hatte ich Nagellackentferner ohne Aceton)
2) Im selben Schritt habe ich auch gelernt, dass es soetwas wie einen Primer überhaupt gibt und habe ihn fortan auch begeistert genutzt (da die Nägel eben so toll halten).

Was wären denn empfehlenswerte Dehydratoren (heißt sowas einfach so oder hat das als Produkt einen anderen Namen?) und - falls das nicht ausreicht - welche Primer werden denn sonst so genutzt? Dann würde ich die halt einfach mal testen.

Danke euch und einen schönen Abend :)

31.05.2020 21:18 • #5


Peggylein

Peggylein

1379
49
57
1365
Ok...da bin ich beruhigt.
Was machst du denn mit dem Nagellackentferner? Mir erschließt sich das nicht. Hab für die Nagelmodellage noch nie welchen benutzt, erst recht nicht gebraucht.
Dehydratoren gibt es eigentlich in jedem Shop und heißen eigentlich auch immer so. Sie entfetten/entfeuchten den Nagel.
Als Haftvermittler würde ich eher einen säurefreien Primer empfehlen. Heißen häufig Ultrabond und wirken wie doppelseitiges Klebeband. Und wenn du auf den anderen so sehr reagiert hast, achte darauf, dass dieser eine Stoff -Hema- nicht drin ist.
Aber es geht häufig auch ohne Haftvermittler.

Aber wie Ginger schon schrieb...deine Haftungsschwierigkeiten können auch andere Ursachen haben. Ist z.b. irgendwas anders? Medikamente, Stress, Hormone, ander Produkte benutzt, Änderung der Arbeitsweise?

Überleg mal genau

31.05.2020 21:50 • x 1 #6


Maritata


4
1
Guten Morgen,

naja, ich muss ja irgendwie meinen Nagellack wieder wegbekommen, habe das so verstanden, als würde der acetonhaltige Nagellackentferner dafür sorgen, dass die Nägel dann weniger feucht wären und dadurch die Gel-Nägel nach dem Feilen auch besser halten.

Ich werde jetzt mal das mit dem Dehydrator ausprobieren, vielleicht hilft das ja schon.

Meine Haftungsschwierigkeiten begleiten mich schon mein Leben lang (habe sehr dünne und weiche Nägel), ich hatte nur das Gefühl, dass es vor ein paar Jahren mal besser (nicht gut) gehalten hat. Und ja, da hat sich viel verändert, vor ein paar Jahren war ich Schülerin bzw. dann Studentin, heute habe ich einen Vollzeitjob.

Vielen Dank euch :)

01.06.2020 10:41 • #7


Peggylein

Peggylein

1379
49
57
1365
Ok...ich arbeite bei Gelmodellagen nicht mit normalem Nagellack. Aber du brauchst ihn dann natürlich. Im Nagellackentferner sind Pflegestoffe/Öle enthalten. Wenn die auf den Naturnagel kommen, beeinträchtigt dies die Haftung.
Bei acetonhaltigem Nagellackentferner dehydriert das enthaltene Aceton den Naturnagel und entfettet auch. Allerdings ist Aceton auch ziemlich aggressiv. Ich nutze reines Aceton nur bei ganz wenigen Kundinnen die wirklich extrem feuchte Nägel haben. Ansonsten lieber einen normalen Dehydrator.
Ich würde an deiner Stelle den Nagellack mit normalem Nagellackentferner entfernen. Die Nägel vorbereiten, dann den Dehydrator auftragen. Eventuell den säurefreien Primer/Ultrabond. Dann halt die Modellageprodukte.

01.06.2020 11:48 • #8


Maritata


4
1
Zitat von Peggylein:
Ich würde an deiner Stelle den Nagellack mit normalem Nagellackentferner entfernen. Die Nägel vorbereiten, dann den Dehydrator auftragen. Eventuell den säurefreien Primer/Ultrabond. Dann halt die Modellageprodukte.


Genau so würde ich es jetzt probieren - hab mir jetzt mal Dehydrator und säurefreien Primer bestellt und schaue mal, was es davon braucht, dass meine Nägel halten (ohne dass ich allergische Reaktionen habe).

Ich würde mich noch mal melden, wenn es nicht klappt - ansonsten danke dafür, dass man hier so schnell guten Rat bekommt!

01.06.2020 21:57 • #9


NCS

NCS

284
5
4
155
Ich blick gerade nicht durch.
Wo trägst du denn den Nagellack auf? Normal kommt er ja höchstens über die Gel-Modellage.
Da kann dann auch in meinen Augen auch ein acetonhaltiger Nagellackentferner auf dem Naturnagel nichts bewirken, wenn ich die Oberfläche einer Modellage ablacke.

02.06.2020 12:40 • x 1 #10



Hallo Maritata,

x 4#10










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Produkte, Erfahrungen & Einkaufstipps