73

Komische Kunden(-anfragen)

Knopfi

Knopfi

37
4
9
23
Zitat von estrelle:
ich glaube ich würde da unterschiede machen.

Wenn ich nen professionelles Studio hätte, einen Namen, festen Kundenstamm, da würd ich auch so handeln wie oben.


Wenn ich allerdings nur "üben" will, sowieso schon Probleme habe, an Modelle zu kommen und weiss, dass diese Personen sogar zufrieden mit meiner Anfängermodellage sind, würd ich sie nich so schnell verprellen wollen.


Liebe Estrelle. Ich weiß nicht, alles muss man sich ja nicht gefallen lassen, oder? Grade bei Kinder ist das so ein Thema, finde ich. Was, wenn den Kleinen (Krabbelalter) was passiert in der Zwischenzeit, denn die Kundin kann ja nicht alle paar Minuten aufstehen und nachsehen? Und grad bei kinderlosen Haushalten ist die Gefahr bestimmt größer, dass die Kleinen was finden, woran sie sich verletzen können... und wenn es nur die ungeschützte Steckdose ist. Bei Babys hat man das Problem zwar nicht, aber wenn es zu schreien beginnt, kann die Mutter es ja schlecht ignorieren und die ND muss ihre Arbeit wieder unterbrechen. Abgesehen davon, Spotzal will ja üben und das erfordert noch mehr Konzentration und daher denke ich, dass das schon sehr anstrengend sein würde.

LG Knopfi

28.05.2015 16:17 • x 3 #16


Knopfi

Knopfi

37
4
9
23
Und - wenn ich noch was hinzufügen darf - finde ich, es gehört zum Anstand, dass man vorab zumindest fragt, ob man jemanden mitbringen darf und wenn's heißt nein, sollte man darüber nicht noch diskutieren, sondern es akzeptieren. :)

LG Knopfi

28.05.2015 16:22 • x 2 #17


spotzal

spotzal


2182
67
29
1229
wie es bereits schon angesprochen wurde, manche denken sicher dass sie sich alles erlauben können weil ich es deutlich unterm wert anbiete.. mir geht es wirklich nur ums üben und nicht dabei groß geld zu verdienen. das kann ich später immer noch machen wenn ich weiß, dass meine modellagen eine gewisse zeit halten! ;)

28.05.2015 16:26 • x 2 #18


Mia49

Mia49

1169
46
19
734
@spotzal ...ich hoffe unser Einzugsgebiet überschneidet sich nicht! :haha: :mrgreen:

Lg Mia :-D

28.05.2015 16:48 • #19


spotzal

spotzal


2182
67
29
1229
nein das denk ich nicht ^^ meine sind alle aus freisings käffern pulling, zolling, manchmal auch freising direkt.. ;D

28.05.2015 16:51 • #20


Mia49

Mia49

1169
46
19
734
....jut denne bau ich drum rum aus! :haha: :flucht: *herzhaftschelmischlach*

28.05.2015 16:54 • #21


spotzal

spotzal


2182
67
29
1229
kannst machen ;)

28.05.2015 16:55 • #22


spotzal

spotzal


2182
67
29
1229
UNFASSBAR mädels.. ich habe in ebay kleinanzeigen die ein oder anderen artikel eingestellt weil ich sie nicht mehr brauche. werde ich nicht gerade allen ernstes gefragt ob ich gegen ein handy tauschen möchte... (hatte von einem tausch nichts erwähnt!)

denkt der ich steh am supermarkt an der kasse und sag dann auch: du äh.. geld hab ich grad keins, nimm mein handy, top in schuss ! ;O

28.05.2015 17:35 • #23


Mia49

Mia49

1169
46
19
734
@spotzal ...im Supermarkt geht das anders! Kommt einer & sagt das er König-Kunde ist... Musst du antworten:"& ich bin die Königin!" :haha: :pfeifen: Gesichtslähmung glatte 10 Points! *frechgrins*

28.05.2015 17:55 • x 2 #24


spotzal

spotzal


2182
67
29
1229
hahahaaa.. das is gut ;D

28.05.2015 18:03 • #25


Ginger

Ginger

8207
104
68
2817
ja was denn... tauschen und sharing ist doch voll im trend :mrgreen:
leute gibt's :roll:

28.05.2015 18:22 • #26


Glitzi Steffi

Glitzi Steffi

636
5
10
261
Alles richtig gemacht. Seh ich auch so.
Babys sind bei mir auch nicht gern gesehen. Das sage ich den Kunden auch. Die meißten verstehen das. Wer nicht, muß ja nicht zu mir kommen...
Wer einen Termin verschwitzt, wird auch von mir angerufen. Kann ja jedem mal passieren.
Sollte das allerdings öfter passieren, muss der Kunde eine Ausfallgebühr bezahlen. und beim 3. Mal bekommt er keinen Termin mehr. :zunge:
Es gibt schon komische Leute. Und glaub mir... es kommen genügend andere, wenn du deine Sache anständig machst. Die komischen Vögel brauchst du nicht. :wink:

28.05.2015 22:07 • x 1 #27


Hands_Angel

Hands_Angel

1489
25
13
158
Also ich finde gerade bei Models sollte man eine gewisse Strenge an den Tag legen, weil gerade die sich oft schon bevorzugt vorkommen und denken sie können auf der Schiene weiter fahren... Und was bringt mir jemand zum üben, der unzuverlässig ist? (natürlich kann man nicht alle über einen Kamm scheren, aber günstige Preise oder gar gratis lockt eben auch mal unverschämte Menschen an).
Warum nicht eine klare Linie verfolgen? Models kriegen eine Modellage günstiger, gut für sie, dafür müssen sie aber eben auch was in Kauf nehmen, was ja vorher auch klar deutlich gemacht wird: Sie sollten mehr Zeit einplanen, denn es KANN schon mal länger dauern, sie sollten lange ruhig halten können und viel Geduld mitbringen, weil eben mal hier und da mehr ausgebessert werden muss oder vllt zweimal ne french Linie gezogen werden muss, bis die sitzt etc etc. Dass da dann ein Kind oder gar ein Baby fehl am Platz sind, ist doch eigentlich logisch, dass die Modellage nicht perfekt ist oder länger dauert ist auch logisch, dass Termine genauso eingehalten werden sollten weil ja die Übung sonst flöten geht, die man ja in der Zeit auch an einem anderen Model hätte üben können, ist ebenfalls logisch...

Ich hatte auch solche und solche, unverschämt die einen, super lieb die anderen. Manche sind mir heute treue Kundinnen, manche haben mir mit modeln nur einen Gefallen getan und mögen Modellagen sonst gar nicht so, manche sind auf das nächste Angebot einer ND umgeschwenkt oder waren mit mir einfach nicht zufrieden (alle diese Sachen sind für mich nachvollziehbar und absolut akzeptabel und über meine treuen freue ich mich natürlich besonders :) ), manche habe ich aber auch gnadenlos gekickt, weil das Leben zu kurz und meine Zeit mir zu schade ist. Da gab es dann auch mal Fälle wo ich vor verschlossener Türe stand, mein Sprit umsonst verfahren.... keine Absage, keine Entschuldigung, nur Rechtfertigungen oder manchmal nichtmal das. Geht gar nicht... weder als Model, noch als Kundin.
Die Kinder oder auch Tiere ist bei mir ja wiederum anders, ich werd keiner Kundin sagen, sie soll ihr Tier oder ihr Kind rausschmeißen während der Behandlung, ist einfach ihre Wohnung. Gleichwohl muss ich mich ja aber trotzdem an hygienische Vorgaben halten und will auch nicht dauernd unterbrochen werden, also sollte der Tisch tierfrei bleiben und ich werde es nicht verantworten dass die Mama mit einer Schwitzschichthand oder sowas plötzlich ihr junges Baby versorgt oder iwie anders eingreifen muss, weil es auch einfach ungesund fürs Kind ist.... das heißt auch da wird eine zusätzliche Aufsichtsperson nötig und oft ist es auch so, dass entweder Schul- oder Kindergartenzeiten genutzt werden oder die Kinder auch mal zur Oma gehen, damit die Mama die Behandlung auch mal genießen kann. Das machen die Mütter oft schon ganz freiwillig ohne dass ich da was sagen muss.

Hab auch heute noch ein Dauermodel quasi, und die kriegt eben dauerhaft günstigere Preise, muss dafür aber eben für meine Übungen herhalten, mal neue Formen, Farben, neues Material oder was mir an Spinnereien so alles einfällt :mrgreen: das bedeutet für sie dann eben mehr Zeit und mehr Geduld und sie weiß das und kann damit leben :)

Also ich kann deine Empörung über manches Verhalten absolut verstehen, Übung schön und gut, aber sie soll dir ja auch was bringen :)

LG

28.05.2015 22:33 • x 4 #28


Toffi-Fee

679
23
219
Haha, Mia, den Spruch merk ich mir mal... Man weiß ja nie, wann man den noch brauchen kann!

Hands Angel: Ich kann dir absolut und nicht nur 100%, sondern 1000% zustimmen.

Aber zurück zum Thema. Wegen den Doppelterminen, das würde ich nicht gleich so verteufeln. Es kommt darauf an, ganz am Anfang ist man ja nach einer Modellage schon fix und fertig. Wenn man sich dann nicht in der Lage fühlt, gleich eine zweite im Anschluss zu machen, ist das okay und kann auch ruhig so artikuliert werden. Das muss einem nicht peinlich sein. Ich zum Beispiel hab ein Mutter-Tochter-Duo, die haben beide Zeit und da ich ja mobil bin, sehe ich den Vorteil dass ich nicht 2 mal fahren, aufbauen, abbauen etc. muss. Aber das ist dann auch ne schöne Zeit, wir lachen und quatschen viel und im Gegenzug gebe ich einen kleinen Rabatt für die Mädels. Weil das für mich echt einfacher ist auf diesem Wege. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden und das würde ich je nach der Persönlichkeit der Kundin vielleicht auch mal ablehnen.

Zu dem mobilen Service: Bei mir ist es leider nicht anders möglich, wobei ich natürlich auch lieber einen fest eingerichteten Arbeitsplatz hätte. Andererseits ist das in meiner Gegend zumindest ein Alleinstellungsmerkmal und die Kundinnen wissen diesen Service schon zu schätzen. Aber du schleppst dir echt einen ab! Ich weiß auch vorher nie, wo ich hinkomme. Oft sind die Tische nicht optimal und von den Umständen ganz zu schweigen. Es fällt mir schon schwer, mich zu konzentrieren und zügig zu arbeiten, wenn dauernd ein Ablenkungsfaktor eine Rolle spielt. Und das tut es meistens, wenn man bei der Kundin zuhause ist.

Ob nörgelnder Ehemann (der mir erzählt er würde die Nägel seiner Frau in 10 min lackieren und alles was ich da so lange mache sei nur Geldschneiderei) , neugierige Besucher (die beim arbeiten wörtlich über deiner Schulter hängen), ständige Telefonate... Das schlaucht schon.

Ich gebe zu, dass ich noch nicht so routiniert bin in Bezug auf meine Arbeitszeit plus dem Faktor, dass ich nach den örtlichen Gegebenheiten aufbauen und oft mein Arbeitszeug suchen muss. Aber wenn du Kunden hast, die zwischendurch nur einhändig bearbeitet werden können und Pausen brauchen weil ein Kind gefüttert oder gewickelt werden muss, ist das DEINE Zeit, in der du nichts verdienst und auch nix Anderweitiges erledigen kannst (wie Haushalt oder dich um deine eigenen Kinder kümmern). Und wenn die Kundin dann noch leicht genervt erwähnt, wie lange das doch heute schon wieder gedauert hat - da fällt es manchmal nicht leicht, noch ein freundliches Gesicht zu machen.

Auch wenn ich selbst Mutter bin, finde ich Kinder im Studio nicht optimal. Es wird mit Chemikalien gearbeitet und wie gesagt, du hast halt das Problem mit der Betreuung. Andererseits sind unsere Kunden zum allergrößten Teil weiblich und die haben nunmal manchmal Kinder. ;-) Nicht jeder hat die Möglichkeit, sein Kind anderweitig betreuen zu lassen. Wenn man sich da was einfallen lässt, punktet man auf jeden Fall in Sachen Service.

Die Modellsuche damals auf den einschlägigen Kleinanzeigen-Portalen war auch für mich ein Graus! Die Damen gehen davon aus, dass sie eine vollwertige Studio-Modellage bekommen und das für kleines Taschengeld oder gar umsonst. Am besten war eine, die mir schrieb ob sie die 15 € von mir bar ausgezahlt bekommt! Da wusste ich nicht, ob ich lachen oder heulen soll. Ach ja, und am besten geht das Ganze pronto, pronto.

Ich ging immer davon aus, es wäre fair wenn man eine Schulung und etwas Vorerfahrung hat, dass man 15 bis 20 € verlangt für das, was beim Profi locker das Doppelte und noch mehr kostet. Die Qualität stimmte ja bei meinen Nägeln, Haltbarkeit und Form waren gegeben - nur ich brauchte halt länger. Dass meine Modelle dann schon mal 1-2 Stunden länger sitzen mussten als woanders fand ich, wie schon gesagt, gerechtfertigt.

Meine Überlegung dabei war, als Rechenbeispiel: Neumodellage bei mir für 20 € statt 45 € woanders und dafür eben 4 Stunden bei mir sitzen anstatt 2 Stunden beim Profi. Nach meiner Rechnung 25 € in 2 Stunden Zeitaufwand gespart und damit lohnt es sich für jeden, der in der Zeit nicht irgendwo für 12,50 € Stundenlohn arbeiten könnte. Sahen einige Damen aber anders. Eine schrieb ganz unverblümt, es ginge ihr nur um den Preis. Ansonsten hätte sie ja eine Nageltante und sie würde mich auch nur buchen, wenn ich richtig gut wäre - denn auf ihr perfektes Styling ließe sie nichts kommen. Ganz ehrlich? Die hätte ich gern mal gesehen, aber ich hab abgelehnt. Die Dame hatte den Sinn des Modellseins nicht kapiert.

Also, lange Rede, kurzer Sinn: du musst Grenzen setzen. Nur die wenigsten Kunden werden dankbar sein für irgendwas. Im Gegenteil, viele gönnen einem das Schwarze unterm Nagel nicht. Die denken wirklich, wenn du einen Materialpreis verlangst, hättest du dir damit eine goldene Nase verdient. Sei nicht zu billig, sonst lockst du das falsche Klientel an. Setz Regeln auf und auch für Modelle kannst du AGB entwerfen.

Terminvergabe nur nach Nennung der Adresse und Telefonnummer. Mit dem Hinweis, dass Termine am Vortag abgesagt werden müssen, wenn was dazwischen kommt. Passiert das nicht, behältst du dir vor keinen Termin mehr zu vergeben oder gar eine Ausfallgebühr zu verlangen. Inwieweit du das dann tatsächlich durchsetzen willst, steht auf einem anderen Blatt. Du kannst damit aber ein paar schwarze Schafe aussieben. Das ist zwar keine Garantie, aber du hast nicht mehr so die Ausfälle. Leider sehen viele einen Termin als unverbindliche Reservierung und nicht als verpflichtend an. Dein Geschäft, deine Regeln!

Wünsche dir alles Gute!

28.05.2015 23:04 • x 3 #29


estrelle

estrelle

498
29
34
222
jo ka das meinte ich zb, ich war schon sehr oft "mit ner freundin" bei ner ND mit (noch bevor ich auf die idee kam es selbst zu machen) einfach um zu sehen obs mir passt wie die arbeitet, es war irgendwie selbstverständlich dass es okay ist... verstehe das problem irgendwie nicht, es sei denn man hat irgendwie kein platz oder so aber n stuhl findet sich immer irgendwo ... ka ich find man kann auch sachen zu eng sehn

28.05.2015 23:15 • #30











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Kunden, Marketing & Werbung