2

Gel hält nicht, Acryl allerdings bombenfest

"

Gelnägel

" kassandrastraum, 29.04.2021 10:49.
kassandrastraum

kassandrastraum

3
2
2
Hallo ihr Lieben,

ich bin nur eine interessierte Kundin, designe meine Nägel nicht selbst.

Vor 20 Jahren kamen Gelnägel ja mal wirklich in Mode und ich habe es natürlich auch ausprobiert. Ich war damals in verschiedenen Studios, aber egal wo ich war...die Nägel haben nicht gut gehalten, sind oft schon nach einer Woche regelrecht abgeflogen. Deshalb habe ich das Thema ad acta gelegt, bis ich vor circa drei Jahren doch einen Anlauf gestartet habe.

Allerdings habe ich mir nun Acrylnägel machen lassen und die halten immer bombenfest.

So auf den Geschmack gekommen habe ich mir dann auch mal eine Pediküre mit French Lackierung gegönnt...natürlich mit Gel.
Genau diesen Farbton wollte ich nun auch auf den Fingernägeln haben und bin deshalb doch mal wieder von Acryl auf Gel gewechselt.
Die erste Gelmodellage hielt auch bombenfest bis zum Auffülltermin. Bei der zweiten Gelmodellage ist mir nach zwei Wochen ein Nagel einfach abgeflogen, ich habe dies gar nicht bemerkt. Ich bin auch nirgendwo gegen gestoßen oder so, Liftings gab es auch nicht.

Belastet werden die Nägel nicht groß. Ich arbeite im Büro, komme nicht mit ätzenden Putzmitteln o.ä. in Kontakt.

Der Naturnägel wird im Studio immer seeehr gründlich vorbereitet, verwendet wird Gel von IBD.

Ich habe es nun ein weiteres Mal mit Gel versucht und habe doch ein wenig Bammel, da auch bei uns die Studios zur Zeit geschlossen sind und ich im Fall der Fälle ja nicht mal eben zur Reparatur gehen könnte...naja, da muss ich nun durch :D

Trotzdem würde ich gerne wissen, woran dies liegen kann.

Habt ihr eine Idee?

29.04.2021 10:49 • #1


BoniNails

BoniNails

220
5
17
72
Hallo
Ich habe viele solche Kunden die genau das selbe Problem wie du hatten...aber mittlerweile halten bei allen meine Gelnägel...die richtigen naturnagelanalyse hilft da meistens...so wie man dünne starke und feine Haare man hat so hat auch jeder unterschiedliche Nägel...deshalb nicht aufgeben vielleicht finden deine Nagelfee noch das perfekte Gel für dich

29.04.2021 11:05 • x 1 #2



Hallo kassandrastraum,

Gel hält nicht, Acryl allerdings bombenfest

x 3#3


NCS

NCS

385
5
5
244
Halle @kassandrastraum ,
Nageldesign ist eine Wissenschaft für sich. Die Nägel jeder Kundin sind anders. Es gibt ein paar Leitlinien, an die man sich halten sollte, damit es bei 95 % der Kunden hält und schön aussieht. Bei den restlichen 5 % sind es Erfahrungswerte durch ständiges ausprobieren.
Man muss die Nägel der Kundin analysieren. Hat sie feuchte, oder trockene Nägel, dünne oder dicke, splittern die Nägel usw. Dann kommen noch Faktoren wie Job, Hobbies sowie Gesundheit und Medikamente in die Analyse.
Ich aus meiner Erfahrung kann dir sagen, Acryl hält bei 95 % meiner Kunden. Das liegt daran, dass Acryl meinst einen wesentlich höheren Anteil an Haftvermittler hat, als das bei Gel der Fall ist. Trotzdem ist Acryl nicht das non plus Ultra. Da das Material sehr hart ist, haben Kundinnen mit weichen Nägeln damit z.B. Schwierigkeiten und bei 90 % der Kundinnen mit Bürotätigkeit entstehen sog. Taschenliftings, durch die feinen Stöße beim Tippen auf der Tastatur. Der Nagel hält dann zwar, allerdings bilden sich bei den am meisten beanspruchten Fingern in der Mitte Luftblasen.

Gel ist noch mal eine ganz andere Hausnummer. Da muss man wirklich schauen welches man für die Kundin nimmt. Da gibt es so viele verschiedene Rezepturen (mit Säure, ohne Säure, mit Fieberglas, ohne Fieberglas, flexibel oder hart nach dem Aushärten und noch vieles mehr), nicht nur bei den verschiedenen Herstellern, auch bei nur einem einzigen Hersteller. Da muss man wirklich sich den Naturnagel ganz genau anschauen und seine Produkte kennen um das passende Gel für jemanden zu nehmen. Manchmal muss man auch einfach mal ein wenig rum probieren, wenn es mit dem ersten Gel nicht hält. Manchmal liegt es auch nicht am Gel, sondern einfach an der Vorbereitung des Naturnagels. Die eine Kundin braucht vielleicht vor dem Haftvermittler zusätzlich einen Dehydrator, eine andere vielleicht einen säurehaltigen Bonder, statt eine ohne Säure.

Wie @BoniNails schon sagt, es kann sein, dass deine Nagelfee noch nicht das richtige Gel oder die optimale Verarbeitung für dich gefunden hat.

Ach, und was die Farbe angeht, so kann man sie auch zur Not ganz dünn aufgetragen als French auf das Acryl machen. Wenn man dann etwas dicker Versiegelt, sieht man da auch keinen Übergang. :wink:

29.04.2021 12:30 • #3


kassandrastraum

kassandrastraum


3
2
2
Hallo @NCS,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Anscheinend gehöre ich zu den berüchtigten 5%.
Dieses "Durchprobieren" habe ich früher schon geacht...aber ganz ehrlich, da habe ich nicht mehr wirklich Lust drauf. Ich werde - wenn es die Corona Situation zulässt- wieder viel beruflich unterwegs sein und kann dann nicht mit abgebrochenen Nägeln rumlaufen, bis ich zuhause wieder einen Reparaturtermin wahrnehmen kann.

Aber auf die Idee das Farbgel auf Acryl aufzutragen wäre ich als Laie gar nicht gekommen und dies scheint mir eine gute Lösung zu sein. Liftings bekomme ich von Acryl keine, auch beim vorsichtigen Runterfeilen der Modellage vorm Refill ist in der Nagelmitte nichts verdächtiges zu sehen.

Deshalb tendiere ich dazu zu sagen "never change a winning system"

Vielleicht war es beim letzten Mal aber ja auch einfach nur Pech und die Nägel halten diesmal

29.04.2021 12:59 • #4


NCS

NCS

385
5
5
244
@kassandrastraum Da bin ich ganz bei dir. Wenn du etwas hast, was perfekt funktioniert, dann mach keine Experimente.
Wie gesagt, man kann Farbgel genau wie Shellac auch auf Acryl auftragen, sei es als French oder als Fullcover-Lackierung. Bei French muss man halt wirklich nur darauf achten so dünn wie möglich zu arbeiten um kaum Übergang vom Farbgel zum Acryl zu haben, dann kann der Versiegler die kleine Unebenheit ausgleichen.

29.04.2021 13:21 • x 1 #5