Homestudio/mobiles Studio

"

Nagelstudio, Behörden & Richtlinien

" Berik, 18.01.2020 22:58.

Berik

1
1
Hallo ihr lieben,

seit Tagen suche ich nach Hilfe hier im Forum. Aber so richtig habe ich leider aber noch nichts richtiges gefunden.

Ich wollte ein Homestudio eröffnen.
Aber leider habe ich kein so Wohles Gefühl dabei. Da ich jetzt auch verstärkt gelesen habe, das bestimmte Auflagen erfüllt werden müssen.

Wie sieht es bei einem mobilen Studio aus? Darf man auch ab und an das von zu Hause machen?
Muss ich bei einem mobilen Studio noch auf Dinge achten?
Wie würde man das berechnen? Pro gefahren km? Modellage eher komplett anheben, so das der Preis in der Modellage drin steckt?

Gibts Tipps und Tricks beim anmelden?

Krankenversicherung?
Bin ich bei einem Kleinunternehmen noch familienversichert?

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.

18.01.2020 22:58 • #1


Ginger

Ginger

10032
117
70
4930
Hallo!

Ja, es stimmt, für ein Homestudio müssen einige Dinge geklärt werden....
- mit dem Bauamt, ob dein Raum die Bedingungen erfüllt
- ggf. das gleiche mit dem Gesundheitsamt
- wenn du zur Miete wohnt, muss es mit dem Vermieter geklärt sein..
und einiges andere evtl. auch noch.
Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, frag bei deinem Bürgeramt nach, Fragen kostet ja erstmal nichts :wink:
Es ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich, vielleicht ist es bei dir ja gar nicht so streng :D

Zur Krankenkasse kann ich dir leider nichts sagen, da müsstest du dort am besten mal anrufen.

Wenn du "Mobil" angibst, darfst du auch nur mobil arbeiten. Du weißt nie, wen du vor dir hast, und wenn dich jemand verpfeift oder dir was Böses will, kann es evtl. Ärger geben! Da wäre ich vorsichtig.

Mit den Preisen kann ich dir leider auch nicht helfen, da ich nicht mobil arbeite. Du solltest deine normalen Modellagepreise schon ordentlich durchkalkulieren, nur wie das mit den Fahrtkosten am besten wäre, weiß ich leider nicht :nixweiss:

Überlege dir nur vorher gut, ob du es mobil machen willst.
Du musst immer hin- und herfahren, du weißt nie, wo du hinkommst, musst immer alles rumschleppen, aus- und wieder einpacken...usw. Für mich wäre das nichts, aber andere machen es gern. Ich möchte es nicht schlecht machen, aber ich möchte nur, dass du vorher gründlich drüber nachdenkst, was das bedeutet. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht und denkt an manches gar nicht :D

Hoffe, ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen; und vielleicht meldet sich ja noch jemand, der mit mobilem Arbeiten mehr Erfahrung hat... wobei es hier glaube ich nicht so viele gibt im Forum. :wink:

19.01.2020 00:19 • #2



Hallo Berik,

Logo

x 3#3


shorti100

shorti100

1082
22
7
722
Zitat von Berik:


Krankenversicherung?
Bin ich bei einem Kleinunternehmen noch familienversichert?

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.


Dazu kann ich dir was sagen:
ich bin auch Kleinunternehmer (also im Jahr nicht mehr als 17.500,-) und bin familienversichert. Dabei gibt es eine monatliche Grenze von ca. 400,-. Ich schreibe bewusst ca., weil es wohl zwischen den Krankenkassen (kleine) Unterschiede gibt. Aber so in etwa ist deine Grenze für Einnahmen. Also Einnahmen minus Ausgaben.... Wenn du da nicht drüber kommst, kannst du familienversichert bleiben.
Bei mir kommt 1x im Jahr ein Fragebogen den ich ausfüllen muss, ob das noch alles so zutreffend ist (klar, für die Krankenkassen sind Familienversicherungen ein Minus-Geschäft....).

19.01.2020 07:19 • #3


shorti100

shorti100

1082
22
7
722
Ansonsten kann ich dir noch sagen, wie es bei mir war/ist:
habe ein Homestudio (Bayern) und da wird es wohl eher locker gehandhabt. Habe einen Gewerbeschein beantragt und das wars eigentlich.
Mache mein Homestudio allerdings in einer leerstehenden Wohnung (2. Stock) in unserem Eigenheim. Also Toilette usw. ist schonmal vorhanden. Es war auch noch nie jemand vom Gesundheitsamt da. Was nicht heißt, dass keine Hygienevorschriften eingehalten werden.....
Aber Vermieter fragen usw. ist bei mir somit schonmal weggefallen.

19.01.2020 07:24 • #4










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Nagelstudio, Behörden & Richtlinien