2

Spaltnagel bei einem Mann

"

Nagelkrankheiten

" ralf26, 13.04.2013 14:18.

ralf26

Hallo

Ich bin neu hier im Forum; habe mich nach stundenlangem Lesen durch verschiedene Themen, genauer gesagt zu Spaltnägel, registriert.

Im Herbst / Winter 2012 habe ich (ohne es zu merken) anscheinend meine Nagelmatrix verletzt. Ich stellte plötzlich fest, dass die Haut bei der Matrix rötlich gefärbt war und ich beim Druck auf die Matrix einen Schmerz verspürte. Anschliessend wuchs der Nagel gespalten nach vorne. Bis jetzt habe ich ihn kaum behandelt, da ich dachte "das wird dann schon wieder...".

Nun ist der Spalt vorne angelangt und das ganze ist sehr fragil (vgl. Foto). Den bisherigen Verlauf habe ich dokumentiert (vgl. Verlauf.pdf). Damit der Spalt ein wenig geschützt ist, verwende ich ein Steri-Strip (vgl. Foto).

Denkt ihr, dass ich so fortfahren soll wie bisher oder brauche ich professionelle Behandlung (z.B. Desinfizierung, Modellage). Langfristig ist es natürlich mein Ziel, den Spalt beseitigen zu können. Was empfiehlt sich diesbezüglich am besten?

Vielen Dank für eure Hilfe.
13.04.2013 Spaltnagel bei einem Mann in Nagelkrankheiten 13.04.2013.JPG
13.04.2013
14027 26.35 KB
Steri-Strip Spaltnagel bei einem Mann in Nagelkrankheiten Steri Strip.JPG
Steri-Strip
11814 22.89 KB
Dateianhänge
Verlauf.pdf
bisheriger Verlauf
(132.17 KB) 613

13.04.2013 14:18 • #1


Channly

Channly

639
22
3
Also ich bin keine ND, das ist jetzt nur meine persönliche Meinung als Laie...

Professionelle Behandlung wäre denke ich das Richtige, aber damit meine ich in erster Linie medizinisch, nicht ästhetisch....
Ich würde mal annehmen, dass es das Beste wäre, mit einem Arzt abzuklären, wie wo was woher, ob und was man tun kann.
Eine ND würde ich wohl erst in zweiter Instanz und nach Absprache mit dem Arzt aufsuchen, weil eine Modellage kann zwar das Ästhetische bewahren und den Nagel wohl stabilisieren, aber keine kaputte Matrix heilen :?

13.04.2013 14:30 • #2



Hallo ralf26,

Spaltnagel bei einem Mann

x 3#3


Luzi72

Luzi72

386
12
1
Na, die Bilder machen ja vom Hinsehen schon aua.. Ich denke, du hast schon Glück gehabt, dass du dir damit in den letzten Monaten keine saubere Entzündung geholt hast.

Ebenso wie Channly würde ich dir empfehlen, damit zum Arzt zu gehen. Er wird dir am Besten sagen können, wie weiter zu verfahren ist.

Soweit ich weiß, kann auf Spaltnägel eine Modellage aufgebaut werden - aber eine vernünftige ND wird das auch erst nach dem OK durch einen Arzt machen

13.04.2013 14:46 • #3


Jusada

82
11
huhu,
ich gebe luzi recht.
Jede vernünftige und verantwortungsvolle ND schickt dich zum Arzt.

Ich denke wenn die Matriz verletzt ist mußt du damit rechnen, wenn der Spalt mal ganz durchgewachsen ist, also das was jetzt noch offen ist (ist schwer auszudrücken) wächst Dein Nagel u. U. immer so nach wie auf dem Bild vom 25.3. von hinten her wächst.
Du hast praktisch einen Schönheitsfehler.
Akut für den Spalt würde ich Dir empfehlen es beim Arzt abzuklären was Du machen sollst. Wobei ich schon oft gehört habe dass Ärzte von Modellagen abraten, wo Nageldesignerinnen schon viel "erreicht" haben, weil sie sich auskennen

Ob man da jetzt so eine Modellage draufarbeite sollte bin ich auch überfragt.
Sicher können Dir hier die Profis unter uns noch mehr sagen. Achte aber bitte darauf, wenn Du zur Stabilität des Spaltes eine Modellage haben möchtest (nach Abklärung durch den Arzt), dass Du dir kein 0815 Studio suchst.

Grüßerle
Jusa

13.04.2013 18:45 • #4


jenna

7
2
Hallo Du :)

Nimmst du Medikamente ein? Der Spaltnagel kann ein Indiz dafür sein, dass Medikamente nicht vertragen werden. Vielleicht gehst du wirklich besser zu einem Arzt.

Alles Liebe
jenna

13.04.2013 20:24 • #5


ralf26

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Ich habe seit bestimmt 10 Jahren kein einziges Medikament eingenommen; bin meines Erachtens also kerngesund :wink:

Arztbesuchen bin ich grundsätzliche eher skeptisch eingestellt... Auch in meiner Situation kann ich mir nicht vorstellen, dass mir ein Arzt zusätzlich zu "schonen sie ihren Nagel und warten sie ab" noch etwas Wertvolles auf den Weg geben könnte. Oder welche weiteren Behandlungsmethoden wären allenfalls denkbar; resp. inwiefern sollte mir ein Arzt helfen können?

14.04.2013 20:44 • #6


wee-wee

wee-wee

3224
11
3
99
Eine ND schickt dich zum Dermatologen, damit der sagt, ob man darauf ne Modellage machen kann oder nicht. Wenn er grünes Licht gibt kann man den Nagel stabilisieren und auch optisch mit einer Modellage versehen. Aber ohne zu wissen ob das aus ärztlicher Seite möglich ist wird eine seriöse ND da nix drauf machen.

14.04.2013 21:01 • x 1 #7


masajodo

94
3
1
Hallo Ralf 26, also wenn ich sicher wüsste das es durch einen Schlag oder spitzen Gegenstand auf die oder in die Matrix entstanden ist, würde ich ohne weiteres gut desinfzieren und dann eine Nagelplastik mit einer Nagelmasse mit antimykotischer Wirkung arbeiten. Damit die Spaltung vorne rauswachsen kann. So wie ich das Bild sehe, hat es nämlich heute keine Entzündungszeichen mehr in der Matrix oder Nagelbett. Was ich nicht sicher sagen könnte ist ob die Spaltung nun für immer bestehen bleibt oder sich die "Verletzung" noch weiter stabilisiert. Kann schon möglich sein, dass du evt immer wieder vorne am freien Nagelrand eine Spaltung bekommst. Muss aber nicht sein, denn es sieht für mich von der Wachstumzone nicht mehr so stark deformiert aus.
Dies wird dir aber die Zeit zeigen. Falls du eine Entzündung hattest in der Matrix oder Nagelhaut, wäre ich etwas vorsichtiger. Also das heisst es könnten noch immer Bakterien im Bereich der Verletzung sein die ich nicht einschliessen möchte, aber wie meine Kolleginnen schon geschrieben haben, dies könnte nur der Dermatologe sicher feststellen. Wenn er grünes Licht gibt bist du auf der sicheren Seite und die Nageldesignerin auch. Hey deine Fotos sind Hammer. Wenn meine Kolleginnen in der Pflege so gefötelet hätten wäre der Wundverlauf klar gewesen tip top.
Liebe grüsse Masajodo

15.04.2013 07:12 • #8


ShugahDeluxe

ShugahDeluxe

5300
99
15
56
Sehr schön, so einen Verlauf mal im Bild zu haben.

Das was du da hast, ist eine Onychodystrophie, die durch ein Trauma bedingt wurde. (vermutlich zumindest lt. deiner Schilderung)

Behandlung kann durch Nagelpflaster oder eine Prothese erfolgen. Beide haben keine Wirkstoffe und decken den Nagel nur ab, um ihn vor Schäden von außen zu schützen.

Wenn du dir wirklich die Matrix verletzt hast, kann es durchaus sein, dass du den Schaden ein Leben lang behalten wirst und an diesem Nagel eben so lang einen Schutz anbringen muss. Das kann man in etwa einem Jahr sagen.

Prinzipiell sieht nichts entzündet aus, die kannst also zu einer professionellen ND gehen (die erkennst du auch daran, dass sie sich ein schriftliches ok vom Hautarzt geben lassen wird), die dir dann einen Kunststoffüberzug arbeitet. Besonders natürlich wirkt der, wenn er aus Fiberglas und Resinkleber gearbeitet ist. Gel und Acryl sind immer dicker.
Wenn du da kein Glück hast, geh zu einer Podologin. Die kennen sich ebenfalls sehr gut aus und sind im Umgang mit solchen Sachen ausbildungsbedingt geschult. Dort könnte man dir eine sog. Nagelmasse anbieten, die auch interessant für dich wäre.

Bis dahin ein bis zweimal täglich desinfizieren und den Nagel sauber halten.

15.04.2013 09:33 • x 1 #9


ralf26

Optisch kann ich eigentlich gut mit dem bestehenden Pflaster leben; es geht mir grundsätzlich lediglich um die ärztliche Besserung. Falls jedoch eine primär ästhetische Massnahme auch medizinisch hilfreich ist, bin ich natürlich nicht abgeneigt...

Ich frage mich bezüglich einer ärztlichen Konsultation, inwiefern dieser überhaupt kompetent sein kann... Immerhin ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass mein Hausarzt wohl keine ausgedehnten Erfahrungen mit Spaltnägeln hat. Sollte ich mich wohl direkt an einen Dermatologen wenden oder sind diese "nur" auf Haut, nicht aber auf Nägel spezialisiert? Ich werde heute noch mit der medizinischen Hotline meiner Krankenkasse telefonieren; die nehmen auch Fotos entgegen, die anschliessend von einem Arzt konsultiert werden, der sich danach bei mir meldet.

Was soll ich für die Desinfektion verwenden? Finde ich etwas geeignetes in der Apotheke? Was dann beispielsweise eine "Nagelplastik mit einer Nagelmasse mit antimykotischer Wirkung" ist, könnte mir sicherlich eine ND zeigen :wink:
Auch bezüglich Empfehlung, Funktion sowie Vor- und Nachteilen von Nagelpflaster, Prothese oder Nagelmasse bin ich überfragt... Ich hoffe, der Arzt kann mir dabei weiterhelfen.

Ich werde jedenfalls weiter Fotos machen und diese hier (sofern gewünscht) weiterhin zur Verfügung stellen.

15.04.2013 21:43 • #10


masajodo

94
3
1
Hallo Ralf, an und für sich hat die Nagelmasse die Funktion den Nagel vorne zu stabilisieren, hinten also in der Matrix kann nichts verändert werden von unserer Seite. Somit ist er einfach vorne am freien Nagelrand geschützt vor Spliss und weiteren mechanischen und chemischen Schäden. Zudem solange er sich durch die Verletzung spaltet ist es natürlich mit Nagelprothetik wie mit der Variante Pflaster geschlossen, aber viiel effektiver und schöner. Ja der Dermatologe ist auch für Nägel der bessere Fachmann/Frau wie der normale Hausarzt, aber es kommt bei den HÄ immer darauf an wie viel Wert sie den Nägeln zu schreiben. Ist leider schon eine Grauzone in de Medizin. So Fotos sind sehr interessant danke.
Verlauf wie es weiter geht interessiert mich sehr.
Liebe grüsse Masajodo

16.04.2013 08:14 • #11


masajodo

94
3
1
Desinfektion war noch gefragt: Merfen flüssig oder Kodan, frag am besten dann beim Arzt was er dir empfiehlt.lg Masajodo

16.04.2013 08:15 • #12


ShugahDeluxe

ShugahDeluxe

5300
99
15
56
Zitat:
Optisch kann ich eigentlich gut mit dem bestehenden Pflaster leben; es geht mir grundsätzlich lediglich um die ärztliche Besserung. Falls jedoch eine primär ästhetische Massnahme auch medizinisch hilfreich ist, bin ich natürlich nicht abgeneigt...


Medizinisch sinnvoll ist es insofern, dass der gespaltene Nagel zum einen starke Schmerzen verursacht, wenn du ihn am freien Ende einreisst. Dadurch kann es zu Infektionen kommen.

Zitat:
Ich frage mich bezüglich einer ärztlichen Konsultation, inwiefern dieser überhaupt kompetent sein kann... Immerhin ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass mein Hausarzt wohl keine ausgedehnten Erfahrungen mit Spaltnägeln hat. Sollte ich mich wohl direkt an einen Dermatologen wenden oder sind diese "nur" auf Haut, nicht aber auf Nägel spezialisiert? Ich werde heute noch mit der medizinischen Hotline meiner Krankenkasse telefonieren; die nehmen auch Fotos entgegen, die anschliessend von einem Arzt konsultiert werden, der sich danach bei mir meldet.


Nägel sind wie Haare Hautanhangsgebilde, folglich muss ein Dermatologe über diese Bescheid wissen. Ein normaler Hausarzt kann i.d.R. wenig damit anfangen.
Zum Übergang hilft die Podologin, da auch diese umfangreiche medizinische Kenntnisse aufweist.

Zitat:
Was soll ich für die Desinfektion verwenden? Finde ich etwas geeignetes in der Apotheke? Was dann beispielsweise eine "Nagelplastik mit einer Nagelmasse mit antimykotischer Wirkung" ist, könnte mir sicherlich eine ND zeigen :wink:
Auch bezüglich Empfehlung, Funktion sowie Vor- und Nachteilen von Nagelpflaster, Prothese oder Nagelmasse bin ich überfragt... Ich hoffe, der Arzt kann mir dabei weiterhelfen.


Nagelmassen und Prothesen dienen primär nur dem Schutz des kaputten Nagels und des Nagelbettes. Diese Überzüge schützen vor Verpilzung (insofern professionell gearbeitet und gut gepflegt, d.h. Liftings entfernen lassen). Die angegriffene Nagelplatte ist epfänglicher für Infektionen als eine Intakte. Das ist eben der große Vorteil. Und auch der Schutz vor weiterem Aufreissen. Nachteil ist natürlich der erhöhte Pflegeaufwand und natürlich die damit einhergehenden Kosten.
Sekundär hat man natürlich den ästhetischen Effekt.

Zitat:
Ich werde jedenfalls weiter Fotos machen und diese hier (sofern gewünscht) weiterhin zur Verfügung stellen.


Das wäre sehr schön :)

16.04.2013 17:42 • #13


ralf26

Ich habe mich nach diversen Abklärungen und weiterer Internet-Forschung dazu entschlossen, vorerst nicht zu einem Arzt zu gehen. Dies aus folgenden Gründen:
- Ich mag die "Vollkaskomentalität" bezüglich Arztbesuchen nicht unbedingt. Zudem kann ich mir schlichtweg nicht vorstellen, dass dieser mir ausser "schonen sie den Nagel und beobachten sie ihn" noch etwas Wertvolles auf den Weg geben kann.
- Ich war heute in eine Apotheke und habe zusätzliche Steri-Strip besorgt. Die Apothekerin, die sich den Nagel auch ohne Pflaster ansah, meinte ebenfalls, da liesse sich wohl nicht viel machen, ausser abzuwarten.
- In meinem familiären Umfeld ist eine Krankenschwester, die sich den Nagel ebenfalls pflasterlos ansah. Sie meinte, ich solle den breiten Spalt schützen und herauswachsen lassen sowie regelmässig desinfizieren. Einen allfälligen Besuch bei einem Spezialisten empfiehlt sie mir erst bei einer allfälligen Entzündung.

Ich habe eure Empfehlungen keineswegs ignoriert. Vielmehr habe ich die verschiedenen Inputs gegeneinander abgewogen und alle Optionen offen gelassen. Jedenfalls habe ich den Tipp bezüglich Desinfizieren bereits umgesetzt (mittels Bepanthen Plus Spray).

Selbstverständlich werde ich an dieser Stelle über den weiteren Verlauf informieren und hoffe, dass ich mich dann mal Spalt-los verabschieden kann :wink:
In der Anlage noch ein aktuelles Foto.
16.04.2013 Spaltnagel bei einem Mann in Nagelkrankheiten IMG_3790.JPG
16.04.2013
8031 19.91 KB

16.04.2013 22:26 • #14


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1508
Ja, da gibts nicht mehr viel dazu zu sagen, halt uns auf dem Laufenden.....
Aber als Info:
die Steristrips hast du wahrscheinlich teuer bezahlt, aber absolut sinnlos.
wenn du weiter den Nagel mit Strips halten willst, hättest du auch bei den normalen bleiben können, denn die Sterilität ist in Nullkommanix weg. Mit dem Luftkontakt sozusagen.
Den breiten Spalt zu schützen ist ein guter Rat, nur:
mit Strips hat das keinen Sinn.
Ein Wundstrip ist dazu gedacht, Wundränder, also Hautschichten zu fixieren. Bei dir handelt es sich aber um Hornschichten. Und zwar um Hornschichten die anscheinend von der Matrix aus geschädigt sind.
Die wirst du mit Strips nicht beeindrucken können.
Zudem kommt noch, dass dein Bepanthen Wollwachs enthält, das zwar sicher pflegt, aber auch die Strips in der Haltbarkeit hemmt.

Ich wünsch dir und deinem Nagel alles Gute
LG Jane

17.04.2013 00:35 • #15



Hallo ralf26,

x 4#15









Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag