Versiegler weglassen ?

"

Gelnägel

" florian, 06.12.2007 14:02.

florian

311
30
1
Hallo,

ich benutze teilweise Einphasengele als auch Mehrphasengele.

Aber auch wenn ich mit Einphasengel den Aufbau arbeite grundiere ich mit einem extra Haftgel und ich versiegele auch grundsätzlich mit Versiegelungsgel.
Man könnte ja , wenn man den Aufbau seeeeehhhrr ordentlich gemacht hat das man nicht mehr buffern und feilen muß und er auch schön glänzt, den Versiegler weglassen. Oder ?
Das bringt wieder etwas Zeitersparnis.

Was meint ihr dazu ?


LG Kerstin

06.12.2007 14:02 • #1


Traumangela

Hallo Kerstin,

klar kannst Du den Versiegler weglassen, vorausgesetzt Du arbeitest mit einem All in One (Allroundgel) da ist der Versiegler bereits mit in den Inhaltsstoffen. Genauso wenig ist es zwingend erforderlich wenn Du einen perfekten Aufbau machst und nicht mehr in Form feilen musst.

Im Grundprinzip sind Versieglungsgele ohnedies nichts anderes als dünnviskose Einphasengele. Ich habe z.B. das Eubecos 500 solange es das noch gab zum versiegeln genommen.

Nur wenn Du noch irgendwelche Nailart, etc. auf den Aufbau machst, kommst Du um eine dünne Gelschicht oder 2 x versiegeln nicht drumm rum.

Liebe Grüsse

06.12.2007 17:52 • #2



Hallo florian,

Versiegler weglassen ?

x 3#3


florian


311
30
1
Hallo Angela,

irgendwie stecken die 3 Schichten die man macht bei der Gelmodellage so in mir drin , das ich auch immer in 3 Schichten arbeite.
So ein Quatsch. Man könnte doch Zeit sparen.
Inzwischen bekomme ich einen Aufbau auch ohne groß noch einmal zu befeilen hin. Also werde ich mal mehr ohne echten Versiegler arbeiten.
Aber vom Haftgel will ich nicht unbedingt abgehen. Und dann Einpasengel drauf.

LG Kerstin ( die dachte ihre Frage löst eine wahre "SinnFlut" von Beiträgen aus)

06.12.2007 22:38 • #3


Traumangela

Hallo Kerstin,

23 haben den Beitrag bereits gelesen.

Ich hab bei manchen Sachen immer wieder das dumme Gefühl, dass die meisten abwarten bis von mir ne Antwort kommt und warten dann wie die Geier drauf, dass ich was falsches schreibe............ :lol:

Du hast vollkommen Recht, Versieglung ist nicht lebensnotwendig, schützt halt nur die Modellage zusätzlich. Wenn es z.B. durch Rauchen oder Solarium was vergilben sollte, braucht man halt nur die oberste Schicht entfernen und neu versiegeln.

Genauso ist es auch wenn man Nailart auf den Aufbau macht und man öfter mal einen Designwechsel machen will, obere Schicht und Nailart entfernen, was neues drauf und wieder versiegeln.

Ist eben nur ein zusätzlicher Schutz, denn man ohne weiteres aber einsparen kann, kostet schliesslich und endlich ja auch Zeit und die ist teurer als das ganze Material und glänzen tuts deswegen meist auch nicht mehr als vorher.

Liebe Grüsse

06.12.2007 22:50 • #4


Trici

Trici

301
22
1
Zitat von Traumangela:
Hallo Kerstin,

23 haben den Beitrag bereits gelesen.

Ich hab bei manchen Sachen immer wieder das dumme Gefühl, dass die meisten abwarten bis von mir ne Antwort kommt und warten dann wie die Geier drauf, dass ich was falsches schreibe............ :lol:




??? Nee, nee. Ich halte mich immer zurück, weil ich befürchte, dass ich etwas falsches schreibe und das auch gar nicht so schön erklären kann...

Starte dann mal einen Versuch:
Da ich den Aufbau noch nicht so gut hinbekomme und immer nochmal feilen muss, arbeite ich in 3 Schichten. Allerdings benutze ich gerne ein Einphasengel (also das was für alle 3 Schichten geeignet ist, hoffe, dass ich mir endlich den Begriff richtig gemerkt habe) und benutze das auch für die letzte Schicht.
Nehme also nicht extra nochmal ein Versieglungsgel...

LG,
Trici

06.12.2007 23:27 • #5


Traumangela

Zitat von Trici:
Allerdings benutze ich gerne ein Einphasengel (also das was für alle 3 Schichten geeignet ist, hoffe, dass ich mir endlich den Begriff richtig gemerkt habe) und benutze das auch für die letzte Schicht.
LG,
Trici


Nein nicht ganz richtig, gehört hier allerdings nicht ins Thema.

Beim 1-Phasen-System wird mit einem 3-Phasen-Gel gearbeitet: d.h. es wird nur ein Gel für alle Schichten verwendet. Dieses Gel beinhaltet alle 3 Funktionen.

Beim 3-Phasen-System wird mit einem 1-Phasen-Gel gearbeitet. d.h. man braucht für jede Schicht ein anderes Gel das den jeweiligen Anforderungen entspricht: also Haftgel für die Anhaftung auf den Naturnagel und gleichzeitig als Verbindungschicht für das Aufbaugel = dieses wie der Name sagt ist für den Aufbau und dann braucht man noch ein Versiegelungsgel welches für den zusätzlichen Schutz der Oberfläche ist oder um Nailart zusätzlich zu versiegeln.

(Schau mal in Deinem schlauen Buch, dort müsste das auch so ähnlich definiert sein).

Liebe Grüsse

06.12.2007 23:41 • #6


Trici

Trici

301
22
1
Okay, so wie Du es erklärst, leuchtet es mir ein...
Danke.

Mein Buch beschreibt folgendes:
1-Phasen-Gel: Lichthärtender Kunstoff, der einen Synthese aus dem 3-Phasen-System darstellt. Beinhaltet Haftgel, Modelliergel und Versiegelungsgel.
2-Phasen-Gel: Unter diesem Begriff versteht man ein Produkt das im Gegensatz zum 1-Phasen-Gel nur zwei Phasen enthält. (z.B. Haftung und Modelliermasse)
3-Phasen-Gel: Produktreihe die einzelne Produkte für jede Phase der Modellage beinhaltet.

Finde es aus der Definition nicht ganz auf den Punkt gebracht, was wofür ist...

LG,
Trici

07.12.2007 00:02 • #7


Traumangela

ist irgendwie umständlich geschrieben, sagt aber das gleiche aus.

Übrigens ein 2-Phasen-Gel kann auch wie z.B. bei den Refill-Gelen verschiedener Firmen auch Aufbau und Versiegelung enthalten.

Enrico (Nagelsuite) hat mal eine ganz gute Aussage zu den diversen Bezeichnungen getroffen, ich hoffe, ich darf das hier zitieren:
***********************************************
Ein Bonding Gel heißt eben Mal "Bonding Gel", ein anderes Mal "Haft Gel", "Haftgrundierung" dann "Grundier Gel", "Base Gel", "Basis Gel", "First Base" und so weiter und so weiter. Dann geht es weiter mit "Aufbau Gel", "Builder Gel", "Forming Gel", "Sculpture Gel", "Modellage Gel", "Modellier Gel" etc.

Da blickt kein Mensch mehr durch, was die Marken von einem wollen. Zudem gibt es noch skurile Produkte wie 2-Phasengele, die Haft- und Aufbaugel oder Aufbau- und Abschlussgel in einem sind (z.B. Cesars Refill Gel)

Früher gab es Bonding, Builder ,Finishgel und Frenchgel und dann war es das. Das war absolut idiotensicher, und es gab es nichts durcheinander zu bringen.
Die Firmen und Händler wie auch Kleinhändler werde immer mehr und die Bezeichnungen *Fantasievoller*.
****************************************

Liebe Grüsse

07.12.2007 00:17 • #8


florian


311
30
1
Sei es wie es sei...... Einphasen, Mehrphasen...

Ich geh auf keinen Fall vom speziellen Haftgel ab und dann kommt als Aufbau drauf welches Gel ich grade am benutzen bin. Und Versiegler dann je nach Bedarf.
Habe mehrere Firmen mit denen ich zufrieden bin und die ich abwechselnd verwende.
Und bei wem Gel irgendwie nicht hält, der bekommt von mir ,ohne groß herum zu experimentieren mit den verschiedenen Gelen, eine Acrylmodellage.
Und die Nailart mache ich dann grundsätzlich mit Gel, Airbrush oder sonstigen Dingen .
So brauche ich wenigstens neben den vielen Farbgelen nicht auch noch tausend verschiedenen Farbacryle.


LG Kerstin

So wie du das schreibst ist es ja völlig richtig mit den Einphasengelen und Mehrphasengelen.

Aber für mich ist immer das Einphasengel das, welches ich für alle Schichten nutzen kann. Man kann auch sagen Allroundgel. Ist der treffender Ausdruck für diese Gele.

07.12.2007 10:50 • #9


Trici

Trici

301
22
1
Zitat von florian:

So wie du das schreibst ist es ja völlig richtig mit den Einphasengelen und Mehrphasengelen.

Aber für mich ist immer das Einphasengel das, welches ich für alle Schichten nutzen kann. Man kann auch sagen Allroundgel. Ist der treffender Ausdruck für diese Gele.


Sorry für die Abweichung vom eigentlichen Thema Kerstin.

Habe sonst schon immer umschrieben: Gel, dass für alle Schichten geeignet ist, usw.
Zukünftig greife ich von Dir den Begriff Allroundgel auf und hoffe, dass es damit richtig und eindeutig ist...

LG,
Trici

07.12.2007 11:22 • #10


Traumangela

Hallo,

ich benütze meist den Ausdruck: All in One, damit ist auch eindeutlich geklärt: Ein Gel für alle Schichten.

Womit wir wieder beim Thema wären: das kann man auch für die Versiegelung nehmen und wenn man einen Firstclass-Aufbau zaubert, kann man sich diesen Schritt dann sparen.

Liebe Grüsse

07.12.2007 12:37 • #11










Gelnägel