3

Was nehmen für eine Naturnagelverstärkung?

"

Produkte, Erfahrungen & Einkaufstipps

" Sarah_aus_SH, 10.07.2019 21:05.
Sarah_aus_SH

Sarah_aus_SH

8
3
2
Guten Abend zusammen,

ich habe schon einiges durch. Alles von der Firma Jolifine.

Gel bekomme ich nicht gut hin gerade mit der linken Hand. Dipping (Acryl) System und seit ein paar Monaten das Acrylgel mit Dual Tips. Alles geht irgendwie, aber hält nicht länger als 2 Wochen und lässt sich dann meist in einem Stück abnehmen. Ich muss auch keine übertrieben langen nägel haben, damit kann ich eh nicht um.

Ich möchte eigentlich nur eine möglichst natürlich aussehende Naturnagelverstärkung, die tatsächlich mal 3 bis 6 Wochen hält. Und ohne das falls ich mal Farbe benutze, diese nicht gleich absplittert.

Meine naturnagel sind sehr weich, wahrscheinlich durch die ganzen modellagen. Und daher momentan extrem kurz.

Hat jemand einen Tipp? Was könnte eine seidenpapierverstärkung bringen? Oder Shellac? Oder was ganz anderes?

Liebe Grüsse sarah

10.07.2019 21:05 • #1


Ginger

Ginger

9359
112
70
4117
Huhu!

Bevor man jetzt wild was empfiehlt, würde ich gerne erst mal wissen, wie du eine Naturnägel auf eine Modellage vorbereitest. Soll nicht doof klingen, aber das beste Material hilft nichts, wenn die Grundlage, also die Vorbereirung nicht stimmt :D Und hast du irgendwelche Besonderheiten, außer weichen Nägeln? Fettige oder schwitzige Haut? Rillen?
Und (musst du nicht öffentlich beantworten, wenn du nicht willst), aber liegen irgendwelche Krankheiten vor? Nimmst du Medikamente?

Alles kann eine Rolle spielen und die Haftung beeinflussen.
ABER wenn ich lese, die Modellage löst sich in einem Stück ab, liegt es ganz häufig an nicht genügender Vorbereitung! Darum würde mich da deine Vorgehensweise interessieren. :wink:

10.07.2019 21:16 • #2


Sarah_aus_SH

Sarah_aus_SH


8
3
2
Macht Sinn ;-)

Also ich schiebe die Nagelhaut zurück und buffer den Nagel an. Dann trage ich einen Dehydrator auf, danach einen Primer. Den lasse ich kurz trocknen, danach eine dünne Schicht Ultrabond. Der kommt 60 Sekunden in meine dual uva/led Lampe. Danach befüllen ich den dual tip, platzieren diesen und gebe das dann für 90 Sekunden in die Lampe. Danach fräsen ich nur noch die c Kurve von unten aus.

Medikamente nehme ich keine und soweit ich das beurteilen kann, habe ich keine fettigen nägel. Rillen denke ich auch nicht.

LG

10.07.2019 22:02 • #3


ela-nails

ela-nails

4192
92
167
2464
Du machst deine Modellage mit den Popits richtig?
Erste Frage die ich habe , streichst du den Überschuss von dem Gel rundherum weg bevor du aushärtest? Und zweitens drückst du im Bereich Nagelhaut die Popits richtig runter damit es gut anhaften kann?
Ich habe gelesen das du 90 Sekunden aushärten lässt. Dann löst du die Popits. Feilst du dann direkt? Du solltest normalerweise nachdem du die Popits gelöst hast, nochmals 90 Sekunden aushärten lassen damit es richtig fest wird ;)

10.07.2019 22:41 • #4


Sarah_aus_SH

Sarah_aus_SH


8
3
2
Ja ich streiche vor dem aushärten alles ab was raus quillt, auch was zum freien Nagel Ende zu viel ist nehme ich vorher weg. Abdrücken tue ich etwas. Eine zu kurze aushärtezeit ist natürlich blöd. Das werde ich mal als erstes ändern, dann habe ich eben gelesen, das ein Primer vielleicht zu viel ist, also auch mal ohne den benutzen. Ich habe auch schon mal gelesen, dass bei der Nutzung von Dual Tips das acrylgel nicht richtig angedrückt wird.

Ist von einer Naturnagelverstärkung immer dann die Rede, wenn man die Nägel nicht verlängert und schlicht hält, egal was man benutzt?

10.07.2019 22:57 • #5


ela-nails

ela-nails

4192
92
167
2464
Ansonsten könnte ich dir für eine NNV die Rubber Gele empfehlen. Ich persönlich verwende die von Laveni (Buildergel in Fläschchen). Die lassen sich super gut auftragen. Du kannst die Gele in 2 bis 3 Schichten auftragen bis du zufrieden bist. Sie ziehen sich von allein glatt und laufen auch nicht in die Ränder. Ebenso brauchst du sie nach dem Aushärten kaum (praktisch gar nicht) befeilen. Sie sind flexibel das heißt das Gel passt sich deinen Nägeln praktisch an.
Vielleicht ist das für dich ja besser wenn es flexibel ist. Es kann ja möglich sein , das die Eigenschaften der anderen Gele oder Acryl Gel für deine Nägel viel zu hart sind und es sich deshalb bei dir löst .
Ein Versuch ist es wert :)

10.07.2019 23:04 • #6


ela-nails

ela-nails

4192
92
167
2464
Eine NNV bedeutet ohne künstliche Verlängerung deine eigenen Nägel zu stärken damit sie nicht kaputt gehen.
Es gibt ja viele Menschen,die einfach von Natur aus sehr dünne Nägel haben. Oder sehr brüchige gibt es auch. Diese verstärkt man halt mit Gel oder Poly Acryl Gel oder Dip System oder oder oder.
Jedoch finde ich gerade bei einer NNV das flexible Gel besser da es wie gesagt alles mitmacht und daher nicht so schnell bricht oder splittert ;)

Einen Primer benutze ich gar nicht. Ich verwende nur Dehydrator und danach Haftgel ultrabond :)

10.07.2019 23:10 • #7


Ginger

Ginger

9359
112
70
4117
Zitat von Sarah_aus_SH:
Also ich schiebe die Nagelhaut zurück und buffer den Nagel an.


Vielleicht reicht das nicht?!
Hast du viel Haut? Was benutzt du zum Zurückschieben? Einen Propusher?
Die unsichtbare Haut muss auch entfernt werden (das, was man beim Zurückschieben nach hinten drückt bzw. löst)


Zitat:
Dann trage ich einen Dehydrator auf, danach einen Primer.


Könnte evtl. zuviel sein. Ich würde es erstmal nur mit dem Dehydrator versuchen und den Primer weglassen.

Zum Material hast du ja jetzt schon Tipps bekommen :wink:
Manchmal muss man eben etwas rumprobieren, um für seine Nägel das richtige zu finden. Also nicht gleich aufgeben :D

10.07.2019 23:28 • x 1 #8


Sarah_aus_SH

Sarah_aus_SH


8
3
2
Zitat von ela-nails:
Ansonsten könnte ich dir für eine NNV die Rubber Gele empfehlen. Ich persönlich verwende die von Laveni (Buildergel in Fläschchen). :)


Du meinst die Jolifin LAVENI Shellac - flexible-builder? Ohne basecoat nur mit dehydrator und ultrabond?

Zitat von Ginger:
Hast du viel Haut? Was benutzt du zum Zurückschieben


Ja ich nutze einen Propusher. Nagelhaut habe ich schon viel. Ich habe mir vor kurzem einen fräser zugelegt und wollte beim nächsten mal schauen, ob ich damit vorsichtig noch mehr Nagelhaut entfernen kann.

Also werde ich mal die bisher genannten Tipps umsetzen und weiter schauen.

Danke euch schon mal für die Antworten.

Gestern 00:48 • #9


Night56

Night56

120
9
9
98
Guten morgen
Ich nehme nurnoch acrylgel für mich selber.
Ich verwende nach der NN Vorbereitung fehydrator und acryl haftvermittler.
Ich nehme Schablone und keine Popits. Hast du mal per Schablone versucht zu arbeiten?

Gestern 05:58 • #10


ela-nails

ela-nails

4192
92
167
2464
Zitat von Sarah_aus_SH:
Zitat von ela-nails:
Ansonsten könnte ich dir für eine NNV die Rubber Gele empfehlen. Ich persönlich verwende die von Laveni (Buildergel in Fläschchen). :)


Du meinst die Jolifin LAVENI Shellac - flexible-builder? Ohne basecoat nur mit dehydrator und ultrabond?

Ja ich meine die Laveni Shellac Buildergel natürlich aber komplett mit Base Coat und hinterher den Top Coat ;)
Ich persönlich nehme zuerst nach der Vorbereitung der Nägel den Base Coat danach 2 Schichten des Buildergels (pink oder clear) und zum Schluss den Top Coat :)

Gestern 07:50 • #11


Sarah_aus_SH

Sarah_aus_SH


8
3
2
Zitat von Night56:
Guten morgen
Ich nehme nurnoch acrylgel für mich selber.
Ich verwende nach der NN Vorbereitung fehydrator und acryl haftvermittler.
Ich nehme Schablone und keine Popits. Hast du mal per Schablone versucht zu arbeiten?


Ja versucht schon, aber nicht besonders erfolgreich. Aber ich werde weiter damit üben.

Ist ein Acryl Haftvermittler noch was anderes als ein ultrabond Gel?

Acrylgel lebt doch vom richtig abgedrückt werden, das ist doch richtig oder?

Ich freue mich schon darauf nach meinem Urlaub eure Tipps auszuprobieren.

Gestern 22:02 • #12


Ginger

Ginger

9359
112
70
4117
Zitat von ela-nails:
Ansonsten könnte ich dir für eine NNV die Rubber Gele empfehlen. Ich persönlich verwende die von Laveni (Buildergel in Fläschchen).


@ela-nails Sage mal, kann man damit auch minimal auf Schablone verlängern, wenn mal was zu kurz sein sollte? Werde aus der Beschreibung nicht ganz schlau :nixweiss: Hast du das vielleicht schon probiert?

Vor 8 Stunden • x 1 #13


ela-nails

ela-nails

4192
92
167
2464
Zitat von Ginger:
Zitat von ela-nails:
Ansonsten könnte ich dir für eine NNV die Rubber Gele empfehlen. Ich persönlich verwende die von Laveni (Buildergel in Fläschchen).


@ela-nails Sage mal, kann man damit auch minimal auf Schablone verlängern, wenn mal was zu kurz sein sollte? Werde aus der Beschreibung nicht ganz schlau :nixweiss: Hast du das vielleicht schon probiert?

Ja ich hab tatsächlich damit schon verlängert. Wenn du Schablone anlegst kannst du den Naturnagel so ca 5mm über kuppe verlängern. Hält Bombe. Auch Reparaturen kein Problem ;)

Vor 2 Stunden • x 1 #14


Ginger

Ginger

9359
112
70
4117
@ela-nails Super, danke dir :knuddel: Dann werde ich mir das auch mal zulegen. Habe 1 Kundin, an der ich meine Polish-Reste verbrauche.. sie kommt nur ca. 3 Mal im Jahr :wink: Ich muss dann meist 1 oder 2 Nägel verlängern und mache das bis jetzt immer mit Gel, aber das ist natürlich etwas aufwendiger, als mit Polish. Verlängern klappt mit meinem aber nicht. Also mal was neues testen :D

Vor 1 Stunde • #15










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Produkte, Erfahrungen & Einkaufstipps