3

Wie mache ich mich Selbstständig?

"

Nagelstudio, Behörden & Richtlinien

" Laurii94, 13.11.2021 20:06.
Laurii94

Laurii94

35
18
1
Huhu zusammen,
die Überlegung für die Selbstständigkeit ist schon länger da, nun die Frage:
Womit fange ich an?
Was muss ich beachten? Wie viel Geld muss man einplanen?
(Eröffnung, Anmeldung usw. die Produkte sind soweit vorhanden)
Gern auch weitere Info's, Tipps und alles.

Vielen dank im Vorfeld.

13.11.2021 20:06 • #1


Ginger

Ginger

10401
121
70
5191
Hallo :)

Ja, da gibt es wirklich viel, was man überlegen und bedenken sollte; deshalb verstehe ich dich total, wenn das alles am Anfang sehr erschlagend wirkt :D Aber eins nach dem anderen, dann schafft man das schon!

Zuerst musst du für dich die wichtigen Dingen klären:
- willst du es hauptberuflich machen, oder nebenher?
- hast du Räume? Oder welche anmieten? Oder mobil arbeiten? (wenn Zuhause: muss ggf. der Vermieter gefragt werden und / oder ggf. das Bauamt Bescheid bekommen, weil dann gewerblich genutzt wird)
- wie hast du die Möglichkeit, Kunden zu gewinnen?
- welche Konkurrenz hast du?
- fühlst du dich schon sicher genug?

Noch wichtig:
- deine Preise sollten ordentlich kalkuliert sein, damit du kein Minusgeschäft machst
- ich persönlich rate gern dazu, sich (wenigstens für den Anfang) einen Steuerberater mit ins Boot zu holen, der kennt ja doch so einige Tipps und Tricks, die man selber nicht so drauf hat ;)
- Internetauftritt finde ich auch sehr wichtig heutzutage, da sollte also auch was entsprechendes gemacht werden
- du musst das mit der Selbstständigkeit deiner Krankenkasse mitteilen; möglicherweise ändert sich dann was
- auch, wenn teuer, ist es nicht verkehrt, eine Berufshaftpflichtversicherung zu haben!
- ein guter Name! Da solltest du vorher auf jeden Fall checken, ob er schon vergeben ist!

Das mit dem Geld kann ich schlecht beantworten. Hast du schon "deine" Produkte gefunden, oder bist du noch in der Testphase? Du solltest natürlich welche haben, mit denen du dich sicher fühlst und gut arbeiten kannst. Wie oben geschrieben, musst du dann eine ordentliche Preiskalkulation machen. Evtl. musst du ja noch einiges an Produtken dazukaufen, um etwas Auswahl für die Kunden zu haben.

Die Gewerbeanmeldung ansich ist nicht teuer, die kostet meist so um die 30 Euro...
Danach ist es so (jedenfalls hier), dass automatisch das Finanzamt informiert wird und sich dann bei dir meldet. Und auch entweder Handwerkskammer oder Industrie- und Handelskammer.

Das wäre jetzt erstmal alles, was mir spontan einfällt :D
Klingt bestimmt viel, aber so schlimm ist es gar nicht :wink:

Vielleicht hast du die Möglichkeit, bei dir in der Nähe einen Kurs für Existenzgründer zu besuchen?
Ansonsten würde ich wirklich zu einem Steuerberater raten, die haben sowas auch häufig im Angebot und wenn man später auch dort bleibt, ist es meistens kostenlos.

Ich wünsche dir auf jede Fall ganz viel Erfolg und wenn noch Fragen sind, immer her damit :D

14.11.2021 08:45 • x 2 #2



Hallo Laurii94,

Wie mache ich mich Selbstständig?

x 3#3


NCS

NCS

412
5
5
265
Zur Preiskalkulation gab es hier mal einen guten Beitrag:

gewinn-preiskalkulation-t246.html

Ich glaube, was darin nur noch fehlt, ist der Punkt Rücklagen. Rücklagen solltest du auf jeden Fall in deine Preiskalkulation mit einfließen lassen. Es kann immer mal was unvorhergesehenes passieren, was einen finanziell an die Grenzen bringt. Bestes Beispiel war der Corona-Lockdown, wo viele kein Geld eingenommen haben, aber trotzdem weiter Miete zahlen mussten.

In dem Beitrag steht Studiomiete zzg. jeder Menge Nebenkosten. Die selber Kosten hast du natürlich auch, wenn du zu Hause arbeitest. Dann werden die Kosten halt nur Anteilig auf das Arbeitszimmer oder den Arbeitsbereich berechnet, also Wohnungsmiete und Hausabtragung ebenfalls.
Möchtest du deine Dienstleistung mobil anbieten musst du ein Fahtrenbuch führen und alle Kosten rund ums Auto (Abnutzung, Steuer, Versicherung, Werkstattkosten usw.) anteilig der gefahrenen Kilometer in deine Kalkulation mit einfließen lassen.

14.11.2021 14:03 • x 1 #3