111

Wie sieht ein richtiger, perfekter Aufbau aus?

Lorieh

Lorieh

200
14
hey
hier ist nochmal das kleien dummerchen
was ist eine baseline?
hab die sufu benutzt, doch nichts gefunden..hab auch unter 4 versch suchoptionen gesucht...nih böse sein wenns noch was gibt.
lg lorieh

18.09.2009 19:15 • #31


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1505
Ich hab die Baseline oder Basislinie mal eingezeichnet.
LG Jane

18.09.2009 19:43 • x 7 #32


Hallo Felefix,

Wie sieht ein richtiger, perfekter Aufbau aus?

#2


Sabsi

15768
144
4
46
Danke, Jane-Doe, du bist die Rettung. Super gemacht.

18.09.2009 21:47 • #33


princessnail

2
hallo, kann mir jemand sagen, ob ich nach dem aufbaugel abfeilen muß?

19.10.2009 09:35 • #34


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1505
Ja, nach dem Aufbaugel wird die Modellage in Form gefeilt.
LG Jane

19.10.2009 13:16 • #35


spinne1503

1
ich hab mal frage bin ganz neu ...was kommt als erstes vauf den echten nagel

29.10.2009 15:04 • #36


jessica15071990

jessica15071990

170
12
Primer bzw Haftgel, dann das Aufbaugel und dann der Versiegler. Man kann sich das ganze aber auch einfacher machen indem man ein 1Phasengel verwendet, denn das kann man für alle Schichten nehmen... :)

29.10.2009 17:05 • #37


MissJigsaw

42
7
1
das hier ist zwar schon etwas älter, aber ich hoffe ich bekomm trotzdem eine antwort.
in der theorie klingt alles was ihr über den aufbau schreibt sehr logisch und simpel. ich hab leider das problem, dass ich den mal so gar nicht hinbekomm.
ich erklär mal kurz wie ich das mach:
nagel vorbereiten, primer, dünne schicht aufbaugel, danach noch ne schicht aufbaugel (bei der eigentlich der aufbau modelliert werden sollte), versiegelung, top-coat.
ich benutz mittelviskoses gel von jolifin.

ich hab leider von früher vom nägellackieren noch die blöde angewohnheit auch das gel eher wie lack zu verstreichen. wie mach ich das denn, dass das gel an ort und stelle bleibt?
noch dazu hab ich angst, dass der nagel total ausgebeult aussieht, was mir überhaupt nicht gefällt, also halte ich es lieber etwas flacher.
warum ist der aufbau denn überhaupt so wichtig?

sorry, falls die frage etwas dämlich ist.
ich hab hier auch schon viel drüber gelesen, aber irgendwie schnall ichs nicht so ganz.
bin für jede hilfe dankbar.

07.01.2010 15:39 • #38


TitusMaus

TitusMaus

2071
147
115
5
Zitat von MissJigsaw:
das hier ist zwar schon etwas älter, aber ich hoffe ich bekomm trotzdem eine antwort.
in der theorie klingt alles was ihr über den aufbau schreibt sehr logisch und simpel. ich hab leider das problem, dass ich den mal so gar nicht hinbekomm.
ich erklär mal kurz wie ich das mach:
nagel vorbereiten, primer, dünne schicht aufbaugel, danach noch ne schicht aufbaugel (bei der eigentlich der aufbau modelliert werden sollte), versiegelung, top-coat.
ich benutz mittelviskoses gel von jolifin.

ich hab leider von früher vom nägellackieren noch die blöde angewohnheit auch das gel eher wie lack zu verstreichen. wie mach ich das denn, dass das gel an ort und stelle bleibt?
noch dazu hab ich angst, dass der nagel total ausgebeult aussieht, was mir überhaupt nicht gefällt, also halte ich es lieber etwas flacher.
warum ist der aufbau denn überhaupt so wichtig?

sorry, falls die frage etwas dämlich ist.
ich hab hier auch schon viel drüber gelesen, aber irgendwie schnall ichs nicht so ganz.
bin für jede hilfe dankbar.


Hay :)
warum nimmste nach der Versiegelung noch den top coat ?
Gel (Aufbaugel) wird nicht gestrichen sondern modelliert (schwebend). der Pinsel oder ähnliches berührt dabei nicht den Nagel :)
Der Aufbau ist notwendig, grad bei längeren Nägeln, damit er einiges aushalten kann, ansonsten würde dir ggf immer wieder etwas wegbrechen oder aber der NN beschädigt werden.
Wenn Du den Aufbau modelliert hast, feilste ihn in Form, dadurch kann man "Beulen" ausarbeiten. feilst Du dadurch zu viel weg, modellierste nochmal eine Schicht Aufbau, bis er sitzt :)

wenn ich falsch liegen oder etwas fehlen sollte (bestimmt ^^), bitte um korrektur :D

LG Dani

Nachtrag: blätter mal eine Seite zurück, da sind einige Bilder zwecks Aufbau und Erklärungen :)

07.01.2010 15:49 • x 2 #39


MissJigsaw

42
7
1
aha! schwebend - hör ich grad zum ersten mal. ok das versuch ich beim nächsten mal. nee mit beule mein ich die modellage an sich. bei manchen sieht mans einfach total, dass es künstliche nägel sind. ich find das sieht irgendwie nicht so schön aus.
aber du hast mir schon sehr weiter geholfen - danke dir!

07.01.2010 16:08 • #40


Sabsi

15768
144
4
46
Ganz verhindern kann man es nicht, künstlich ist eben nicht natürlich. Das eine was man will, das andre was man dementsprechend muss !

Aufbau: schau mal hier: Stressbereich

In diesem Bereich hat der Naturnagel seine Sollbruchstelle und wenn dieser Bereich nicht ausreichend verstärkt wird, reisst dort ein Nagel ein, oftmals auch sehr schmerzhaft: Nagelbettbruch.

Es ist auch wichtig, das der Aufbau über diesen kompletten Bereich modelliert (nicht gestrichen) wird, daher immer etwa 30 bis 40 % entfernt von der Nagelhaut ansetzen und über die natürliche Smile denn Bogen dünn auslaufend nach vorne arbeiten. Dort wo das French hinkommt wird nur ausgestrichen, fast ohne Material.

Bei sehr kurzen Nägeln braucht ein Aufbau nicht so ausgeprägt gearbeitet werden wie bei langen Nägeln. Weiters spielt auch noch die natürliche Festigkeit der Nägel dabei eine Rolle. Ein von Natur aus gut gewölbter Nagel braucht geringfügig weniger Aufbau wie ein flacher Nagel und dementsprechend muss dieser ausgearbeitet werden.

08.01.2010 00:28 • x 11 #41


MellySunshine

63
5
2
Jetzt weiß ich auch wie ein perfekter Aufbau aussehen soll,Dankeschön !
Ich versuchs heute Abend umzusetzen. :D

24.01.2010 11:59 • #42


Viktoria82

1
Hallo!
Ich bin ganz neue hier!
Bei mir klappt nicht C-Kurve.Es gibt nur löcher,bücken,Nagel sieht schrecklich aus!
Ich weis es nicht,wie soll ich es richtig machen!?

Schulung machen, zeigen lassen, hier viel lesen und üben, üben und wieder üben.

25.01.2010 14:46 • #43


Jolulena

23
1
aufbau leicht zu machen ist auch super ,wenn man den nagel bei der aufbau umdreht... und wartet bis der gel einbischen selber c-kurve bildet...... dann umdrehen und unter die lampe

03.02.2010 21:20 • x 1 #44


Sabsi

15768
144
4
46
Mit der Handumdrehmethode landet der Aufbau meist zu weit vorne oder verlagert sich seitlich und klappt nicht mit allen Gelen.

03.02.2010 22:09 • #45










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Tipps & Tricks