15

Gelnägel haften nicht

"

Gelnägel

" Desertsun, 14.05.2020 12:11.

Desertsun

12
5
1
Hallo ihr Lieben :)

Ich hab mal wieder eine Frage an euch und zwar habe ich zwar schon viel zum Thema gelesen aber wollte dann doch mal fragen :
Ich benutze ja die Produkte von Nail Factory und ich habe mir mittlerweile schon 3x die Nägel gemacht und immer 3 Wochen draufgelassen und bei mir hält alles bombenfest wie bei meiner Schwester auch.
Bei meiner Mutter lösen sich die Nägel jedoch komplett ab, also sie brechen gar nicht erst sondern lösen sich einfach ab und zwar wirklich krass, so 4 Nägel am Tag manchmal.
Sie ging sonst auch immer ins Studio und da hat es super gehalten. Ich weiß, dass es an der Feuchtigkeit oder an schnall nachfettenden Nägeln liegen könnte. Hab mir jetzt mal überlegt Dehydrator zu bestellen und eventuell Fiberglasgel, glaubt ihr das könnte was bringen?

Zur Erklärung zur Vorbereitung; ich fräse immer die Altmodellage ab (nicht ganz da ich ja nur auffülle), dann natürlich Nagelhaut entfernen, primer auftragen, dann mache ich eine dünne Schicht Gel drauf, aushärten, dann den Aufbau.

Vielleicht habt ihr noch den ein oder den anderen Tipp für mich :)

Danke

LG

14.05.2020 12:11 • #1


Ginger

Ginger

10006
117
70
4913
Ja, es ist so, dass du keine Nagel mit dem anderen vergleichen kannst, jeder ist anders von der Beschaffenheit, jeder braucht was anderes und hat andere Bedürfnisse :lol: Was die Modellage angeht, bleibt da manchmal einfach nur ausprobieren, bis man für DEN Nagel DAS Produkt gefunden hat.

Dehydrator ist grundsätzlich nie verkehrt! Er entfernt ja Fett und Feuchtigkeit und du weißt ja nie, ob sich nicht jemand kurz vor der Modellage noch (evtl. auch aus Versehen) die Hände ausgiebig gewaschen oder eingecremt hat, oder gebadet, gespült, oder sonstiges. Ich würde es mal damit versuchen!

Was das Gel angeht: da bleibt wirklich nur ausprobieren! Man kann nicht sagen, dass eine Art unbedingt besser ist. Ja, Fiberglasgel soll besser haften, ABER es ist im Vergleich zu anderen Gelen auch viel starrer, so dass es unter Umständen dadurch wieder zu Ablösungen kommen kann. Ich habe bei meinen Kundinnen so gut wie nie Liftings, es sei denn, sie stoßen sich oder fummeln dran rum oder so. Ich hatte eine Zeitlang dann mal ein Fiberglasgel ausprobiert und plötzlich hatten ganz viele Kundinnen Liftings! Da ich aber an meiner Arbeitsweise nichts verändert hatte, konnte es nur am Gel liegen. Also wieder auf mein ursprüngliches, elastisches Gel umgestiegen und zack, keiner hatte mehr Liftings :wink: Das muss man wirklich ausprobieren!

...noch eine kleine Info: Nägel ansich sind nicht fettend oder feucht! Wenn, dann kommt es von der Haut drumrum! Ist wie bei Haaren, die ansich sind ja auch nicht fettig, sondern die Kopfhaut :D

14.05.2020 15:20 • #2



Hallo Desertsun,

Gelnägel haften nicht

x 3#3


shorti100

shorti100

1077
22
7
721
Zitat von Ginger:
. Also wieder auf mein ursprüngliches, elastisches Gel umgestiegen und zack, keiner hatte mehr Liftings :wink: Das muss man wirklich ausprobieren!



Früher habe ich ja auch ausschließlich nur mit Gel gearbeitet (jetzt haben fast alle meine Kunden Shellac). Und da habe ich auch vorwiegend ein elastisches Gel verwendet. Für mich war das was sowas wie ein Allround-Gel. Es hat so gut wie bei allen sehr gut gehalten.
Wenn du schon ein neues ausprobierst, würde ich auch eher zu solch einem tendieren.

Und bevor du fragst :mrgreen: , sag ich dir gleich, welches es damals war (es war wirklich ganz am Anfang meiner Zeit als ND):
https://www.prettynailshop24.de/p_6868_ ... astik-15ml

Daher weiß ich nicht, ob die Rezeptur immer noch die gleiche ist. Dazu sagen muss ich auch, dass ich als ND dieses Gel nicht gut vertragen habe. Habe davon Ausschlag am Hals bekommen. War vermutlich der Feilstaub - oder was auch immer. Aber das muss ja nicht bei jedem so sein.

14.05.2020 16:34 • #3


Ginger

Ginger

10006
117
70
4913
Ich muss auch sagen, dass ich mit diesem elastischen bis jetzt seit Jahren gut gefahren bin.
Passt einfach zu den meisten Nägeln, finde ich :wink:

14.05.2020 20:13 • #4


shorti100

shorti100

1077
22
7
721
Zitat von Ginger:
Ich muss auch sagen, dass ich mit diesem elastischen bis jetzt seit Jahren gut gefahren bin.
Passt einfach zu den meisten Nägeln, finde ich :wink:


Welches nimmst du Ginger?

15.05.2020 08:23 • #5


NCS

NCS

73
3
43
Mit den elastischen Gelen kann ich auch bestätigen. Ich hab zwar überwiegend Acryl-Kunden, aber bei meinen Problemkunden hält das elastische Gel am besten.

Zu den fettigen, feuchte Nägeln möchte ich Ginger in klein wenig widersprechen. Auch wenn der Nagel an sich ein totes Material ist, so dringen doch Stoffe vom Nagelbett bis an die Oberfläche. Der Nagel ist ja keine glatte dichte Platte. Deshalb kann es auch z.B. bei zeitweiser Einnahme von Medikamenten zu plötzlichen extremen Liftings kommen.
Ich hatte mal eine Kunden, bei der hat immer alles super gehalten. Dann musste sich 14 Tage nach ihrem Termin hoch dosiertes Antibiotika nehmen. Bis dahin hatte sie keine Liftings. 2 Tage nach Beginn der Antibiotika-Einnahme rief sie mich ganz entsetzt an und erzählte dass ihre Nägel im Bett gelegen hätten. Ganze 8 Stück hatten sich im ganzen über Nacht einfach vom den Nägeln gelöst. Nachdem das Antibiotika aus dem Körper raus war, hat wieder alles super gehalten.

15.05.2020 08:44 • #6


Desertsun


12
5
1
Hallo,

Vielen Dank für eure interessanten Antworten
Ok ich denke es gibt nicht die Lösung, wahrscheinlich muss man sich da einfach ein bisschen durchtesten. Ich war ja ganz froh, dass das. 1 Gel was ich bestellt hatte so super hält bei mir und komme auch ganz gut damit zurecht aber leider sind alle Nägel anders.
Vielleicht muss es ja kein Fiberglasgel sein, dann teste ich sonst einfach mal eine andere Marke bei ihr und den Dehydrator auf jeden Fall.
Das mit den Medikamenten ist ja richtig krass bei meiner Mutter ist da gar keine Umstellung, ich denke, dass es wirklich was mit dem Gel zu tun hat. Ich kann es ja nicht ganz falsch machen da bei mir und meiner Schwester alles super gut hält.

LG

15.05.2020 14:05 • #7


aloeveranailsand.

26
4
3
Ich hatte auch letztens eine Kundin da, ich habe ihr mein Allrounder Gel von Hanse drauf gemacht. Leider schrieb sie mir dann 3 Tage nach dem Termin, dass 4 Nägel komplett ab waren und sie nun für 55Euro alles neu machen lassen musste in einem anderen Studio.

Habe ihr dann geantwortet, dass es mir Leid tut und ich ihr die Nägel doch kostenlos repariert hätte, da nach so kurzer Zeit überhaupt nichts sein darf...

Aber ich finde es auch sehr seltsam, dass man dann nicht mal die Chance bekommt, die Nägel mit einem anderen Gel zu machen, sondern lieber zu einem anderen Studio rennt und sich dann beschwert... :(

Schade... so werde ich wohl nie genug Übung bei Gelnägel an Kunden bekommen. UV-Lack ist überhaupt kein Thema...

Habe jetzt so Angst davor, einer Kundin am Samstag Gelnägel zu machen, da ich nun an mir und den Produkten zweifle... Nach welcher Zeit ist denn ein Gel zu alt nach dem Öffnen?

Kann ein Primer schlecht werden?

Soll ich am Wochenende lieber sicherheitshalber mit den Gelen von alessandro (American Bond, American Gel) arbeiten!?

Habe vor lauter Angst direkt bei LCN bestellt, um mir dann beweisen zu können, dass es nicht an den Gelen, sondern an mir liegt, doch was mache ich denn nun plötzlich falsch?

Die Naturnagelvorbereitung mache ich ja bei UV-Lack Nägel zu 100% gleich, sprich:

- Nagelhaut mit Propusher entfernen
- Buffern
- Primer
- Haftgel
- Aufbau
- in Form Feilen
- Nailart / Design
- Versiegelung


Ich verstehe die Welt nicht mehr

15.05.2020 14:43 • #8


shorti100

shorti100

1077
22
7
721
Zitat von aloeveranailsandspa:
Ich hatte auch letztens eine Kundin da, ich habe ihr mein Allrounder Gel von Hanse drauf gemacht. Leider schrieb sie mir dann 3 Tage nach dem Termin, dass 4 Nägel komplett ab waren und sie nun für 55Euro alles neu machen lassen musste in einem anderen Studio.

Habe ihr dann geantwortet, dass es mir Leid tut und ich ihr die Nägel doch kostenlos repariert hätte, da nach so kurzer Zeit überhaupt nichts sein darf...

Aber ich finde es auch sehr seltsam, dass man dann nicht mal die Chance bekommt, die Nägel mit einem anderen Gel zu machen, sondern lieber zu einem anderen Studio rennt und sich dann beschwert... :(

Schade... so werde ich wohl nie genug Übung bei Gelnägel an Kunden bekommen. UV-Lack ist überhaupt kein Thema...

Habe jetzt so Angst davor, einer Kundin am Samstag Gelnägel zu machen, da ich nun an mir und den Produkten zweifle... Nach welcher Zeit ist denn ein Gel zu alt nach dem Öffnen?

Kann ein Primer schlecht werden?

Soll ich am Wochenende lieber sicherheitshalber mit den Gelen von alessandro (American Bond, American Gel) arbeiten!?

Habe vor lauter Angst direkt bei LCN bestellt, um mir dann beweisen zu können, dass es nicht an den Gelen, sondern an mir liegt, doch was mache ich denn nun plötzlich falsch?

Die Naturnagelvorbereitung mache ich ja bei UV-Lack Nägel zu 100% gleich, sprich:

- Nagelhaut mit Propusher entfernen
- Buffern
- Primer
- Haftgel
- Aufbau
- in Form Feilen
- Nailart / Design
- Versiegelung


Ich verstehe die Welt nicht mehr


Also jetzt mal der Reihe nach und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.
Hast du nur diese 1 Kundin bisher, oder auch noch andere? Wenn ja, hält es bei den anderen und nur bei der einen nicht?
Du schreibst: was du PLÖTZLICH falsch machst? Hat es vorher gehalten, oder war sie das 1. Mal da?
Um da helfen zu können, muss man einige ausschließen können.


Gele und Primer werden nicht "stichtagsmäßig" schlecht. Und das dauert schon eine Weile. Ich meine, da steht immer was von 12 Monaten auf den Töpfchen. Aber ich glaube, wirklich schlecht sind die dann immer noch nicht.
Ich hatte das mal bei ein paar UV-Lacken. Die Farben waren einfach unbeliebt und schon ewig offen. Irgendwann sind die dann in der Lampe einfach nicht mehr ausgehärtet.

15.05.2020 15:42 • #9


aloeveranailsand.

26
4
3
Ich hatte sie als die erste UV-Gel Kundin seit ich das Studio angemeldet habe. Alle anderen haben momentan UV-Lack.

Ich habe ja vor 9 Jahren bereits bei Freundinnen privat Gelnägel gemacht - natürlich ohne Bezahlung - und da hatte ich keine solchen Haftungsprobleme...

Das deprimiert ganz schön... :(

15.05.2020 16:37 • #10


shorti100

shorti100

1077
22
7
721
Also hast du quasi keinen "Beweis", dass du es richtig machst, weil alle anderen UV-Lack haben, oder?

Deine Arbeitsschritte hast du ja schon aufgeschrieben. Da ist kein grober Fehler. Vorausgesetzt, du machst die Nagelhaut wirklich gut weg. Evtl. sogar mit Fräser?

Die Sache mit dem Primer ist nicht immer zielführend. Hast du einen mit Säure? Solche finde ich in den meisten Fällen nicht so optimal. Die greifen den NN ziemlich an.
Du könntest vielleicht mal einen Bonder (der ist säurefrei) probieren und vorher Dehydrator. Der entfettet. Und vielleicht achtest du mal drauf, dass du dein Haftgel dünn einmassierst. Manchmal wird das zu dick aufgetragen.

Weiter kann natürlich auch dein Aufbaugel nicht passend ist zu den NN der Kundin. Also dass es evtl. zu starr o.a. ist...?
Welches Aufbaugel verwendest du? Ist es eher elastisch oder hart? Mittelviskos, dünnviskos, standfest? Oder ist dir vielleicht beim Arbeiten Material in die Ränder gelaufen?

Mehr fällt mir grade nicht ein dazu.

15.05.2020 19:37 • #11


Ginger

Ginger

10006
117
70
4913
Zitat von shorti100:
Welches nimmst du Ginger?


Als Haftschicht nehme ich das Allrounder von NailCreator, das ist kein spezielles Haftgel, sondern wie der Name schon sagt, ein 3in1 :wink:
Für den Aufbau nehme ich das Schablonengel von NailCreator.

15.05.2020 20:10 • #12


Ginger

Ginger

10006
117
70
4913
Zitat von NCS:
Zu den fettigen, feuchte Nägeln möchte ich Ginger in klein wenig widersprechen. Auch wenn der Nagel an sich ein totes Material ist, so dringen doch Stoffe vom Nagelbett bis an die Oberfläche.


Klar, das ist natürlich richtig, dass diverse Mediamenten, Erkrankungen oder Behandlngen zu (zeitweisen) Veränderungen des Körpers führen können. Aber ich bin jetzt einfach mal vom "Normalfall" ausgegangen und wollte sagen, dass normale Nägel nicht schwitzen oder fetten. Dieser Fakt hält sich ja leider hartnäckig und man stolpert immer wieder drüber, genau wie der Behauptung, dass Nägel atmen :lol:

15.05.2020 20:13 • x 1 #13


Ginger

Ginger

10006
117
70
4913
Zitat von aloeveranailsandspa:
Ich hatte auch letztens eine Kundin da, ich habe ihr mein Allrounder Gel von Hanse drauf gemacht. Leider schrieb sie mir dann 3 Tage nach dem Termin, dass 4 Nägel komplett ab waren und sie nun für 55Euro alles neu machen lassen musste in einem anderen Studio.

Habe ihr dann geantwortet, dass es mir Leid tut und ich ihr die Nägel doch kostenlos repariert hätte, da nach so kurzer Zeit überhaupt nichts sein darf...

Aber ich finde es auch sehr seltsam, dass man dann nicht mal die Chance bekommt, die Nägel mit einem anderen Gel zu machen, sondern lieber zu einem anderen Studio rennt und sich dann beschwert... :(


Also das finde ich echt gemein von ihr, muss ich sagen. Jeder sollte die Chance haben, nachzuarbeiten!
Aber gut, nicht jeder hat Anstand. Schade, dass du diese Erfahrung machen musstest, aber vielleicht kannst du auch etwas froh sein, denn solche Kundinnen braucht man nicht unbedingt. Klingt, als wäre sie etwas schwierig :)

Ich verstehe dich total, dass du du gefrustet bist, so ging es mir anfangs auch, wenn mal irgendwas repariert werden musste! Zum Glück hatte ich aber anscheinend recht entspannte Kundinnen, die es locker genommen haben und trotzdem immer wieder gekommen sind :wink:

Ich würde die Schuld nicht gleich bei dir suchen. Ich kann bei deinen Arbeitsschritten auch keinen Fehler finden. Es kann jetzt halt einfach Pech sein, dass ihre Nägel eben ein anderes Gel / eine andere Vorbereitung oder sonstiges brauchen, oder sie hat irgendwas damit angestellt... geknibbelt, stark belastet, sonstiges, das kannst du ja gar nicht wissen und sie würde es dir ja auch nicht sagen :wink:

Also bloß keine Panik!
Sie hat da jetzt leider blöd reagiert, versuch, das abzuhaken.
Wenn sich nochmal jemand meldet, bei dem es so ist, würde ich mich entschuldigen, erklären, dass eben jeder Nagel verschieden ist und man manchmal etwas testen muss, um das passende Material zu finden und kostenlose Nacharbeit mit einem anderen Gel anbieten. Mehr kann man nicht tun. Wenn jemand das nicht möchte, dann ist das schade, aber auch nicht zu ändern.

Wie gesagt, ich kann es absolut nachvollziehen und muss dabei an meine Anfänge zurückdenken, wo (natürlich) auch noch nicht alles perfekt geklappt hat. Und ich bin dann auch noch jemand, der sich immer nen Kopf und unheimlich viele Gedanken macht :oops: :lol: Aber irgendwann wird es besser, man wird besser, man bekommt ein dickeres Fell, man wird selbstbewusster! Man muss nur etwas Geduld haben, auch wenn´s schwer fällt :D

15.05.2020 20:25 • x 1 #14


aloeveranailsand.

26
4
3
Vielen lieben Dank für eure aufbauenden Worte!
Hatte den Primer von Hanse Nailcouture in der Flasche, kann gerade nicht auswendig sagen, ob der säurefrei oder haltig ist. Grundsätzlich heißt es ja immer: unten säurehaltig und Aufbau ebenso passend darüber. Alles andere kann dann auch säurefrei, also z.B. Fullcover oder French mit UV-Lack geht ja auch, sein.

Habe mir bei GDN jetzt noch einen Dehydrator bestellt und Primer.

Habe nun sozusagen 4 neue Gel-Reihen für die nächsten Wochen zum Testen.

LCN: AFO - Set + Standard Gele

Und dann noch einige von Laveni

Von Hanse Nailcouture bekomme ich noch ein Set der Acryl-Gele.

Ich denke für den Neuanfang sollte es ganz ok sein, oder?
Laveni Bestellung Gelnägel haften nicht in Gelnägel B3664A85-4D98-41DE-9296-9E235E5159CF.jpeg
Laveni Bestellung
104 46.35 KB

15.05.2020 23:58 • #15



Hallo Desertsun,

x 4#15










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Gelnägel