1

Waren Gelnägel bei sich lösender Nagelplatte richtig?

"

Gelnägel

" Taiah, 04.06.2022 13:41.

Taiah

2
1
Hallo zusammen,

ich bin neu hier, 38 Jahre alt und trage erst seit einigen Tagen das erste Mal Kunstnägel (weswegen ich sicher auch oft falsche Begriffe verwenden werde )

Bei uns gibt es nur eine Handvoll Nagelstudios, leider meist mit weniger guten Bewertungen.
Nach gut 4 Jahren in denen ich mich durch sämtliche Wundermittel aus Apotheke und Internet gefuttert und geschmiert habe bin ich dann endlich in (das bestbewertete) Studio hier in der Stadt, da mir meine Naturnägel beim bezahlen an der Kasse zb unangenehm waren.
Meine Naturnägel haben sich in den letzten Jahren permanent an der Nagelspitze gelöst, also die obere Schicht der Nagelplatte (siehe Bilder)

Im Studio sagte man, dass das kein Problem wäre und man drüberarbeiten kann. Ich bekam eine Verlängerung mit Gelnägeln ohne Tips mit Shellacfarbe (meine Hände werden nicht stark beansprucht) und beim Bearbeiten meinte die Dame dass die Spitzen sehr dünn seien.

Nun meinte eine Freundin dass das falsch war, in meinem Fall hätte ich kein Gel nehmen dürfen weil es das Naturnagel-Problem verschlimmern würde. Ist das richtig? Ich habe da schon etwas Angst, dass es sich beim abschleifen/feilen irgendwann dann schmerzhaft bemerkbar machen wird.

Und kann mir noch jemand verraten ob es viel Aufwand ist wenn man beim Auffülltermin die Farbe ändern lassen will? Vom lesen im Internet hatte ich den Eindruck dass eine Neumodellage dafür dann nötig ist und ich kann mich mit der aktuellen Farbe nicht so richtig anfreunden

Vielen Dank schonmal für eure Infos

Liebe Grüße,
Jessica
Naturnägel Waren Gelnägel bei sich lösender Nagelplatte richtig? in Gelnägel PXL_20220504_132301037~2.jpg
Naturnägel
289 53.56 KB
Naturnägel Waren Gelnägel bei sich lösender Nagelplatte richtig? in Gelnägel PXL_20220504_132218511.MP~2.jpg
Naturnägel
256 61.68 KB
Naturnägel Waren Gelnägel bei sich lösender Nagelplatte richtig? in Gelnägel PXL_20220504_132133203.MP~2.jpg
Naturnägel
263 68.43 KB

04.06.2022 13:41 • #1


shorti100

shorti100

1362
26
8
917
Zitat von Taiah:
Hallo zusammen,

ich bin neu hier, 38 Jahre alt und trage erst seit einigen Tagen das erste Mal Kunstnägel (weswegen ich sicher auch oft falsche Begriffe verwenden werde )

Bei uns gibt es nur eine Handvoll Nagelstudios, leider meist mit weniger guten Bewertungen.
Nach gut 4 Jahren in denen ich mich durch sämtliche Wundermittel aus Apotheke und Internet gefuttert und geschmiert habe bin ich dann endlich in (das bestbewertete) Studio hier in der Stadt, da mir meine Naturnägel beim bezahlen an der Kasse zb unangenehm waren.
Meine Naturnägel haben sich in den letzten Jahren permanent an der Nagelspitze gelöst, also die obere Schicht der Nagelplatte (siehe Bilder)

Im Studio sagte man, dass das kein Problem wäre und man drüberarbeiten kann. Ich bekam eine Verlängerung mit Gelnägeln ohne Tips mit Shellacfarbe (meine Hände werden nicht stark beansprucht) und beim Bearbeiten meinte die Dame dass die Spitzen sehr dünn seien.
Wie wurden denn die Nägel verlängert? Mit Schablone?

Nun meinte eine Freundin dass das falsch war, in meinem Fall hätte ich kein Gel nehmen dürfen weil es das Naturnagel-Problem verschlimmern würde. Ist das richtig? Ich habe da schon etwas Angst, dass es sich beim abschleifen/feilen irgendwann dann schmerzhaft bemerkbar machen wird.
Eine Gel-Modellage verschlechtert die Naturnägel überhaupt nicht. Solltest du dich irgendwann entscheiden, keine Gel-Nägel mehr haben zu wollen, sind deine Naturnägel genauso gut (oder schlecht) wie vorher. Allerdings muss das Gel professionell und gut entfernt werden. Damit meine ich, wenn falsch entfernt wird, kann dein NN Schaden nehmen. Aber in einem Studio sollte das richtig gemacht werden.

Und kann mir noch jemand verraten ob es viel Aufwand ist wenn man beim Auffülltermin die Farbe ändern lassen will? Vom lesen im Internet hatte ich den Eindruck dass eine Neumodellage dafür dann nötig ist und ich kann mich mit der aktuellen Farbe nicht so richtig anfreunden
Naja, beim Farbwechsel muss natürlich die Farbe komplett entfernt werden - macht ja sonst keinen Sinn. Aber wenn die Farbe "on top" gemacht wurde (also auf den Aufbau - wovon ich ausgehe), dann muss ja nicht so viel weg. Dürfte also kein Problem sein.

Interessant fände ich auch noch Bilder von der fertigen Modellage. Da kann man auch schon bisschen feststellen, wie gearbeitet wurde.
Vielen Dank schonmal für eure Infos

Liebe Grüße,
Jessica

04.06.2022 19:51 • #2



Hallo Taiah,

Waren Gelnägel bei sich lösender Nagelplatte richtig?

x 3#3


Taiah


2
1
Zitat von shorti100:
Wie wurden denn die Nägel verlängert? Mit Schablone?
Ich vermute dass es eine Schablone war, Aufkleber die unter den NN geklebt wurden und auf denen dann das Gel zum verlängern aufgetragen wurde - also das Gel über den gesamten NN und auf der Schablone) . Es war eine Gelschicht in roséfarben (und vorher ein Stift mit klarer Flüssigkeit und etwas dass wie klarer Nagellack ausgesehen hat, das aber nur auf dem NN)

Eine Gel-Modellage verschlechtert die Naturnägel überhaupt nicht. Solltest du dich irgendwann entscheiden, keine Gel-Nägel mehr haben zu wollen, sind deine Naturnägel genauso gut (oder schlecht) wie vorher. Allerdings muss das Gel professionell und gut entfernt werden. Damit meine ich, wenn falsch entfernt wird, kann dein NN Schaden nehmen. Aber in einem Studio sollte das richtig gemacht werden.
Hand aufs Herz: ich würde mich da nie im Leben alleine rantrauen

Naja, beim Farbwechsel muss natürlich die Farbe komplett entfernt werden - macht ja sonst keinen Sinn. Aber wenn die Farbe "on top" gemacht wurde (also auf den Aufbau - wovon ich ausgehe)
Das ist super, ich bin ziemlich unvorbereitet zu dem Termin. Ich hatte zwar viele Bilder und/oder YouTube Videos gesehen, war aber einfach (noch) nicht mutig genug. So hatte ich einfach darum gebeten dass sie mir erstmal eine Farbe aussucht die nicht zu knallig ist. Ich glaube die Farben nennen sich cateye? - sie hat mit einem Magnet die Glitzerpartikel 'beeinflusst'

Interessant fände ich auch noch Bilder von der fertigen Modellage. Da kann man auch schon bisschen feststellen, wie gearbeitet wurde.
Habe ich beigefügt, ich hoffe die Bilder passen


Und erstmal noch ein ganz ganz liebes Danke für deine Antworten
Gelmodellage seitlich Waren Gelnägel bei sich lösender Nagelplatte richtig? in Gelnägel PXL_20220604_194826512~2.jpg
Gelmodellage seitlich
279 68.96 KB
Gelmodellage vorn Waren Gelnägel bei sich lösender Nagelplatte richtig? in Gelnägel PXL_20220604_194802178~2.jpg
Gelmodellage vorn
253 43.7 KB
Gelmodellage oben Waren Gelnägel bei sich lösender Nagelplatte richtig? in Gelnägel PXL_20220604_194752088~2.jpg
Gelmodellage oben
311 94.11 KB

04.06.2022 21:21 • #3


shorti100

shorti100

1362
26
8
917
Also erstmal, die Gelmodellage ist wirklich nicht so furchtbar schlecht. Vielleicht nicht perfekt, aber nicht so dramatisch.
Auf Bild 1 schaut der RF vielleicht etwas flach aus. Da hätte etwas mehr Aufbau sein können.
Bei Bild 2 sieht der Tunnel (das ist die Sicht von vorne) seitlich etwas dicker aus.
Auf Bild 3 baucheln der RF und der KF im vorderen Drittel etwas.

Aber alles in allem nicht so dramatisch finde ich.
Die Modellage ist auch vorne vom Tunnel schön dünn. Wenn alles hält, ist das ok.

An deiner Stelle würde ich jetzt abwarten, ob alles hält, es sich nicht liftet usw...Und dann erst den Farbwechsel nach der üblichen Zeit machen lassen.
Wenn du mit der Farbe im Moment so gar nicht leben kannst, kannst du auch mit normalem Nagellack drüberlackieren. Ich weiß, das ist jetzt nicht das, wozu man eine Modellage hat. Aber auf einer Gel-Modellage hält Nagellack wirklich recht gut. Er splittert lange nicht so schnell ab, wie auf dem NN. Vielleicht probierst du es mal, wenn du halbwegs geschickt im Lackieren bist. Du kannst das dann auch wieder ablackieren. Dafür musst du aber unbedingt acetonfreien (!) Nagellackentferner nehmen! Sonst beschädigst du deine Modellage.
Ansonsten ist das aber kein Problem.

05.06.2022 07:09 • x 1 #4


NCS

NCS

550
6
5
380
Hallo @Taiah ,
wie @shorti100 schon geschrieben hat, sind die Nägel gar nicht so schlecht gemacht.

Zitat von Taiah:
Ich vermute dass es eine Schablone war, Aufkleber die unter den NN geklebt wurden und auf denen dann das Gel zum verlängern aufgetragen wurde - also das Gel über den gesamten NN und auf der Schablone) . Es war eine Gelschicht in roséfarben (und vorher ein Stift mit klarer Flüssigkeit und etwas dass wie klarer Nagellack ausgesehen hat, das aber nur auf dem NN)

Ja, das war dann eine Verlängerung mit Schablone. Die Sachen vorher sind Flüssigkeiten zur Naturnagelvorbereitung. Ich vermute mal das erste war ein Dehydrator um die Feuchigkeit aus der Nagelplatte zu ziehen und das zweite dann ein Haftvermittler/Bonder, damit das Gel besser am Naturnagel haftet.

Durch die weitere Bearbeitung beim Auffüllen sollten deine Nägel in einem vernünftigen Nagelstudio nicht weiter groß beansprucht werden, da beim Auffüllen lediglich die Farbe und alles was sich gelöst hat entfernt wird. Die Farbe, so wie du sie trägst ist meistens oben auf und nur noch durch eine Versiegelung geschützt. Sie lässt sich also relativ gut und schnell wechseln.
Das übrige Material wird nur etwas ausgedünnt und in Form gefeilt, weil sonst die Statik nicht mehr stimmt und die Nägel irgendwann mega dick wären.
Wenn deine Nagelspitzen also noch fest mit dem Material verbunden sind und du wieder Farbe und kein French/Baby Boomer haben möchtest, dann wird lediglich die Nagelspitze eingekürzt und in Form gebracht.

09.06.2022 10:55 • #5









Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag